Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 8°C

15. bis 24. März 2018: Jordanien, Israel & Palästina

Jordanien ist ein biblisches Land und sowohl kulturhistorisch als auch landschaftlich von einzigartiger Faszination. Zwei Drittel Jordaniens sind mit Wüsten bedeckt. Das Haschemitische Königreich Jordanien, 1950 gegründet, blickt auf eine großartige Vergangenheit zurück. Petra, die rosarote Felsenstadt der Nabatäer und Weltkulturerbe der UNESCO, datiert aus dem 4. vorchristlichen Jahrhundert. Vermächtnis der Römer ist das prachtvolle antike Jerash. Grandiose Schauspiele der Natur erleben Sie im Jordan-Tal und in der nahe dem Roten Meer liegenden Wüste von Wadi Rum.
Jordanien Foto: goisrael.de
REISEVERLAUF:

1. Tag: Flug nach Amman

Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Amman. Begrüßung am Flughafen durch die örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Abendessen und Übernachtung in Amman.

2. Tag: Amman – Jerash

Heute lernen Sie Amman auf einer Stadtrundfahrt näher kennen. Sie kommen vorbei an der ältesten Moschee des Landes, der Hussein-Moschee. Am römischen Amphitheater legen Sie einen Halt ein und besuchen dort in einem Seitentrakt das Folklore Museum. Als schönste Moschee der Stadt gilt die von einem deutschen Architekten entworfene Abdullah-Moschee. Ihr nächstes Ziel ist die antike Ruinenstadt Jerash, das einstige römische Gerasa, ein wahres Wunder römischer Baukunst. Rückfahrt nach Amman am späten Nachmittag. Abendessen und Übernachtung in Amman.

3. Tag: Madaba – Berg Nebo – Königsstraße – Kerak – Petra

Sie verlassen Amman in südwestlicher Richtung und erreichen Madaba, die Stadt an der alten Königsstraße. Bekannt ist Madaba vor allem für seine Mosaike. Nicht weit entfernt von Madaba erhebt sich der Berg Nebo, von wo aus Moses das Gelobte Land sah. Über die Königsstraße fahren Sie weiter Richtung Süden und erreichen Kerak. Die Stadt liegt in 900 m Höhe und wird von einer mächtigen Zitadelle beherrscht, die von den Kreuzrittern durch einen in den Felsen geschlagenen Graben von der Stadt getrennt wurde. Der Blick vom oberen Hof reicht bis ins Jordantal und zum Toten Meer. Weiterfahrt nach Petra. Abendessen und Übernachtung in Petra.

4. Tag: Petra

Petra, „die rosarote Stadt“, ist ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise. Die nabatäische Felsenstadt wurde bereits vor über 2000 Jahren aus dem farbenprächtigen Sandsteinfels gemeißelt und zählt zu den beeindruckendsten Ruinenstätten der Welt. Bereits 1985 wurde Petra in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Durch die Siq-Schlucht unterhalb der 100 m hohen Klippen gelangen Sie nach Petra. Die erste Teilstrecke legen Sie auf dem Pferderücken (von Beduinen geführt) zurück. Am Ende der Schlucht zwischen engen Felswänden erhebt sich Petras beeindruckendstes Monument el Khazneh, das Schatzhaus. Ganz in der Nähe erhebt sich die Königswand. Mehrere monumentale Gräber reihen sich hier aneinander. Abendessen und Übernachtung in Petra.

5. Tag: Petra – Wadi Rum – Aqaba

Sie fahren Richtung Süden ins Wadi Rum, einem der sechs Naturschutzgebiete des Landes. Wind und Wetter haben den Sandstein zu bizarren Gebilden geformt. Das Gebiet ist auch als „Lawrence von Arabien-Land“ bekannt, denn hier kämpfte er mit seinen Beduinen. Mit Geländewagen erkunden Sie das Wadi Rum. Am Nachmittag erreichen Sie Aqaba am Roten Meer. Abendessen und Übernachtung in Aquba.

6. Tag: Aqaba – Totes Meer – Massada – Jerusalem

Sie überqueren die Grenze zu Israel und machen sich auf in Richtung Norden zum Toten Meer, mit 400 m unter dem Meeresspiegel, der tiefste Punkt der Erde. Dort geht es mit der Seilbahn hinauf nach Massada, einer Felsenfestung aus der Zeit von Herodes. Ihr nächster Stopp ist am Toten Meer, 395 m unter NN gelegen. Der Nachmittag steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Dank der gelösten Mineralien hat das Wasser eine große Heilwirkung und Sie haben Gelegenheit zu einem ganz speziellen Badeerlebnis. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Jerusalem.

7. Tag: Jerusalem – Bethlehem – Jerusalem

Am Morgen beginnen Sie die Stadtbesichtigung auf dem Ölberg. Von hier haben Sie einen phantastischen Blick über die Stadt, den Tempelberg und die Davidstadt. Entlang des Palmsonntagweges gehen Sie zum Garten von Gethsemane mit seinen Olivenbäumen. Durch das Löwentor gelangen Sie in die Altstadt. Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Am Nachmittag fahren Sie nach Bethlehem, das heute unter palästinensischer Verwaltung steht und besuchen die Geburtskirche. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

8. Tag: Jerusalem – Jordantal – Beith Shean – Nazareth – Tiberias

Sie verlassen Jerusalem und fahren durch das Jordantal in Richtung Norden nach Beit-Schean. Durch die neuen Ausgrabungen und Restaurierungen, erscheint die Stadt heute in neuem Glanz. Weiter geht es nach Nazareth, einem der großen christlichen Zentren des Landes. Sie besuchen die Verkündigungsbasilika und haben im Anschluss Gelegenheit zu einem Bummel durch die arabisch-orientalische Altstadt von Nazareth. Am Nachmittag erreichen Sie Tiberias am See Genezareth. Sie besuchen einen Kibbuz und ein Kibbuzmitglied stellt Ihnen den Kibbuz und die Besonderheiten dieser Lebensgemeinschaft vor. Abendessen und Übernachtung in Tiberias.

9. Tag: See Genezareth – Berg der Seligpreisung – Tabgha – Kapernaum

Am Morgen fahren Sie zum Berg der Seligpreisung und haben eine wunderbare Aussicht über den See und die gegenüberliegenden Golanhöhen. Eine Bootsfahrt über den nördlichen Teil des Sees führt zu den heiligen Stätten Tabgha und Kapernaum. Am Nachmittag fahren Sie in das Bania Naturschutzgebiet, eine der schönsten Landschaften Israels, und besuchen dort die Quelle Banias, eine der drei Jordanquellen. Sie wandern ein kurzes Stück entlang des Flüsschens bis zu einem Wasserfall. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Tiberias zurück.

10. Tag: Tiberias – Tel Aviv – Rückflug

Sie unternehmen eine Rundfahrt durch das moderne Tel Aviv. Das Bauhaus- Viertel wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Gegen Mittag Fahrt zum Flughafen von Tel Aviv und Rückflug nach Frankfurt.

Programm- und Hoteländerungen behalten wir uns vor.



REISEPREISE PRO PERSON:

im Doppelzimmer € 1.699,-
Einzelzimmerzuschlag € 425,-

Zusatzkosten p. P.: Ausreisesteuer Jordanien US$ 15,-
(vor Ort zahlbar, Stand 08/2017, Änderungen vorbehalten)


EINREISEBESTIMMUNGEN:

Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist. Für Israel benötigen Reisende, die vor 1928 geboren sind, ein Visum. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Jordanien ein Visum. Änderungen vorbehalten. Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.auswaertiges-amt.de.


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:

Dokument Herunterladen


INFORMATION & BUCHUNG:
Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.
Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse