Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Lager steht leer: Abbauen am Flüchtlingslager Staffel

Verwaist: die „Oase“ am Flüchtlingslager in Staffel. Foto: Johannes Koenig Verwaist: die „Oase“ am Flüchtlingslager in Staffel.
Limburg-Staffel. 

Vor zwei Wochen sind die letzten Bewohner aus dem Staffeler Flüchtlingslager ausgezogen – jetzt werden Zelte und Anlagen abgebaut. „Wir waren bisher mit dem Ausräumen der Zelte beschäftigt. Um den 19. oder 20. Juni herum soll dann mit ihrem Abbau begonnen werden“, erzählen die auf dem Gelände aktiven Beschäftigten des Regierungspräsidiums Gießen.

In den kommenden Tagen werden Vertreter der für den Abbau verantwortlichen Firmen bei einem Rundgang durchs Lager die weiteren Arbeiten koordinieren. „Viele der Fachfirmen waren gerade noch damit beschäftigt, die für den Hessentag in Herborn errichteten Anlagen wieder abzubauen“, erklärt einer der Anwesenden den zeitlichen Abstand zwischen Auszug und Zeltabbau. Auch die von der Stadt Limburg eingerichtete „Oase“ neben dem Lager steht inzwischen leer. Vor der Tür wartete vor ein paar Tagen noch ein Fußballflipper auf seinen Abtransport. Diese Szenerie könnte nicht unterschiedlicher sein zum lebhaften Treiben im Frühling, als das Lager als Zwischenstation auf dem Weg im Asylverfahren diente und zahlreiche Freiwillige aus der Region sich in der Oase engagierten. „Das Atmosphäre in Limburg fiel durch die ausgesprochene Hilfsbereitschaft der Bevölkerung auf, die unsere Arbeit wesentlich erleichtern“, lobte dann auch die Pressesprecherin des Regierungspräsidiums Gießen, Gabrielle Fischer, das Engagement.

(koe)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse