Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

18 000 Euro für neue Schule in Ruanda

Lotto-Elf spielte in Westerburg für guten Zweck. Spendenscheck in Höhe von 18 000 Euro übergeben.
Reiner Meutsch (Vierter von rechts) freute sich über einen Spendenscheck in Höhe von 18 000 Euro, den ihm die Verantwortlichen des Benefiz-Fußball-Spiels der Lotto-Elf gegen eine Westerwald-Auswahl während der Halbzeitpause überreichten. Reiner Meutsch (Vierter von rechts) freute sich über einen Spendenscheck in Höhe von 18 000 Euro, den ihm die Verantwortlichen des Benefiz-Fußball-Spiels der Lotto-Elf gegen eine Westerwald-Auswahl während der Halbzeitpause überreichten.
Westerburg. 

Marco Reich war am Donnerstag in Westerburg der ungekrönte König des Abends. Der ehemalige Nationalspieler und Akteur des 1. FC Kaiserslautern steuerte vier Treffer beim 9:2 (6:1)-Sieg der Lotto-Elf gegen eine Ü40-Auswahl des Westerwaldes vor rund 250 Zuschauern im Schulstadion Westerburg bei.

Insgesamt drückte ein starker FCK-Block (Thomas Riedl, Marco Haber, Harry Koch, Roger Lutz und Olaf Marschall) der Prominenten-Mannschaft der Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung und damit dem Spiel den Stempel auf. Zudem verstärkte der Olympiasieger und fünffache Weltmeister im Diskuswerfen, Lars Riedel, wieder einmal die Lotto-Elf, die sich gegen den sehr guten Gegner nicht immer leicht tat.

Mit einer Spendensumme von 18 000 Euro waren und sind aber rund 200 Kinder im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda die eigentlichen Gewinner des Fußballfestes mit der von Fußball-Weltmeister Horst Eckel gecoachten Mannschaft. Für die Kinder soll von der Fly & Help-Stiftung eine Schule gebaut werden. „Schon im Oktober fällt der Startschuss für die weltweit 59. Schule, die durch die Stiftung gebaut wird“, erklärte Reiner Meutsch, Gründer der Stiftung Fly & Help. Im Norden Ruandas in der Nähe der Provinzhauptstadt Musanze sollen zwei Schulklassen, sanitäre Anlagen sowie eine Wasseraufbereitungsanlage entstehen.

„Deshalb ist es auch wichtig allen Helfern der Helfer heute Abend zu danken“, führte Meutsch ein Zitat von Albert Schweitzer an. Sein besonderer Dank galt den engagierten Mitgliedern der Thekenmannschaft Sainscheid, die die Organisation der Veranstaltung übernommen hatten. Im Anschluss an das Spiel überreichte der Trainer der Auswahlmannschaft, Peter Litzinger, nochmals 210 Euro an Reiner Meutsch, der sich für die überraschende Geldspende herzlich bedankte.

Der Vorsitzende der Thekenmannschaft Sainscheid, Wolfgang Zahn, freute sich, dass er neben dem Beigeordneten der Stadt Westerburg, Dieter Dünnes, und dem Bezirksleiter von Lotto Rheinland-Pfalz für den Bezirk Westerwald, Michael Türk, auch den Coach der Lotto-Elf, Horst Eckel, und das Mitglied der deutschen Damen-Fußballnationalmannschaft, Célia Šašic, begrüßen konnte.

Für die Lotto-Elf traten an: Dimo Wache, Markus Pröll, Robby Brace (2 Tore), Thomas Riedl (1 Tor), Michael Dämgen, Prof. Dr. Philipp Drees, Stephan Engels, Dr. Erol Gercek, Marco Haber, Harry Koch, Alexander Löbe (1 Tor), Roger Lutz, Olaf Marschall (1 Tor), Marco Reich (4 Tore), Lars Riedel und Dariusz Wosz.

Reichlich Beifall vom heimischen Publikum ernteten die beiden Torschützen der Ü-40-Auswahl Frank Ickenroth und Marco Orthey. Zur Mannschaft gehörten auch Stefan Purpart, Nico Tzimas, Michael Huber, Eric Fritsch, Lutz Röder, Sascha Sparta, Klaus Buchner, Frank Pistor, Egid Hannappel, Stefan Rusteberg, Stefan Zorn, Lars Boller, Bernd Hannappel, Peter Mohr, Lars Neu und Klaus Werner. Schiedsrichter Jens Steinebach wurde unterstützt von seinen Assistenten Daniel Berger und Marvin Becker.

Im Vorfeld fand ein Jugendtraining unter der Leitung von Dariusz Wosz statt. Gespielt haben die D-Jugend-Mannschaften der SG Langenhahn/Rothenbach, trainiert von Jörg Steuper, und die Mannschaft aus Fehl-Ritzhausen, trainiert von Peter Walleck. Fehl-Ritzhausen gewann die Begegnung mit 2:1 Toren.

Sichtlich ihre Freude hatten Kinder aus Sainscheid, die mit den ehemaligen Profi-Fußballern einlaufen durften. Die „Westerwald-Auswahl“ wurde begleitet von der D-Jugend aus Langenhahn/Rothenbach.

(upr)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse