E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 16°C
Sport extrem: Das war der Ironman Frankfurt 2018
So. 08.07.2018 - 25 Bilder
Am 08. Juli 2018 haben Extremsportler beim Ironman Frankfurt 2018 körperliche Höchstleistungen gezeigt. Los ging es in Langen: Auch die deutschen Sportler Andi Böcherer (2.v.r.), Jan Frodeno (3.v.r.) und Patrick Lange (M) startetn bei der Ironman Europameisterschaft zum Schwimmen im Langener Waldsee. 08.07.2018, Hessen, Langen: Anne Haug (r) aus Deutschland, Daniela Ryf (M, weiße Badekappe) aus der Schweiz und Sarah Crowley (M, grüne Badekappe) aus Australien starten bei der Ironman Europameisterschaft zum Schwimmen im Langener Waldsee. 08.07.2018, Hessen, Langen: Sarah True (l) aus den USA und Daniela Ryf aus der Schweiz kommen bei der Ironman Europameisterschaft nach dem Schwimmen im Langener Waldsee aus dem Wasser. 08.07.2018, Hessen, Langen: Daniela Ryf (3.v.l.) aus der Schweiz, Sarah True (2.v.r.) aus den USA und Sarah Crowley (3.v.r.) aus Australien starten bei der Ironman Europameisterschaft zum Schwimmen im Langener Waldsee. Foto: Arne Dedert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Starkregen und Überflutungen in Frankfurt und Umgebung
Fr. 08.06.2018 - 12 Bilder
Am Donnerstag Nachmittag erreichte das Gewitter-Unwetter mit starken Regenfällen Frankfurt und Umgebung. Vielerorts kam es zu Überschwemmungen und Keller liefen voll. Geschlossene Fahrzeuge waren bei der Wetterlage von Vorteil, wer dieses nicht hatte, dürfte dies bereut haben. Als das Unwetter am Nachmittag mit Starkregen Frankfurt erreichte, versuchten vielerorts sich Passanten in Hauseingängen ins Trockene zu retten. Vielerorts musste das eindringende Wasser aus Kellern gepumpt werden. In der Frankfurter Innenstadt wurden Passanten von dem Unwetter überrascht und mussten vielerorts große Pfützen überqueren.
So sieht es in einem Reaktorgebäude des Kernkraftwerks Biblis aus
Mo. 14.05.2018 - 23 Bilder
Durch Personenschleusen kommen die Mitarbeiter zum Reaktorgebäude. Im Inneren des Reaktorgebäudes, befindet sich der Druckwasserreaktor. Die Mitarbeiter müssen vor dem Betreten des Reaktorgebäudes alle Kleidungsstücke ablegen und erhalten Arbeitssicherheitsschuhe und Arbeitsoveralls. Die Außenanlage des Kernkraftwerks Biblis. Im Hintergrund zwei der vier Kühltürme, davor Reaktorgebäude A.
Kurz vor Frühlingsbeginn: Der Winter ist zurück in Hessen
So. 18.03.2018 - 23 Bilder
Unsere Lieblings-Hunderasse: Der Odenwälder Trendsetter. Danke für das schöne Foto an Daniela Schmied! Danke für das schöne Foto nach Villmar an Sabine Rubröder! Schneeglatte Straßen, umgestürzte Bäume und eingefrorene Weichen: Der Winter ist zurück in Hessen - wir haben die Fotos! Usinger Innenstadt: Die Schneeräumfahrzeuge der Straßenmeisterei schafften es angesichts der unverhofften Schneemenge kaum, die Straßen komplett zu räumen.
Sturmtief Friederike richtet schwere Schäden im Taunus an
Do. 18.01.2018 - 9 Bilder
Das Sturmtief Friederike wütet im Taunus und richtete an einigen Orten schwere Schäden an. Hier zu sehen sind Bäume, die auf Autos in Schmitten fielen. Es folgen weitere Bilder der Sturmauswirkungen. In Königstein stürzten ein Bäume auf Häuser.
Schnee verursacht Verkehrschaos in Hessen
- 8 Bilder
Flugzeuge stehen am Montagmorgen (18. Dezember 2017) auf dem Flughafen in Frankfurt auf dem Rollfeld. Eis, Schnee und Nebel behindern den Flugbetrieb. Innerhalb der ersten Betriebsstunden mussten am Montagmorgen am Frankfurter Flughafen bereits mehr als 175 Flüge abgesagt werden. Auch auf den Straßen führte der Schneefall zu Chaos. Ein Lastwagen steht auf der A3 bei Niedernhausen (Hessen) auf schneebedeckter Fahrbahn quer. Foto: Sebastian Stenzel/Wiesbaden112.de/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Die Polizei sperrte die Autobahn in Fahrtrichtung Köln vorübergehend voll, nachdem sich ein weiterer Sattelschlepper wegen der Schneeglätte quer gestellt hatte. Foto: Sebastian Stenzel/Wiesbaden112.de/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Schnee in Hessen: Schlittenfahrten und Flugausfälle
Mo. 04.12.2017 - 17 Bilder
Der Winter ist da! Zahlreiche Hessen hat die weiße Pracht am 1. Adventssonntag nach draußen gelockt. Dieser hübsche Schneemann entstand auf dem Lohrberg in Frankfurt. Schlitten fahren war auf dem Lohrberg sehr beliebt. Auch im Taunus, hier in Schmitten-Oberreifenberg, waren zahlreiche Rodler unterwegs.
Rückblick von A bis Z: Das war das Jahr 2017 in Hessen
Sa. 02.12.2017 - 27 Bilder
Ein Adler büxt aus, die documenta hat ein Finanzproblem und Hengste müssen weichen. Das Jahr 2017 hatte viele kleine und große Geschichten im Angebot. Ein Rückblick.<br><br>(dpa/lhe) A wie Ausweisung: Zweieinhalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod von Tugce Albayrak wird der verurteilte Täter im April nach Serbien ausgewiesen. Der 20-Jährige wird direkt aus dem Gefängnis abgeschoben, wo er drei Jahre Jugendstrafe wegen Körperverletzung mit Todesfolge verbüßte. Sanel. M. hatte die 22 Jahre alte Studentin im November 2014 auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Lokals in Offenbach so geschlagen, dass sie auf den Kopf fiel und wenige Tage später starb. Vorausgegangen waren wechselseitigen Provokationen zweier Gruppen. B wie «Baby»: Eine Woche genoss er die Freiheit, dann kehrt «Baby» im September freiwillig auf den Arm seines Falkners zurück. Der Weißkopfseeadler mit dem ungewöhnlichen Spitznamen war zuvor bei einer Flugshow im nordhessischen Tierpark Sababurg ausgebüxt. Sieben Tage lang suchen die Mitarbeiter nach ihm. Hunderte Hinweise aus der Bevölkerung gehen ein. Entdeckt wird «Baby» schließlich auf einem Hochsitz bei Hofgeismar. Er hat zwar ein paar Gramm weniger auf den Rippen, ist aber ansonsten unversehrt. Mit 28 Jahren ist «Baby» schon ein Vogelsenior, aber nicht reif für die Rente. Eine Woche nach seinem Ausflug muss er wieder ins Flugtraining. C wie Calden: «Kassel-Calden» war jahrelang ein Synonym für einen defizitären Regionalflughafen in Nordhessen, auf kaum ein Flugzeug fliegt - zumindest keine große Passagiermaschine. Mittlerweile heißt der Flughafen Kassel Airport und legt zumindest eine kleine Trendwende hin. Mit neuer Fluglinie, neuem Geschäftsführer und Flugplan geht es auf niedrigem Niveau aufwärts. So könnte am Ende des Jahres mit über 71 000 Passagieren ein Rekord stehen. Von einem Ausgleich des Defizits und den ursprünglich prognostizierten Passagierzahlen ist man dennoch weit entfernt. Die schwarz-grüne Landesregierung will noch im laufenden Jahr über die Zukunft des Kassel-Airports entscheiden.
Siemens-Beschäftigte demonstrieren in Offenbach
Fr. 17.11.2017 - 11 Bilder
Große Betriebsversammlung bei Siemens in Offenbach, bei der die Schließung des Standortes verkündet wurde. „Erst haben sich die Manager bei uns für die gute Arbeit bedankt und dann die Schließung des Standortes verkündet. Das war surreal“, sagt   Siemens-Mitarbeiter Maximilian Gerster. Nach der Betriebsversammlung demonstrierten rund 500 Mitarbeiter gegen die Schließung ihres Standortes. Auch Offenbachs Bürgermeister Horst Schneider solidarisierte sich mit den Siemens-Mitarbeiter und forderte den Konzernvorstand auf, sich etwas anderes einfallen zu lassen, als Schließung oder Verlagerung von Standorten.
Anti-Terror-Razzia gegen islamistische Szene in Hessen
Mi. 01.02.2017 - 14 Bilder
Am 1. Februar 2017  hat die Polizei mehrere Objekte in ganz Hessen wegen Terrorverdachts durchsucht. Unter anderem auf dem Gelände der Bilal Moschee in Frankfurt im Stadtteil Griesheim. Insgesamt 54 Objekte seien betroffen gewesen, teilte die Oberstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main mit. Es folgen weitere Bilder der groß angelegten Razzia.
Miss Hessen 2017: Das ist die Schönste im ganzen Land
So. 22.01.2017 - 14 Bilder
Keine andere hat im Abendkleid und im Bikini so eine gute Figur gemacht wie Aleksandra Modic. Die erst 17-Jährige aus Wetzlar hat die Wahl zur Miss Hessen gewonnen - mit großem Abstand. Wir haben die Fotos! Aleksandra Modic mit der Zweitplatzierten Alina Simon aus Mainhausen und der Drittplatzierten Jenny Gump aus Frankfurt. Teilnehmerinnen der Wahl zur Miss Hessen 2016 in der Galerie Neustädter Tor in Gießen Miss Hessen: Aleksandra Modic aus Wetzlar.
Stürmisches Wintertief: "Egon" setzt Hessen ordentlich zu
Fr. 13.01.2017 - 89 Bilder
Auf der B 456 wurden diese beiden Fahrzeuge am frühen Morgen bei Schneetreiben und Glätte an der Einmündung nach Hundstadt an einer Bushaltestelle abgestellt. Auch am Vormittag war die Fahrbahn noch schneebedeckt. Auch am Vormittag gab es auf der L3063 zwischen Usingen-Wilhelmsdorf und Grävenwiesbach-Heinzenberg trotz Räumdienst-Einsatz bei Minusgraden weiterhin schneebedeckte Fahrbahnen und Schneeverwehungen. Auf der K759 rutschte ein Fahrzeug am frühen Morgen bei Schneetreiben und Glätte zwischen Hundstadt und der Einmündung in die B456 in den Graben. Auch am Vormittag war die Fahrbahn noch schneebedeckt. Reste eines 30 Meters Baums liegen am 13.01.2017 in Bad Homburg. Der Baum war umgestürzt und hatte einen Stromhäuschen unter sich begraben und eine Garage beschädigt. Zahlreiche Anwohner hatten mehrere Stunden keinen Strom.. Tief Egon hat den Feuerwehren im Taunus rund 30 Einsätze beschert.
Von Atomindustrie bis Zuwanderung: Das war 2016 in Hessen los
Do. 08.12.2016 - 27 Bilder
Hessen feiert groß das 70-jährige Bestehen der Landesverfassung. Darmstadt 98 bleibt überraschend in der Fußball-Bundesliga. Und der Brexit könnte Tausende Arbeitsplätze nach Hessen bringen. Das Jahr 2016 von A bis Z. <strong>A wie Atomindustrie:</strong> </p> Im stillgelegten Atomkraftwerk Biblis werden im Block A die letzten abgebrannten Brennstäbe abtransportiert. 2017 soll Block B folgen. <strong>B wie Brexit </strong> </p> Die Briten wollen raus aus der EU. Hessen will die Chancen nutzen und Finanzbeschäftigte von der Themse an den Main locken. Schätzungen zufolge könnten bis zu 10 000 Arbeitsplätze verlagert werden. <strong>C wie Chatten </strong> </p> Hessen feiert 70 Jahre Landesverfassung. Ein Blick in die Geschichte zeigt: Als Vorfahren der Hessen gelten die germanischen Chatten. Sie sollen ein wildes, aber auch gewitztes Volk gewesen sein.
Stimmen aus der Region: "Was sagen Sie zu Merkels Kandidatur?"
Mo. 21.11.2016 - 23 Bilder
Bundeskanzlerin Angela Merkel kandidiert für eine vierte Amtszeit. Was halten die Bürger davon? Wir waren überall unterwegs und haben mal nachgefragt. Dabei ist eine nicht ganz repräsentative Umfrage herausgekommen, denn gerade Bürger, die der Kanzlerin kritisch gegenüberstehen, wollten sich nur anonym äußern. Oder gar nicht. Teilweise wurden unsere Reporter zusätzlich beschimpft. Im Endeffekt haben sich dann aber doch einige Bürger gefunden, die etwas zum Thema Merkel sagen wollten.
Coole Kunst: Eis-Skulpturen faszinieren in Mainz
Fr. 18.11.2016 - 10 Bilder
In Mainz entsteht gerade die sogenannte Eiswelt: Aus tonnenschweren Eisblöcken werden filigrane Figuren wie diese Eiskatze, Weihnachtssterne und bekannte Figuren aus der Fastnacht gefertigt. Sie sind ab 26. November im Alten Postlager Mainz zu sehen. Hier könnten sich Hänsel und Gretel fies erkälten: Arbeit am Lebkuchenhaus. Ein Eismännchen, im Hintergrund: Der Weihnachtsgeist. Ferenc Monistori mit seinem Santa Claus.
Hunderte Hells Angels bei Rocker-Beisetzung
Mi. 12.10.2016 - 14 Bilder
Hells Angels und Mitglieder befreundeter Rockergruppierungen aus mehreren europäischen Ländern und dem gesamten Bundesgebiet werden von der Polizei zum Neuen Friedhof in Gießen eskortiert. Hier fand die Beisetzung des erschossenen Hells-Angels-Präsidenten Aygün Mucuk statt. Nach und nach treffen die Rocker auf ihren Motorrädern am Friedhof ein. Die Rocker fahren durch die Stadt zum Neuen Friedhof. Einige brachten Blumenschmuck für das Grab des erschossenen Hells-Angels-Präsidenten mit zur Beisetzung.
Hagel, Stürme, Regenfluten: Das war Hessens verrückter Sommer
Do. 15.09.2016 - 29 Bilder
Der Sommer in Hessen bietete ein Wetterextrem nach dem anderen. Damit hatte Keiner gerechnet. Bei uns in inserer Bildergalerie finden sie die eindruckfollsten Bilder. In Hofheim im Taunus steht eine junge Frau mit leichten Sommerschuhen bekleidet in Hagelkörnern. Szenen die eher an Winter als an Frühsommer erinnern. In Wiesbaden, im Stadtteil Kloppenheim, musste sogar die Feuerwehr mit Räumungsarbeiten anfangen, nachdem dort ein Unwetter mit Hagel durchgezogen war. Das Unwetter ließ auch den Main-Taunus-Kreis nicht verschohnt. Im Supermarkt wurde gezwungener maßen nass gewischt.
Versteigerung des Hausstandes von Heinz Schenk
So. 21.08.2016 - 20 Bilder
Tonstudio von Heinz Schenk. im Vordergrund zwei Bembelfans mit Bembel-Mützen auf dem Kopf. Tonstudio von Heinz Schenk, in den EinbauschrŠnken tausende von CDs, Platten, Videofilmen und Fernsehmitschnitten Eingangsbereich Haus Heinz Schenk: Der Auktionator hat Ÿberall seinen QR-Code an die TŸren und WŠnde geklebt. KŸche von Heinz Schenk: Frischer Kaffee in der Kaffeemaschine, eine frisch gešffnete MilchtŸte, eine Tasse Kaffee, SpŸlmittel. Die KŸchenutensilie und die hessischen KochbŸcher sind in Kartons verpackt.
Hanau: Historisches Karussell kommt wieder in Fahrt
Fr. 22.07.2016 - 8 Bilder
Ein Blick mit einem extremen Weitwinkelobjektiv in das restaurierte historische Karussell in Hanau. Das historische Karussell von 1779 wurde durch die Initiative des "Fördervereins für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad e.V" von 2010 an für rund 4,1 Millionen Euro restauriert. Frisch aus der Werkstattt des Restaurators zurück gekommen sind die Karussellpferde. Die Pferde gehören zu dem vermutlich ältesten, festverbauten Karussell der Welt, welches sich hier künftig wieder drehen soll. Am 22. Juli wird das Karussell mit einem dreitägigen Fest eingeweiht. Der Pavillon mit dem historischen Karussells steht auf einem kleinen Hügel im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad, aufgenommen am 21.07.2016 in Hanau (Hessen). Das historische Karussell von 1779 wurde durch die Initiative des "Fördervereins für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad e.V" von 2010 an für rund 4,1 Millionen Euro restauriert. Foto: Andreas Arnold/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Der große Ausflug: Storchen-Treffen auf dem Feld
Do. 21.07.2016 - 11 Bilder
Mehr als 50 Störche versammeln sich am Dienstag auf einem Feld zwischen Büttelborn und Weiterstadt an der Bundesstrasse. Mehr als 420 Storchenpaare haben sich dank verbesserter Lebensräume und Nisthilfen nach und nach wieder in Hessen angesiedelt. Süd- und Mittelhessen sind laut dem Naturschutzbund Hessen (Nabu) die am dichtesten mit Störchen besiedelten Regionen im Bundesland. Auf dem Acker suchen sich die Weißstörche ihr Mittagsmahl zusammen:
1 2 3 4 5

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere Werbung

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen