Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Limburg an der Lahn 28°C

RMV und VLDW lenken nach Beschwerden ein: Erneute Änderungen im Linienbusverkehr im Raum Limburg

Nach dem Fahrplanwechsel im Dezember hat es Beschwerden gehagelt. Die Verkehrsplaner des Rhein-Main-Verkehrsverbundes steuern um: Ab heute gelten auf einigen Buslinien erneut veränderte Fahrpläne.
Foto: Christof Huels
Limburg-Weilburg. 

Die Verkehrsplaner lenken ein: Ab dem heutigen Mittwoch revidiert der Rhein-Main-Verkehrsverbund einige der kürzlich durchgeführten Fahrplan-Änderungen.

Zum Fahrplanwechsel im Dezember gab es insbesondere im Bereich der Gemeinden Hünfelden-Kirberg und Niederselters sowie in Bad Camberg umfangreiche Veränderungen im Linienbusverkehr. Aus verschiedenen Schulen sowie auch von Pendlern hat es daraufhin beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und bei der lokalen Nahverkehrsgesellschaft VLDW neben Reklamationen auch Verbesserungsvorschläge gegeben. Diesen wird nun soweit wie möglich Rechnung getragen. Die Verkehrsplaner passen Fahrpläne der Linien LM-33, LM-59 und der Linien 282, 283 und 285 an die Bedürfnisse an. Neben den Änderungen im Schülerverkehr, über die die betroffenen Schulen direkt informiert wurden, betrifft dies auch Anschluss-Beziehungen zum Zugverkehr in Richtung Rhein-Main.

So werden an den Bahnhöfen Niederbrechen und Niederselters verlorene Anschlüsse wieder hergestellt. Dafür müssen die Abfahrtszeiten der Linie 282 ab Weilburg 5 Uhr und Seelbach ab 6.15 Uhr um fünf bzw. acht Minuten vorverlegt werden. In Haintchen wird die erste Fahrt der Linie 285 von 6.04 Uhr auf 5.56 Uhr vorverlegt, damit in Niederselters der Zug nach Frankfurt erreicht werden kann. Zur Verbesserung der Pünktlichkeit wurden die Linie LM-33 und 282 noch einmal überarbeitet und dadurch Abfahrtszeiten verschoben.

Aufgrund der starken Nachfrage nach Fahrtmöglichkeiten vom Limburger Bahnhof zum Schulbeginn an den beruflichen Schulen gibt es an der Haltestelle ZOB Süd eine Umstellung: So fährt um 7.14 Uhr ein zusätzlicher Bus zur Haltestelle „Blumenröder Straße/Heinrich v. Kleist-Straße“. Dafür muss die direkte Fahrtmöglichkeit von Eschhofen in die Blumenröder Straße entfallen. Von Eschhofen zu den beruflichen Schulen ist – wie vor dem Fahrplanwechsel – wieder ein Umstieg am „ZOB Süd“ erforderlich. Die Aushang-Pläne wurden aktualisiert. hpg

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse