Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 19°C

Ersatz für ICE-Reisezentrum: Bahn-Tickets beim Bäcker

"Zwei belegte Brötchen und ein Bahn-Ticket, bitte": Wer am ICE-Bahnhof in Limburg seine Fahrkarte nicht am Automaten kaufen möchte, kann sein Ticket vom kommenden Montag, 9. Januar, an in der DB-Agentur in der Bäckerei Wick erwerben, die sich in einem Container neben dem ICE-Bahnhof befindet.
Petra Gresens von der Bäckerei Wick am ICE-Bahnhof ist eine von vier Mitarbeiterinnen, die vom kommenden Montag an nicht nur Backwaren an Pendler verkauft, sondern auch Fahrkarten für die Bahn. Foto: Dickmann Stefan Petra Gresens von der Bäckerei Wick am ICE-Bahnhof ist eine von vier Mitarbeiterinnen, die vom kommenden Montag an nicht nur Backwaren an Pendler verkauft, sondern auch Fahrkarten für die Bahn.
Limburg. 

Ende des Jahres hat die Bahn ihr Reisezentrum im Limburger ICE-Bahnhof geschlossen, weil dort nach Angaben des Unternehmens zu wenig Umsatz gemacht wurde. Als Ersatz gibt es nun eine DB-Agentur in der Bäckerei Wick in einem Container neben dem ICE-Gebäude.

Rechts neben dem Verkaufstresen der Bäckerei steht ein kleiner Schreibtisch mit einem PC und einem Drucker – das ist die DB-Agentur. Die von der Bahn geschulten vier Bäckerei-Mitarbeiterinnen können hier Fahrplanauskünfte erteilen, Bahntickets (auch für Reisen ins Ausland) und Bahncards verkaufen, Platzreservierungen vornehmen und auch Gruppenreisen buchen. Pendler profitieren zudem davon, hier ihr Parkticket für das Parkhaus erwerben zu können.

Von 4 bis 13 Uhr

Die Bäckerei hat Montag bis Freitag, jeweils von 4 bis 13 Uhr, geöffnet. In den Stoßzeiten zwischen 4.30 und 8 Uhr sind immer zwei Mitarbeiter anwesend, sodass parallel der Verkauf von Backwaren, Kaffee und Zeitungen und der Ticket-Erwerb möglich sind.

Vertreter von Stadt und Bahn stellten das neue Angebot gestern Vormittag der Öffentlichkeit vor. Der Erste Stadtrat Michael Stanke (CDU) zeigte sich zufrieden damit, dass die Bäckerei die Dienstleistung von der Bahn übernommen habe und lobte „die vergleichweise guten Gespräche“ mit der Bahn. Da immer mehr Menschen ein digitales Bahnticket auf ihrem Smartphone erwerben oder es am Automaten kaufen, sei dieser Wandel nun mal „der Lauf der Zeit. Aber es gibt trotzdem noch Menschen, die Beratung brauchen“, sagte Stanke. Dieser Bahn-Service werde nun in der Bäckerei angeboten.

20 bis 30 Kunden pro Tag

Es sei nicht ungewöhnlich, dass an Fernbahnhöfen keine Reisezentren mehr zur Verfügung stehen, betonte der Bahn-Vertreter Klaus Beib, zuständig für den Fahrkartenvertrieb. In seltenen Fällen gebe es dort nur noch Automaten, ansonsten sei wenigstens eine Bahn-Agentur Standard.

Die Bahn gehe von 20 bis 30 Kunden pro Tag aus, die das Angebot der Bahn in der Bäckerei Wick nutzen werden, erklärte Beib. Das seien zwar weniger Kunden als durchschnittlich ins ICE-Reisezentrum gekommen seien, aber noch ausreichend viele, damit die Bäckerei genügend Umsatz mit den Bahnprodukten machen könne.

Die Inhaberin der Bäckerei, Beata Wick, teilte mit, ihr Unternehmen mit Sitz in Hahnstätten sei am Umsatz der in der Bäckerei verkauften Bahntickets zwar beteiligt, aber das Hauptgeschäft bleibe der Verkauf von Backwaren. Seit 2011 hat die Bäckerei eine Filiale neben dem ICE-Bahnhof. dick

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse