Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Bündnis für den Gesang

Die Kindertagesstätte „Unterm Sternenzelt“ und der gemischte Chor Cantiamo Holzheim haben ein Bündnis für den Gesang geschlossen und proben fortan einmal in der Woche gemeinsam.
Das Chor-Projekt verbindet Menschen zwischen vier und 81 Jahren. 	Foto: Quirein Das Chor-Projekt verbindet Menschen zwischen vier und 81 Jahren. Foto: Quirein
Flacht. 

Noch etwas schüchtern betrachteten die kleinen Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte „Unterm Sternenzelt“ ihren erwachsenen Besuch. Zu Gast war gleich eine ganze Abordnung von Sängerinnen und Sängern des Chors Cantiamo Holzheim, die ebenso wie die Kinder auf den kleinen Bänken und Stühlchen Platz nahmen und den Worten des Chorleiters Stefan Habermehl lauschten.

„Wir werden singen, tanzen, klatschen und viel Spaß gemeinsam haben“, kündigte Habermehl an. Es ist die erste gemeinsame Probe, die Auftaktveranstaltung für das Projekt „Cantiamo und die Kinder unterm Sternenzelt“. Das Ziel: Gemeinsam wollen sich Chormitglieder und Kinder knapp drei Monate lang einmal wöchentlich treffen, um gemeinsam zu singen und dieses Projekt mit einem gemeinsamen Auftritt enden zu lassen.

Die Lust am Singen zu fördern, gemeinsam Spaß zu haben und generationsübergreifend miteinander gesanglich tätig zu werden, sind die Ziele des Projektchores. Zudem leistet Cantiamo damit einen Beitrag zur Nachwuchsförderung im Bereich Chor, so die Cantiamo-Vorsitzende Roswitha Dietrich bei der ersten gemeinsamen Probe. Auch Kita-Leiterin Christel Weiß-Mosler ist von der Idee des Projektes überzeugt: Singen spiele eine große Rolle in der Kita und bereite allen großen Spaß. Sprache werde beim Singen ebenso gefördert wie das Kulturgut durch unterschiedliche Lieder, das Gefühl für Rhythmus und Bewegung werden ebenso gestärkt wie das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe. Durch den Verbund mit Cantiamo würden zudem die unterschiedlichsten Generationen an einen Tisch geholt und so auch unterschiedliches Liedgut weitergegeben, berichtet die Kita-Leiterin über das Miteinander von Menschen zwischen vier und 86 Jahren. Da Singen verbindet und keine Altersgrenze kennt, war das Eis zwischen den Generationen schnell gebrochen. Kaum hatte Chorleiter Stefan Habermehl mit seiner Gitarre die ersten Töne angestimmt, wurde auch schon fleißig gesungen. Eine musikalische Eisenbahn setzte sich in Bewegung, es wurde geklatscht und gelacht. „Beide Seiten können voneinander profitieren“, freute sich Christel Weiß-Mosler über den guten Start zwischen dem Chor Cantiamo und der Kindertagesstätte, die bereits im letzten Jahr schon einmal zusammen gesungen hatten. Der gemeinsame Auftritt soll am 4. Advent, am Sonntag, 21. Dezember, in Holzheim stattfinden.

(qui)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse