Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 8°C

11. bis 25. März und 15. bis 29. November 2018: Südafrika - Eine Welt in einem Land

Eine Welt in einem Land – das ist Südafrika. Kaum ein anderes Land hat soviel an kontrastreichen Erlebnissen zu bieten wie die Republik, die sich zwischen Indischem Ozean und Atlantik, vom Kap der guten Hoffnung bis zum Krüger-Nationalpark erstreckt. Das landschaftlich einzigartige Mpumalanga, der tierreiche Krüger-Nationalpark, die herrliche Gartenroute, kilometerlange Traumstrände und Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt, sind nur einige Stationen dieses einzigartigen Landes, die Sie auf dieser Reise erleben werden.
Südafrika Foto: © South African Tourism © South African Tourism

REISEVERLAUF:

1. Tag: Anreise

Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg – Pretoria

Ankunft in Johannesburg und Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Von Johannesburg geht es weiter nach Tshwane, dem früheren Pretoria und Hauptstadt des Landes. Die Stadt wurde großzügig mit zahlreichen Parks und breiten Straßen angelegt. Sie besichtigen das Voortrekker Denkmal, ein riesige Granitgebäude, das zum Gedenken an die Pioniere errichtet wurde. Im Zentrum sehen Sie den Church Square, von dem aus sich die Stadt einst ausbreitete, und kommen vorbei an den Regierungsgebäuden am Meintjieskop-Hügel. Auf dem Rasen davor wurde Mandela 1994 vereidigt. Ankunft im Hotel am Nachmittag. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Pretoria – Ohrigstad

Auf Ihrer Reise in östlicher Richtung zum Krüger-Nationalpark erheben sich in Mpumalanga, dem früheren Osttransvaal, die Drakensberge. Über Lydenburg erreichen Sie am Nachmittag Ihre Lodge.

4. Tag: Blyde River Canyon – Panoramaroute – Krüger-Nationalpark

Über die die sogenannte Panoramaroute. Fahren Sie zum Blyde River Canyon, mit ca. 26 km Länge und an einigen Stellen bis zu 800 m Tiefe, eine der spektakulärsten Landschaften Südafrikas und der drittgrößte Canyon der Welt. Die “Three Rondavels“, drei gewaltige runde Felsen, bieten ein fantastisches Fotomotiv und erscheinen je nach Sonnenstand in unterschiedlichen Farben. Eine durch Flusserosion seltsam gebildete Gesteinsformation sind die Bourke´s Luck Potholes. Vom „God´s Window“ haben Sie dann einen herrlichen Blick über Mpumalanga. Anschließend fahren Sie in den Krüger-Nationalpark, das größte Wildschutzgebiet des Landes und eines der größten Afrikas. Mit dem Bus gehen Sie auf Pirschfahrt. Mit ein wenig Glück sehen Sie hier Löwen, Elefanten, Giraffen und Nashörner. 30.000 Zebras und annähernd 15.000 Büffel leben im Park. Übernachtung im Restcamp.

5. Tag: Krüger-Nationalpark

Heute gehen Sie nochmals auf Tierbeobachtungsfahrt. Der Park bedeckt eine Fläche von ca. 20.000 qkm, das entspricht in etwa der Größe von Rheinland-Pfalz. Sie unternehmen eine 3-stündige Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit einem erfahrenen Ranger. Übernachtung im Hotel am Rande des Parks.

6. Tag: Krüger-Nationalpark – Swaziland

Heute verlassen Sie Mpumalanga und fahren über den Jeppes Reef Grenzposten ins kleine Königreich Swaziland. Unweit des Grenzübergangs besuchen Sie das Matsamo Cultural Village. Sie lernen die Kultur des stolzen Swazi-Volkes kennen und sehen einheimische Tänze. Durch wunderschöne Berglandschaften geht die Fahrt dann weiter, vorbei an traditionellen Dörfern ins Ezulwini Tal, südöstlich der Hauptstadt Mbabane.

7. Tag: Swaziland – Zululand

Sie fahren weiter über Big Bend und die Grenze bei Golela ins Land der Zulus Richtung Hluhluwe. Mit offenen Geländewagen gehen Sie hier auf Tierbeobachtungsfahrt in einem der ältesten Wildreservate Afrikas. Übernachtung in Ihrem Hotel am „Ghost Mountain“.

8. Tag: Zululand – Durban – Port Elizabeth

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter durch traditionelles Zululand und durch ein Gebiet mit großen Zuckerrohrfabriken zur Küste bis Durban. Sie lernen diese moderne Stadt mit Afrikas größtem Hafen auf einer kurzen Rundfahrt näher kennen und fliegen dann vom neuen Flughafen weiter nach Port Elizabeth. Dort werden Sie von Ihrer neuen, Deutsch sprechenden Reiseleitung empfangen und fahren zu Ihrem Hotel.

9. Tag: Port Elizabeth – Gartenroute – Knysna

Nach einer orientierenden Stadtrundfahrt am Morgen fahren Sie heute entlang der Südküste über eine der landschaftlich schönsten Straßen des Landes, die Gartenroute. Gleich hinter der Storm´s River Bridge beginnt der Tsitsikamma-Nationalpark mit seiner üppigen Vegetation. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Knysna, malerisch an der Knysna Lagune gelegen.

10. Tag: Oudtshoorn

Über George und den Outeniqua-Pass erreichen Sie die Kleine Karoo, eine Halbwüste. Hier liegt das Städtchen Oudtshoorn, das vor allem für die Straußenzucht bekannt wurde. Nördlich von Oudtshoorn besuchen Sie die Cango Caves. In diesem Höhlensystem sehen Sie schöne Tropfsteinformationen. Mittags besuchen Sie eine Straußenfarm und erfahren vieles über die Zucht. Barbecue Abendessen mit Straußenspezialitäten und Übernachtung in Oudtshoorn.

11. Tag: Oudtshoorn – Swellendam – Hermanus – Kapstadt

Über Barrydale und dem Tradouw Pass erreichen Sie Swellendam, drittälteste Stadt des Landes, mit schöner Architektur im kapholländischen und viktorianischen Stil. Durch die Overberg Region geht es dann nach Hermanus an der Walkerbay. Der Ort ist vor allem für seine ausgezeichneten Möglichkeiten zur Walbeobachtung bekannt. Wal-Saison ist von Juli bis November. Über die Küstenstraße geht es weiter nach Betty´s Bay. Hier besuchen Sie die Pinguin-Kolonie am „Stoney Point“, bevor es nach Kapstadt weitergeht. Übernachtung in Kapstadt.

12. Tag: Kapstadt

Am Vormittag unternehmen Sie eine Rundfahrt durch Kapstadt. Bei gutem Wetter fahren Sie mit der Seilbahn auf den Tafelberg und haben einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Kaphalbinsel. Die Rundfahrt endet mit dem Besuch der Victoria & Alfred Waterfront. Der Nachmittag steht Ihnen in Kapstadt zur freien Verfügung.

13. Tag: Kap der Guten Hoffnung

Über die Orte Camps Bay und Hout Bay fahren Sie entlang des Atlantiks. Gleich hinter Hout Bay beginnt der wohl spektakulärste Teil der Küstenstraße, der Chapman´s Peak Drive, eine kurvenreiche Strecke hoch über dem Atlantik. Von der Aussichtsplattform bei Cape Point haben Sie einen fantastischen Blick über das Kap, dem südlichsten Punkt der Kaphalbinsel. Zurück fahren Sie entlang der False-Bay. In Kapstadt besuchen Sie nachmittags den Botanischen Garten von Kirstenbosch am Osthang des Tafelbergs.

14. / 15. Tag: Weinanbaugebiete – Abreise / Ankunft in Frankfurt

Vor den Toren von Kapstadt liegt das Weinanbaugebiet. Der historische Ort Stellenbosch gefällt vor allem durch seine kapholländischen Bauten. Besuchenswert sind die vielen Museen und die romantische Dorpstraat. Sie fahren zu einem der schönsten Weingüter und probieren selbstverständlich auch verschiedene Kapweine. Die Tour endet am Flughafen. Rückflug nach Deutschland. Ankunft in Frankfurt am nächsten Tag.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.



REISEPREISE PRO PERSON:*

11. bis 25. März 2018
im Doppelzimmer € 2.999,-
Einzelzimmerzuschlag € 385,-

15. bis 29. November 2018
im Doppelzimmer € 2.799,-
Einzelzimmerzuschlag € 325,

* Unser Vorteil für Abonnenten: Sie sparen € 50,- pro Person!  


REISEDOKUMENTE: Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass (Reisedokumente müssen maschinenlesbar sein) der mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig ist und auch bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügt. Stand November 2017 (Bestimmungen können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern!)


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Dokument:
 

Dokument Herunterladen




INFORMATION & BUCHUNG:

Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4642
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz
Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.

 

Zur Startseite Mehr aus Leserreisen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse