Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

1000 Euro für Hospizdienste

Anja Schreiber-Tetens (links) und Ute Bausch (rechts) von der Frauengemeinschaft überreichten Hospiz-Leiterin Lucia Goll 500 Euro.	Foto: Thies Anja Schreiber-Tetens (links) und Ute Bausch (rechts) von der Frauengemeinschaft überreichten Hospiz-Leiterin Lucia Goll 500 Euro. Foto: Thies
Hadamar. 

Die katholische Frauengemeinschaft Oberweyer hat das neue Hospiz im St.-Anna-Haus in Hadamar mit 500 Euro unterstützt. Bei ihrem jüngsten Basar hatten die Frauen stattliche 1000 Euro eingenommen. Eine Hälfte ging an einen ambulanten Hospizdienst, die andere an die neu eröffnete Einrichtung im ehemaligen Hadamarer Krankenhaus. Leiterin Lucia Goll nahm die Spende im Rahmen des Tags der offenen Tür mit Dank entgegen. Sie betonte, dass solche Spenden wichtig seien, um die Arbeit so aufrecht zu erhalten, wie sie und ihre Mitarbeiter sie sich vorstellen. Die Leistungen, die Krankenkassen auszahlen, reichen nach Angaben der IFB-Stiftung, die das Hospiz in Hadamar trägt, nicht aus, um sterbende Menschen im vollen Umfang sorgfältig zu betreuen. Die Spenden werden benötigt, um die daraus folgende Finanzierungslücke zu schließen. vt

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse