Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Limburg an der Lahn 36°C

Stimmungsvolles Vier-Tage-Programm in Flacht: Abjodeln am Ras’n

Die Flachter Kirmesgesellschaft will es wieder so richtig krachen lassen. „Abjodeln für Jung und Alt“ bei der dritten Flachter Ras’n am kommenden Wochenende.
Hoch die Gläser auf die dritte Flachter Ras’n – die Kirmesgesellschaft freut sich auf viele Gäste. Foto: Rolf Kahl Hoch die Gläser auf die dritte Flachter Ras’n – die Kirmesgesellschaft freut sich auf viele Gäste.
Flacht. 

Nach den Erfolgen der letzten beiden Jahre wird in der Aargemeinde die dritte Runde im Ras’n-Fieber eingeläutet. Die Kirmesgesellschaft Flacht 1973 lässt es wieder zünftig krachen und lädt erneut zur Einkehr beim Oktoberfest. Die Aartalhalle wird zur Ras’n-Alm.

Vom 9. bis zum 12.Oktober wird getanzt, geschunkelt, genagelt und fingergehakelt. Die anhaltende Welle der Begeisterung wird zum Anlass genommen, auch in diesem Jahr nach altbayerischer Tradition zünftig die Kirmes zu feiern. Getreu dem diesjährigen Ras’n-Motto „Den Hirschfänger am Hosenbein, das Maderl im Arm – so muss es sein“ soll einiges geboten werden. Am Freitag werden die Kirmesbäume gestellt, danach bietet die Pizzeria „Casa Mia“ bei der Kirmeseröffnungsparty ihre kulinarischen Spezialitäten in flüssiger und fester Form an, bevor am Samstag die Gaudi richtig beginnt.

Für den Kirmesnachwuchs findet am Nachmittag ein Bobbycar-Triathlon statt. Anschließend wird die Ras’n durch Böllerschüsse auf dem Festplatz angekündigt. Zum Tanz am Abend spielt erneut die angesagteste Gaudikapelle für Oktoberfestjünger auf: „Reinheitsgebot“ gibt sich zum dritten Mal die Ehre. Abgejodelt wird aber erst, nachdem der Fassbieranstich durchgeführt wurde. Kredenzt wird in diesem Jahr Gerstensaft aus einer wohlbekannten bayerischen Klosterbrauerei.

Am Sonntag darf der Kirchgang nicht fehlen. Die Glocken läuten in der Aartalhalle, gefolgt von zünftiger Blasmusik der „Musikkameraden Oberzeuzheim“. Bei bayerischer Braukunst, leckeren Speisen aus „Eulers Küche“ und mit Spaß und Mitgliederehrungen geht der Sonntag mit einigen Sondereinlagen der Tombola entgegen. Wer dann noch nicht genug hat, bleibt am Abend da oder macht am Montag weiter. Der traditionelle Montags-Frühschoppen wird wohl am Abend leider mit einem traurigen Anlass enden: Nachdem vor zwei Jahren „Schibbestiels Miinche“ und im letzten Jahr die „Adrette Conchita“ zu Wasser gelassen wurden, darf man gespannt sein, wer diesmal das Zeitliche segnet. Es wurde vorsorglich schon mal der ehrwürdige Herr Pastor berufen, nach der Beerdigung den Flachter Kaffee und Kuchen zu versuchen.

Die Kirmesmädchen der Vorjahre haben den Bierkrug weitergereicht an eine neue Generation Kirmesburschen und -mädchen, die mit Freude die Veranstaltungen anheizen werden. Der Kartenvorverkauf für Samstagabend hat begonnen. Karten sind ab sofort erhältlich in der Bäckerei Schug-Müller, im Friseursalon „Haar zur Aar“, in „Petra’s Getränkeparadies“ und bei den Flachter Kirmesburschen.

(rpk)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse