Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Limburg an der Lahn 24°C

Hochtaunus Aktuelle Nachrichten, News und Bilder aus dem Taunus

Von der Kronberger Straße sieht es so aus, als wäre Frankfurt schon dicht an Steinbach herangerückt. In der Realität will die Taunus-Politik das verhindern.
Frankfurt soll Abstand zu Steinbach haltenDer Beschluss zum neuen Stadtteil fehlt, aber die Meinung steht

Steinbach. Ende August wollen sich Steinbachs Kommunalpolitiker per Resolution final zum geplanten Frankfurter Baugebiet erklären, das nah an den Taunus heranrücken würde. Dass es jetzt noch keinen Beschluss gibt, hat einen formalen Grund. mehr

Für Waldwirtschaft und Tourismus Städte und Staatsforst lassen sich Wegebau einiges kosten
Sebastian Walther organisiert und koordiniert die notwendige Waldwege-Sanierung für das Forstamt Weilrod.

Hochtaunus. Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer gehen in den Wald, um der Allgegenwart der Autos zu entkommen und dort Erholung zu finden. Warum aber werden im Forst einst beschauliche Waldwege zu breiten Pisten ausgebaut? mehr

clearing
Interview mit Ursula Balser Leiterin der Humboldtschule geht in den Ruhestand
Stand neun Jahre lang Bad Homburgs größter Schule vor: Ursula Balser, Leiterin der Humboldtschule. Heute wird sie in den Ruhestand verabschiedet.

Bad Homburg. Neun Jahre lang leitete Ursula Balser die Geschicke von Bad Homburgs größter Schule, der Humboldtschule (HUS) mit ihren etwa 1700 Schülern. Am heutigen Mittwoch wird die 65-Jährige in den Ruhestand verabschiedet. Im Interview mit TZ-Redakteurin Sabine Münstermann spricht sie ... mehr

clearing
Abschlussinterview mit scheidendem Bürgermeister Axel Bangert spricht über die Höhen und Tiefen in seiner Amtszeit
Morgen ist Axel Bangerts letzter Tag als Bürgermeister. Danach warten neue Aufgaben auf ihn.

Weilrod. Morgen Abend findet im Rahmen einer festlichen Gemeindevertretersitzung in der Mensa der Riedelbacher Max-Ernst-Schule die Verabschiedung von Bürgermeister Axel Bangert (SPD) und die Amtseinführung seines Nachfolgers Götz Esser (FWG) statt. TZ-Mitarbeiter Alexander Schneider ... mehr

clearing

Bildergalerien

Stadt steht finanziell so gut da, wie nie zuvor Geldquellen sprudeln
Finanzielles Polster: Die Stadt Friedrichsdorf hat im vorigen Jahr einen Überschuss von rund 1,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Ein Grund dafür sind die überproportional guten Steuererträge.

Erfreuliche Entwicklung in Sachen Stadtsäckel: Die Stadt hat im vorigen Jahr einen Überschuss von 1,7 Millionen Euro erwirtschaftet und Rücklagen gebildet. Rein rechnerisch wäre die Stadt jetzt schuldenfrei. Trotzdem drohen aber Belastungen in Höhe von etwa 12 Millionen Euro. mehr

clearing
Neuer Präsident übernimmt sein Amt am 1. Juli Das Thema Energie begleitet die Rotarier
Ein Jahr lang wird nun Gerald Putz an der Spitze des Rotary Club Saalburg-Taunus stehen.

Wehrheim. Der gemischte Rotary Club Saalburg-Taunus hat einen neuen Präsidenten. Dieses Mal kommt er aus Wehrheim und heißt Gerald Putz. mehr

clearing
Wehrheim Saison läuft „herausragend“ Dauerkarten sind das Fundament
Das Ludwig-Bender-Bad in Wehrheim mit Schwimmmeister Ralf Pauly ist sehr gut besucht in dieser Saison.

Den Badegästen tut der Sprung ins kühle Nass an heißen Juni-Tagen gut; die Gemeinde profitiert durch die Einnahmen durch den Badebetrieb. mehr

clearing
Übung von DLRG, DRK und Maltesern Nur Übung macht den Retter: DLRG probt den Ernstfall
Die Rettung eines Menschen in Not aus dem Wasser muss zügig und zugleich besonnen vonstatten gehen.

Glashütten. Sommer, Sonne, Schwimmbad – das klingt nach purem Spaß und soll es ja auch sein. Was aber, wenn aus dem erfrischenden Freizeitvergnügen gefährlicher Ernst wird? Wenn zum Beispiel ein Badegast in mehr

clearing
ANZEIGE
Hellenische Küche neu inszeniert Eine griechische Küche, die traditionelle mit modernen und kreativen Elementen verbindet, war das Leitmotiv für Pavlos Maios, als er 2014 die Gastronomie im Saalbau Gallus übernahm. mehr
Stadt verzichtet auf Kauf der Fläche in Weißkirchen Was wird aus dem AFN-Gelände?
Auf dem früheren AFN-Gelände in Weißkirchen stehen noch Gebäude aus der Zeit, als dort die US-Streitkräfte ansässig waren.

Die Stadt Oberursel macht von ihrem Vorkaufsrecht für das frühere AFN-Gelände in Weißkirchen keinen Gebrauch. Zum einen wäre die Investition zu hoch, zum anderen ist fraglich, wofür die Fläche genutzt werden kann. mehr

clearing
Neubaugebiet „Am Henker“ Wilde Oasen im Einheits-Grün
Voll beladen mit Pollen verabschiedet sich eine Wildbiene von einer Blume im Neubaugebiet.

Ein Neubaugebiet als Lebensraum für Wildbienen. Das klingt erst einmal wie ein Widerspruch, schließlich werden Flächen versiegelt und bestehende Ökosysteme beeinträchtigt. Im Oberhöchstädter Neubaugebiet Am Henker, soll sich dieser Widerspruch in summendes Wohlgefallen auflösen. mehr

clearing
ANZEIGE
Foto: Glasbau Frommen
Kunden wünschen sich individuelle Vor-Ort-Beratung Die Wichtigkeit der Fachbetriebe Keine Frage, die Onlinewelt bietet so einige Vorteile: Mit ein paar wenigen Mausklicks findet man eine schier grenzenlose Auswahl an Artikeln aller Art und innerhalb kürzester Zeit landen diese im Warenkorb und schließlich vor der eigenen Haustür. Doch wer sich persönliche und individuelle Beratung erwartet, muss online Abstriche machen. mehr
Mit starken Nerven zum Erfolg Wie Daniela Nuber ihre jungen Leichtathleten motiviert
Trainerin Daniela Nuber (links) fiebert mit ihren jungen Sportlern mit.

Bad Homburg. Powern für den Erfolg – Daniela Nuber hat dies früh gelernt. Die TZ sprach mit der früheren Leistungssportlerin und heutigen Sportwartin und Trainerin des TV Dornholzhausen über sportliche Aufgaben – und Niederlagen, die ein Leben komplett verändern können. mehr

clearing
Jetzt gibt's nochmal 100 Parkplätze Die Stellflächen am Fachmarktzentrum reichen nicht aus
Noch ist der Festplatz hinter dem neuen Edeka-Markt mit einem feinen Split-Belag versehen. Das soll sich bald ändern.

Usingen. Die Diskussionen um den Neuen Marktplatz reißen einfach nicht ab. Nun waren es, wieder einmal, weitere Stellplätze, die für Gesprächsstoff im Parlament, wie auch schon in den Fachausschüssen, sorgten. Und auch wenn sich die Opposition „not amused“ zeigte, ... mehr

clearing
Oldtimer-Club und Gewerbeverein organisieren Programm Stadtfest in konzentrierter Form
Der COC und der Gewerbeverein machen gemeinsame Sache und bieten zum Stadtfest auch einen Taxistand der besonderen Art an.

Usingen. Das kommende Wochenende steht wieder ganz im Zeichen des Stadtfestes. Neben viel blitzendem Chrom locken Musik und der verkaufsoffene Sonntag in die Innenstadt. Doch das Sicherheitskonzept steht noch nicht ganz. mehr

clearing
Zimmer mit Aussicht auf goldene Kuppel Leerstehende Immobilie der DRK-Schwestern erwacht aus Dornröschenschlaf
Arbeiter sind derzeit dabei, das leerstehende Wohnheim in der Friedrichstraße unweit der Russischen Kirche zu entrümpeln.

Bad Homburg. Bauarbeiter sind in einem schon lange leerstehenden Wohnheim in der Friedrichsstraße zugange. Dort entstehen zwölf Wohnungen. Ältere Menschen und solche, die in ihrer Mobiliät eingeschränkt sind, sollen davon profitieren. mehr

clearing
Rundum gelungenes Fest Burgfest: Viele Besucher, wenig Ärger
Das sind doch mal bezaubernde Aussichten für die Burgfeste der Zukunft: Am Nachwuchs bei den Burgfräuleins mangelt es sicher nicht.

Königstein. Drei Tage ohne Regen, Hagel, Sturm und Co. – nach den klimatischen Tiefschlägen der vergangenen Jahre hätten die Verantwortlichen des Königsteiner Burgvereins doch beim diesjährigen Burgfest eigentlich allen Grund gehabt, mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Oder? mehr

clearing
Brunnen defekt, Unkraut sprießt Wenig Romantik am Gunzoplatz
Am Gunzoplatz sprudelt nichts mehr, dafür breiten sich Laub und Unkraut am Brunnen aus.

Gonzenheim. Der Gunzoplatz hat manchmal etwas Verlassenes. Zwar werden die neuen Bänke rege genutzt – gern auch von Mutti und Kind. Doch „Romantik kommt da nicht auf“, meint der Gonzenheimer Rolf Berns. mehr

clearing
ANZEIGE
Hier wird Musik zum Erlebnis Beim Betreten des Musikhauses in der Hanauer Landstraße öffnet sich mit der Ladentür die Welt der Tasteninstrumente: Keyboards, Synthesizer, Digitalpianos und akustische Klaviere können hier nach Herzenslust gespielt werden. Auch Noten, Lehrbücher und DVDs für alle Instrumente und Gesang sind hier in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu finden. mehr
Schulseelsorge an der Adolf-Reichwein-Schule Zwei, die sich kümmern
Die evangelische Pfarrerin Andrea Kühn-Müllender (links) und die ehemalige katholische Pastoralreferentin Dagmar Steinmetz organisieren die Schulseelsorge an der Adolf-Reichwein-Schule. Schulhündin Leyla steht ihnen dabei zuverlässig zur Seite.

Neu-Anspach. Glückwunsch: Die Idee der Schulseelsorge an der Adolf-Reichwein-Schule, Neu-Anspach, wird in diesem Jahr volljährig. Und tatsächlich ist das ambitionierte Konzept längst den Kinderschuhen entwachsen. Das eingespielte Team aus der protestantischen Pfarrerin Andrea ... mehr

clearing
Musikalische Uraufführung Das Kransberger Schloss wird Bühne für eine Opera Pasticcio von Helge Bartholomäus
Pianistin Tatjana Blome und Saxophonist Frank Lunte gestalten das nächste Konzert im Schloss Kransberg.

Kransberg. Für Klassikfans gibt es im Schloss Kransberg demnächst eine ganz besondere Darbietung: Das Organisationsteam lädt diesmal zu einer Uraufführung ein, gespielt und gesungen von Künstlern, die im Schloss schon mehrfach große Begeisterung ausgelöst hatten. mehr

clearing
Fest der TuS Merzhausen Supergirl auf dem Sportplatz
Superman beim Abflug? Nein, Ida (3) setzt auf dem separaten Kinder-Parcours zum Sprung in den nächsten Ring an.

„Sport macht Spaß“, findet ein Vater. „Sport hilft beim Eingewöhnen in die Kita“, findet eine Mutter. Beide sorgen dafür, dass ihr Nachwuchs im Sportverein gut aufgehoben ist. Und der Verein dankt’s mit einem Fest. mehr

clearing
ANZEIGE
Bad Vilbel bietet mehr als nur Festspiele! Sie wollen den perfekten Theaterabend in Bad Vilbel verbringen? Dann schauen Sie sich hier unsere Tipps an und planen Sie Ihren Stadtbummel. mehr
Diesmal nur 13 Einmal im Jahr machen Kinder aus der Gegend von Tschernobyl Urlaub im Taunus
Vor dem Ausflug machten die Tschernobylkinder, was alle Kinder gerne tun: Spielen.

Schmitten. „Gemeinsam Freude schenken“ heißt es jedes Jahr beim ökumenischen Arbeitskreis Schmitten. Deren Mitglieder organisieren und betreuen den Aufenthalt von Kindern aus der Gegend von Tschernobyl. Immer wieder ist das eine neue Herausforderung. mehr

clearing
Ein Stück Klein-England Die wiederaufgebaute Schweizerei im Kleinen Tannenwald wird zum Info-Center
Ein herrliches Plätzchen zum Verweilen: Christine Riedel (l.) und Uta Teske genießen das Ambiente des Kleinen Tannenwalds mit der wiederhergestellten Schweizerei, die künftig als Info-Center dienen soll. Fotos: Sajak

Einst als landwirtschaftliches Gebäude genutzt, später als Rückzugsort der Landgräfin Elisabeth, verfiel die Schweizerei im Kleinen Tannenwald zur Ruine. Nach Übergabe an die Stadt im letzten Jahr konnte das Gebäude besucht werden, bevor ab 6. Juli hier ein Infocenter für die ... mehr

clearing
Richtig Kochen statt Aufwärmen Krise der Gastrobranche wirkt sich auf die Saalburgschule aus
Christian Herle bereitet hier einen Nudelteig zu. Er wird ihn später mit einer Füllung aus Spinat und Lachs zu Ravioli weiterverarbeiten.

Hochtaunus. In der Saalburgschule haben Köche am Wochenende ihre Küchenmeisterprüfung abgelegt. Doch das machen mittlerweile immer weniger. Die Gründe dafür sind branchenbedingt. Statt auf frisch zubereitete Mahlzeiten setzen immer mehr Restaurants und Hotels auf Convenience-Produkte. mehr

clearing
Tischler aus Tradition Usinger als bester Nachwuchsschreiner des Hochtaunuskreises ausgezeichnet
Ein echter Hingucker: Florian Both mit seinem Gesellenstück. Rund 120 Stunden hat der Tischler an dem Schreibtisch gearbeitet.

Usingen. Zwölf Tischlergesellen hat die Tischlerinnung am vergangenen Freitag frei gesprochen. Der Beste von ihnen war Florian Both aus Neu-Anspach. Nur seinen Titel in dem Wettbewerb „Gute Form“ muss er sich teilen. mehr

clearing
Besonders sensible Früchtchen Erdbeeren haben noch bis Mitte Juli Saison
Von Hand gepflückt, in Schälchen gefüllt: Marianne Reinhardt zeigt die Ernte, die in den Verkauf geht.

Hochtaunus. Erdbeeren gehören zum Sommer wie Sonnencreme und kurze Hosen. Sie schmecken unnachahmlich süß und zergehen frisch gepflückt fast auf der Zunge. Was man alles über die süßen Früchtchen wissen muss, erfahren Sie hier. mehr

clearing
Keine Werbeaktion für Biotonne Müllabfuhr in Friedrichsdorf soll teurer werden
Die Stadt plädiert dafür, dass der Restmüll nur noch einmal im Monat abgeholt wird. Doch dafür gibt es derzeit keine Mehrheit in den städtischen Gremien. FWG, Grüne und SPD wollen, dass es bei den bisherigen Abfuhrterminen bleibt.

Friedrichsdorf. Die Friedrichsdorfer sammeln Biomüll weiter recht nachlässig. Das bedeutet: Mehrausgaben schlagen zu Buche. Zwei Ansätze gibt es, das Problem zu lösen. Nur einen davon hält die Politik allerdings für praktikabel. mehr

clearing
Selbst pflücken

  Bauer Würfl bietet im Hochtaunuskreis gleich zwei Felder für Selbstpflücker an. Am Südring in Ober-Eschbach sowie in Weißkirchen (zwischen Weißkirchen und Kalbach). Geöffnet sind sie täglich von 9 bis 19 Uhr. mehr

clearing
Zur Geschichte der Fragaria

Hätten Sie es gewusst, aber Erdbeeren (Fragaria) gehören botanisch gesehen zu den Rosengewächsen. Und das, was wir so gerne essen, also das leckere rote Fruchtfleisch, ist in Wahrheit nur eine Scheinfrucht. mehr

clearing
Fotos
Stadt. Land. Schluss. Wie der neue Stadtteil die letzten Frankfurter Bauern vertreibt
Die jungen Landwirte schauen bange in die Zukunft.

Frankfurt. Es wird eng in Frankfurt. Ein neuer Stadtteil zwischen Niederursel und Praunheim soll der Wohnungsnot Abhilfe schaffen. Dort befinden sich aktuell die letzten Äcker und Weiden Frankfurts. Ursprünglich hatte die Stadt Frankfurt das Land übernommen, damit doch nicht gebaut wird. mehr

clearing
Amtsinhaber zum Landratskandidaten der CDU gekürt Krebs gibt sich enthusiastisch
Strahle-Männer: CDU-Chef Jürgen Banzer (links) gratuliert Ulrich Krebs zur Nominierung.

Hochtaunus. Seit 2006 lenkt und leitet er die Geschicke im Hochtaunuskreis: Landrat Ulrich Krebs wurde auf dem Nominierungsparteitag der CDU in Wehrheim mit breiter Mehrheit als Kandidat für die Landratswahl im Januar 2018 gekürt. Als wichtigstes Projekt der erhofften dritten Amtszeit ... mehr

clearing
Brombacher Firma braucht mehr Platz Umzug nach Wehrheim wahrscheinlich: Fenster-Müller will wachsen
Immer wieder wurde auf dem Firmengelände von Müller & Co. erweitert, jetzt ist die Grenze erreicht. Foto: Kreutz

Schmitten/Wehrheim. Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die Firma Müller & Co. überlegt, Schmitten zu verlassen und sucht einen zukunftsfähigen Standort. In den Wehrheimer politischen Gremien ist inzwischen klar, dass sich das Brombacher Traditionsunternehmen für Flächen im ... mehr

clearing
"Argentinien-Saison" Ein besonderes Konzert zum Abschluss
Mit einem Sommerkonzert und dem Tango-Duo Bettina und Wolfram Born zog der Kulturkreis einen Schlussstrich unter den Themenschwerpunkt Argentinien.

Usingen. Mit Tango „Made in Jena“ an einem wunderbaren Mittsommer-Abend ging die Konzertsaison des Kulturkreises zu Ende. Das Publikum genoss nicht nur die Musik. mehr

clearing
Wenn Usingen erwacht Reportage: In der Stadt gibt es viele Langschläfer
Was für ein schöner Anblick am frühen Morgen: Sonnenaufgang in Usingen.

Usingen. Was geschieht eigentlich am frühen Morgen in der Buchfinkenstadt? TZ-Mitarbeiterin Tatjana Seibt hat Usingen beim Aufwachen beobachtet und festgestellt: Dort schläft man gerne länger. mehr

clearing
Schulgründung groß gefeiert Vor 200 Jahren entstand in Arnoldshain die Elementarschule
Die Zwillinge Celine (links) und Vivien gehen in die dritte Klasse und haben beim Luftballonwettbewerb mitgemacht.

Schmitten. Beim Schulfest in Arnoldshain wurde auch die Gründung der Elementarschule gefeiert. Doch schon Jahrhunderte vorher drückten die Kinder in den Feldbergdörfern die Schulbank. mehr

clearing
TZ-Mitarbeiter probiert 22 Schoppen Ein wahrhaft köstlicher Trunk
Ein prüfender Blick auf die Farbe, dann probiert TZ-Mitarbeiter Alexander Schneider den nächsten Schoppen.

Oberursel. Für alles gibt es Meisterschaften – Teebeutelweitwurf, Wettsägen, Jodeln, Hirschröhren, Burgeressen. Und im Schoppepetzen. Die Taunus Zeitung hat für alles ihre Leute, die gerne mittendrin statt nur dabei sind, etwa beim Schoppepetzen: Ein 22-faches Prosit der ... mehr

clearing
Museum Sinclair-Haus Kunstwerke, die im Museum weiterleben
Zwei Besucher betrachten die „Schrumpfköpfe“ von Max Schmelcher. Die Porträts waren vorher wesentlich größer; weil sie aus Moor bestehen, sind sie geschrumpft.   Und die Kunstwerke verändern sich weiter.

Bad Homburg. Was ist echt, was künstlich? Dieser Frage geht die neue Schau „Nach der Natur – Material, Form, Struktur“ im Homburger Museum Sinclair-Haus nach. Zu sehen sind verblüffende Arbeiten aus Samen, Blättern und Blütenstaub, dazwischen das, was junge Designer ... mehr

clearing
Ortsbeirat will schnell Antworten Neuer Stadtteil: Weißkirchener sehen Frankfurts Baupläne mit Sorge
Frankfurt will die Felder an der A5 mit Wohnungen bebauen. Weißkirchen wäre wie Steinbach besonders betroffen.

Oberursel. Mit dem geplanten neuen Stadtteil im Nordwesten, zu beiden Seiten der Autobahn 5, würde Frankfurt nah an die Städte Eschborn, Steinbach und Oberursel heranrücken. mehr

clearing
Zwei Storchen-Arten brüten im Hochtaunus Der Weißstorch ist wieder gelandet
<span></span>

Hochtaunus. Im Hochtaunus brüten in diesem Jahr zwei Storchen-Arten. Der seit Jahrzehnten verschollene Weißstorch und sein dunkler Bruder, der Schwarzstorch, sind wieder ansässig. Ob sie auch in Zukunft bleiben, dahinter setzt zumindest Martin Hormann ein großes Fragezeichen. mehr

clearing
Grüner Verkehrsdezernent Fink verteidigt neue Regelung Oberursel: Anwohner kämpfen um Parkplätze
An der Kurmainzer Straße sollen Schutzstreifen für Radler eingerichtet werden. Anwohner sehen dadurch Parkplätze in Gefahr, außerdem gehen sie von Umsatzeinbußen für die Geschäfte aus.

Oberursel. Der Verkehr ist und bleibt ein heißes Thema in Weißkirchen – im Ortsbeirat wurde jetzt heftig über die Kurmainzer Straße debattiert. Anwohner fühlen sich übergangen und protestieren gegen die Fahrradschutzstreifen, die dort eingerichtet werden sollen; Unmut gibt es aber ... mehr

clearing
Bad Homburger Maria-Ward-Schule Wie die Feuerwehr-Mädels mal ihre Schule retten könnten
Auch wie eine Schutzmaske anzulegen ist, bekommen die Schülerinnen von ihrem Ausbilder gezeigt.

Bad Homburg. Die Maria-Ward-Schule kann stolz auf ihre neuen Feuerwehrmädchen sein – ihr erster Einsatz verlief einwandfrei. Die Schulfeuerwehr ist Teil eines Projekts, mit dem die Wehren Nachwuchs gewinnen wollen. mehr

clearing
Hallenbad-Sanierung Ziel: Neustart im September
Das Oberurseler Hallenbad ist zurzeit eine Baustelle. In den kommenden Monaten stehen Sicherungsmaßnahmen an.

Oberursel. Oberursel diskutiert über das Hallenbad, das aus Sicherheitsgründen geschlossen ist, aber doch als Sport- und Freizeiteinrichtung im Taunus gebraucht wird. Von Gutachten ist die Rede, von einer defekten Dampfsperre und der Frage nach Schuldigen. Was bedeutet das? mehr

clearing
Dr. Stephan Wetzel mahnt eine verlässliche Politik an Windkraft ist derzeit die Lösung
<span></span>

Hochtaunus. Erst der Riesen-Hype um den SPD-Kanzler-Kandidaten Martin Schulz, der der Hochtaunus-SPD 50 neue Mitglieder brachte, dann die frustrierenden Wählerbotschaften bei den Landtagswahlen. TZ-Redakteur Andreas Burger hat vor dem außerordentlichen Bundesparteitag der ... mehr

clearing
Hobby-Malerinnen Die Natur ist dreidimensional
Es müssen nicht die Weinberge der Toscana sein: Petra Minet (stehend, links) mit ihren Kursteilnehmerinnen Ilonka Kaufmann (stehend), Sabine Joneleit, Edeltraud Speiser und Ursula Brunmayr haben ihre Motive rund um den Brunnen der Freundschaft gefunden.

Wehrheim. Montmatre oder das Seine-Ufer sind bei Künstlern beliebt. Doch auch das Apfeldorf bietet schöne Szenen, vor allem im Sommer. Was liegt da also näher, als sich Leinwand und Farbe zu schnappen und die passenden Motive zu suchen? mehr

clearing
ADFC wirbt mit wöchentlichen Feierabendtouren Kurz vorm Berg springt die Kette ab
Stefan Pohl, Vorsitzender der ADFC Usinger Land, fährt gerne Liegerad – am Berg muss allerdings auch er schieben.

Usingen. So was nennen die ADFC Radfahrer „Feierabendtour“. Es müsste Feierabendtortur heißen. 25 geplante, Kilometer 30 gefahrene, gefühlte 300 und 524 Höhenmeter teilweise auf Schotterpisten und Buckelstrecken waren für den TZ-Reporter eine echte Herausforderung. mehr

clearing
Römische Tierfibel Eine Eule als antike Sicherheitsnadel
Geheimnisvoller Vogel der Nacht: Die Eule aus der Saalburg. 	Copyright: Römerkastell Saalburg. Foto Peter Knierriem.

Bad Homburg. Es gibt viel zu entdecken in den Museen des Taunus, die kostbare Schätze in ihren Sammlungen besitzen. Im Rahmen einer Serie widmet sich die TZ ausgewählten Kunstwerken, die eine spannende Geschichte erzählen können. Heute geht es um eine römische Tierfibel in Form einer ... mehr

clearing
„Badespaß im Usinger Land“ Jedem Dorf sein Bad
Schwimmmeister Oliver Rühl zeigt im Schmittener Freibad den einzigen Lift für Rollstuhlfahrer im weiten Umkreis.

Usingen/Schmitten. Pünktlich zur ersten großen Hitzewelle in diesem Jahr, kommt zum Sommeranfang der geeignete Lesestoff in den Buchhandel. „Badespaß im Usinger Land“, titelt Wolfgang Ettig in seinem neuen Buch. Im Altkreis Usingen hat er 27 frühere Freibäder erforscht sowie ... mehr

clearing
Grüne fordern freies Wlan via Freifunk Anziehungspunkt für Jugendliche
Jugendliche wählen Treffpunkte heute weniger danach aus, wo Hotspots am nächsten oder ungestörtesten sind, sondern wo „Netz“ oder sogar „freies Netz“ ist. Dem wollen Grävenwiesbachs Grünen Rechnung tragen.

Grävenwiesbach. „Freies Wlan für die Grävenwiesbacher“ ist eine Idee der Grünen im Parlament. Gut gemeint könnte aber auch hier das Gegenteil von gut gemacht sein. Zumindest die CDU hat arge Bedenken. Jetzt muss der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) noch einmal ran. mehr

clearing
Rektorin Marita Krystek Immer nah am Kind sein
Auch die Zweitklässler sagen Marita Krystek auf Wiedersehen. Die Rektorin der Köpperner Grundschule geht zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand.

Friedrichsdorf. 43 Jahre lang war sie im Schuldienst, und keinen Tag war es Marita Krystek langweilig. Für die Rektorin der Köpperner Grundschule, die zum 1. August in den Ruhestand geht, hat vor allem immer eines gezählt: Über den Tellerrand zu blicken und die Kindern nicht nur mit dem ... mehr

clearing
Arbeitsgemeinschaft in Neu-Anspach Gemeinsam zum Wohle der Familien
„Hier gehört die Dose hin“, sagt Sabine Wagner.

Neu-Anspach. In der Stadt gibt es viele Einrichtungen, die sich für Familien stark machen. Jetzt wollen sie gemeinsam wirken und haben dafür auch einen guten Grund. mehr

clearing
Architektur im Taunus Architekt erklärt: Das sind die fünf Bautrends von heute

Bad Homburg. "Architektur schafft Lebensqualität" – unter diesem Motto öffnen Bauherren und Architekten am Wochenende 126 Gebäude in Hessen für Besucher. Auch im Taunus gibt es interessante Objekte. Im Gespräch mit TZ-Redakteurin Anke Hillebrecht erläutert Christof Bodenbach von der ... mehr

clearing
Ordenswerk plant Sucht-Reha Freifläche am Waldkrankenhaus soll bebaut werden
Das Köpperner Waldkrankenhaus soll nach dem Umzug der Psychiatrie nach Bad Homburg zu einem interdisziplinären Suchthilfezentrum umgewandelt werden.

Friedrichsdorf. Die Pläne für die Schaffung eines interdisziplinären Suchthilfezentrums auf dem Gelände des Köpperner Waldkrankenhauses sind einen wichtigen Schritt vorangekommen. Mit dem Ordenswerk des Deutschen Ordens ist ein Partner gefunden, der sich mit einem Neubau einbringen will. mehr

clearing
Als der Blitz ins Kirchendach einschlug Vor 50 Jahren brannte die Johanniskirche, die heute Kulturtreff ist
Der Ruine der Johanniskirche fehlt das Dach. Bei passendem Wetter wird sie dennoch für Kulturveranstaltungen genutzt.

Oberursel. Heute vor 50 Jahren brannte der Dachreiter der Johanniskirche in Weißkirchen. Ein Feuerwehrmann von damals erinnert sich genauso daran wie der Verein, der sich um den Erhalt des Bauwerks kümmert – und noch immer einen Traum hat. mehr

clearing
Sie lassen ihn nicht in Ruhe reisen Bringen die Reisen des OB den Verwaltungsrat der Kur in die Bredouille?
Nein, es ist nur ein Gerücht, dass sich OB Alexander Hetjes für seine Reisen ein eigenes Flugzeug zugelegt hat.

Bad Homburg. Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Und wenn einer drei Reisen unternimmt, kann er um so mehr erleben. Homburgs OB Alexander Hetjes kommt in den nächsten Tagen als Handlungsreisender in Sachen Kurstadt viel rum – und das treibt wiederum die Opposition um. mehr

clearing
Stadtarchiv Bad Homburg zieht in die Villa Wertheimer Abschied vom Spitzbogenfenster
Arbeiten im Chaos: Bis Ende der Woche werden Stadtarchiv-Leiterin Dr. Astrid Krüger (links) und ihre Mitarbeiterin Beate Datzkow, im Archiv zuständig für die archivierten Fotos, ihre Büros im Gotischen Haus verlassen haben.

Bad Homburg. Seit 1985 werden im Gotischen Haus Unterlagen zur Stadtgeschichte gesammelt. Bis Ende der Woche transportiert eine Spezialfirma sämtliche Archivalien in die umgebaute Villa im Gustavsgarten. Der neue Ort bringt viele Vorteile – auch für die Nutzer des Stadtarchivs. mehr

clearing
Bühnenbild für Theater im Park Schüler-Idee wird in Szene gesetzt
Wojtek Wellenger zeigt Marina Adelmann (17), wie er den Entwurf, den die Hochtaunusschülerin gemeinsam mit Klassenkameraden erarbeitet hat, für die TiP-Bühne umsetzt.

Oberursel. Ein Modell anzufertigen ist eine Sache. Wenn der eigene Entwurf dann aber auch eine Umsetzung findet, ist das schon ein spannendes Erlebnis. Schüler der Gestaltungsklasse der Hochtaunusschule besuchten den Bühnenbildner Wojtek Wellenger, der für Theater im Park (TiP) einen ... mehr

clearing
Fraktionen im Ausschuss geschlossen gegen Lärmschutzwall Breite Front gegen Freibad-Mauer
Freie Sicht auf freie Schwimmer: Der Bau einer Schallschutzmauer auf dem Gelände des Friedrichsdorfer Freibads scheint vom Tisch zu sein.

Friedrichsdorf. Die gute Nachricht vorweg: Die haushohe Schallschutzmauer durch oder um das Friedrichsdorfer Schwimmbad herum ist erst einmal vom Tisch. Jetzt werden schallschützende Maßnahmen an den neuen Gebäuden geplant. Hilfreich bei der Neuplanung war die unlängst geänderte Verordnung ... mehr

clearing
Ein Wald, wie er im Buche steht Verdient: Der Taunus schafft es unter die schönsten Wälder Hessens
Was für ein Ausblick: Allein dafür hat sich der Taunus seinen Platz unter den schönsten Wäldern Hessens verdient. Es gibt aber noch sehr viele andere, gute Gründe dafür.

Oberursel. Wer in den kommenden Tagen und Wochen eine Abkühlung sucht, muss nicht zwingend ins Freibad gehen. Ein Spaziergang im Taunus kann dieselbe erfrischende Wirkung haben. Neben Schatten, guter Luft und aktiver Erholung gibt es zudem noch das angenehme Gefühl obendrauf, dass man ... mehr

clearing
Parkourtrainer Jannik Baier Alles eine Sache des Kopfes
Quer in der Luft liegend mit anschließendem Salto: Für Jannik Baier ist das nichts Außergewöhnliches, sondern Parkour-Alltag.

Königstein. Herausfordernd, hochkonzentriert und dennoch federleicht: Beim Parkourtraining werden jegliche Hindernisse überwunden. Was es mit der Sportart auf sich hat, zeigt uns der Parkourtrainer Jannik Baier. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse