E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 27°C

Autofreies Gelbachtal: Am Sonntag gehört die 25 Kilometer lange Landstraße den Radfahrern, Skatern und Wanderern

Sportevent, Volksfest, Naturerlebnis, Familientag – der Gelbachtag hat von allem etwas. Und genau das macht ihn so besonders. Seit mehr als 20 Jahren ist der autofreie Sonntag eine feste Größe im Terminkalender der Region. Am Sonntag ist es wieder so weit.
Am Sonntag haben Radler hier wieder freie Bahn. Foto: Olaf Nitz www.nitz-fotografie.de Am Sonntag haben Radler hier wieder freie Bahn.
Montabaur. 

Am Sonntag ist die Landstraße (L 313/L 325) zwischen Montabaur und Weinähr für den motorisierten Verkehr gesperrt und gehört von 9 bis 18 Uhr allein den Radfahrern, Skatern und Wanderern. Entlang der Strecke ist für Unterhaltung, Bewirtung und Service rund ums Rad gesorgt. Der offizielle Startschuss fällt in Weinähr.

Gelbachtag – das bedeutet unbeschwert Radfahren, Skaten oder Wandern auf der 25 Kilometer langen Landstraße. Dort zeigt sich die Natur gerade im Sommer von ihrer schönsten Seite. Ein Vergnügen für die ganze Familie, denn es sind keine Autos unterwegs.

In Montabaur und den Stadtteilen Wirzenborn, Bladernheim, Ettersdorf sowie in Isselbach, Giershausen, Gackenbach-Kirchähr, Dies und Weinähr laden Vereine und Gastwirte zu einer Rast ein. Überall wird ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Musik und Spielen geboten, Sanitätsdienste sind an Ort und Stelle, und es gibt Service-Stationen für Fahrräder. Für sportlich ambitionierte Läufer ist der Münz-Wasserlauf genau das Richtige.

Der offizielle Startschuss für den Gelbachtag fällt in diesem Jahr in Weinähr, Treffpunkt ist am Sonntag um 10 Uhr vor dem Rathaus. Dort versammeln sich Politiker und Organisatoren aus den drei beteiligten Verbandsgemeinden Diez, Montabaur und Nassau sowie Vertreter des Hauptsponsors Nassauische Sparkasse und des Nebensponsors der Wirtschaftsförderung Rhein-Lahn, um nach einem kleinen Empfang gemeinsam aufs Rad zu steigen. „Der Gelbachtag als überregional bekannte Radveranstaltung im Westerwaldkreis wird durch den E-Bike-Boom sicherlich noch zusätzlichen Aufschwung erhalten. Wir hoffen auf bestes Wetter für diese tolle Veranstaltung“, sagt Guido Biron, Leiter des Privatkundengeschäfts der Naspa im Westerwald.

Ehrenamtler im Einsatz

Veranstaltet und organisiert wird der Tag von den drei Verbandsgemeinden Diez, Montabaur und Nassau, die an der Strecke liegen. „Ich möchte allen ein herzliches Dankeschön sagen, die zum Gelingen des Events beitragen. Da spreche ich auch im Namen meiner Amtskollegen Michael Schnatz aus Diez und Udo Rau aus Nassau“, sagt Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich von der Verbandsgemeinde Montabaur. „Ich bin beeindruckt, wie viele ehrenamtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren, vom Roten Kreuz und von den Vereinen und Initiativen dabei aktiv sind. Durch ihren Einsatz und ihre Ideen machen sie den Gelbachtag erst möglich. Mein Dank gilt auch den Mitarbeitern in den Verwaltungen, die diese Veranstaltung organisieren.“

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen