E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 27°C

Nieder Schüler Benjamin Förtsch nutzt das Internet zur Selbstständigkeit: Mit 16 schon Unternehmer

Der erst 16 Jahre alte Benjamin Förtsch hat ein Vergleichsportal im Internet gestartet und möchte als Jungunternehmer durchstarten. Als Minderjähriger kämpft er aber mit vielen bürokratischen Hürden.
Benjamin Förtschs Firmensitz ist sein Jugendzimmer. Auf dem Bildschirm zeigt er das Heckenscheren-Vergleichsportal, mit dem er Geld verdienen möchte. Benjamin Förtschs Firmensitz ist sein Jugendzimmer. Auf dem Bildschirm zeigt er das Heckenscheren-Vergleichsportal, mit dem er Geld verdienen möchte.
Nied. 

Ein Chef im Nacken, niedriger Stundenlohn – das sind für Benjamin Förtsch absolute Horrorvorstellungen. Erfahrungen damit hat er bislang zwar nicht gemacht. Um sie auf Lebzeit zu vermeiden, arbeitet der erst 16 Jahre alte Abiturient aus Nied jede freie Sekunde daran, sein eigener Herr zu werden. Sein Büro liegt keinen halben Meter von seinem Bett entfernt. An seinem Computer arbeitet Förtsch daran, schon als Minderjähriger Unternehmer zu werden – und es bis zum Ruhestand zu bleiben.

Derzeit betreibt Förtsch ein Vergleichsportal für Heckenscheren im Internet. „Interessierte Käufer sollen damit verschiedene Typen von Heckenscheren vergleichen und erfahren können, wo sie die günstigsten Preise bekommen. Ich sammle Informationen, bereite sie auf und präsentiere sie auf meiner Website heckenscheren-vergleich.de“, erklärt der Schüler.

Suche nach Nischen

Förtsch ist weder Technik-Freak, noch hat er eine Affinität für Garten- und Landschaftsbau. „Ich halte bloß stets die Augen offen nach Produktnischen, analysiere deren Markt, schaue, wie oft nach Produkten im Internet gesucht wird. Im Fall von Heckenscheren braucht es vor dem Kauf viele Informationen. Insofern eignen sie sich sehr für ein Vergleichsportal“, sagt er.

Der Jungunternehmer sieht sich auf einem guten Weg: Er stellt die für einen 16-Jährigen typischen Interessen hinten an, und seine Eltern unterstützen ihn dabei, sich selbst zu verwirklichen. Doch um Geschäftsmann zu sein, muss Förtsch sich auch mit Behörden herumschlagen. Und die legen ihm viele Steine in den Weg: Nach Paragraf 112 des Bundesgesetzbuchs darf ein Minderjähriger einen eigenen Betrieb führen, wenn seine Erziehungsberechtigten zustimmen und er dafür eine Genehmigung des Familiengerichtes erhält. Die Behörde prüft zuvor, ob der Minderjährige reif genug ist und die Risiken einschätzen kann.

Nicht geschult

Förtsch findet jedoch, dass nur wenige Behördenmitarbeiter in der Lage sind, die Geschäftstüchtigkeit eines Minderjährigen richtig einzuschätzen. „Die haben es die meiste Zeit mit ganz anderen Aufgaben zu tun. Um Jugendliche richtig einschätzen zu können, sollten Behörden ihre Mitarbeiter speziell schulen. Sie sollten sich mit Psychologie und Unternehmertum auskennen – was leider selten der Fall ist“, findet Förtsch, der sich von den für ihn und andere Jungunternehmer zuständigen Beamten oft belächelt fühlt.

Er ist der Ansicht, dass minderjährige Jungunternehmer auf ihrem Weg zum eigenen Unternehmen gefördert werden sollten: „Man spürt den Leistungsdruck in unserer Gesellschaft. Aber wen man sich als junger Mensch selbst verwirklichen möchte, werden einem Steine in den Weg gelegt.“

Der Schüler nennt als Beispiel das Ausfüllen von Formularen. Wenn überhaupt, dann seien es in seinem Fall meist nur kleine Details und Informationen, die aus Sicht der Behörden fehlten. Die Beamten überließen ihn dabei aber sich selbst, verzögerten Genehmigungen – was junge Unternehmer wie ihn aufhalten und frustrieren würde.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen