E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 15°C

Flüchtlinge in Bad Camberg: FaCe hofft auf weitere Unterstützung des Landes

Das Familienentrum (FaCe) bietet Männern, Frauen und Familien Sozialberatung und Sprechstunden. Es werden verschiedene Kurse angeboten, offene Treffen durchgeführt und, ganz aktuell, Deutschkurse für Flüchtlinge gegeben.
DRK-Bereitschaftsleiter Peter Mors erläutert den SPD-Mitgliedern die Aufgaben und Probleme des Roten Kreuzes in Bad Camberg. DRK-Bereitschaftsleiter Peter Mors erläutert den SPD-Mitgliedern die Aufgaben und Probleme des Roten Kreuzes in Bad Camberg.
Bad Camberg. 

Die Deutschkurse für Flüchtlinge sind aktuell sehr hilfreich. Das erfuhren die interessierten Gäste beim Ortsrundgang der SPD Bad Camberg im Familiencentrum (FaCe). Susanne Wenz-Erk und Elena Bruschi-Broicher, Ansprechpartnerinnen des FaCe, führten durch die Räumlichkeiten der Einrichtung und erklärten das umfangreiche Angebot. Dabei wurden auch räumliche Probleme deutlich, die vermutlich kleine bauliche Veränderungen erforderlich werden lassen, damit nicht beispielsweise ein Gruppenraum unnötig durch die Nutzung als Büro für die Verbraucherberatung blockiert wird, obwohl diese eigentlich nur deutlich weniger Platz braucht. Finanziell ist das FaCe unter anderem von der Landesförderung abhängig. Der aktuelle Jahreszuschuss ist noch bis Ende 2016 bewilligt, danach hofft man auf einen neuen, unveränderten Bewilligungsbescheid vom Regierungspräsidium. Sollte die Förderung nicht verlängert werden, entstünde eine jährliche Finanzierungslücke von 12 000 Euro, berichteten Wenz-Erk und Bruschi-Broicher. Die SPD Bad Camberg sagte zu, sich dafür einzusetzen, den Fortbestand des Familiencentrums sicherzustellen und auch eine optimale Raumgestaltung zu unterstützen.

Am „Alten Feuerwehrhaus“ am Amthof erklärten Jürgen Gottschall und Bernd Aulmann von den Stadtwerken die dort untergebrachte Holzhackschnitzelheizung, welche seit kurzer Zeit der Nahwärmeversorgung der umliegenden städtischen Liegenschaften dient. Zurzeit sind neben den Räumen im Amthof, das Kurhaus und das alte Rathaus an die Anlage angeschlossen. Weitere Räumlichkeiten wie zum Beispiel die Hohenfeldkapelle mit dem Stadt- und Turmmuseum können angeschlossen werden. Die Anlage, zwei Heizkessel mit 300 kW bzw. 240 kW Heizleistung, welche durch einen konventionellen Gaskessel ergänzt werden kann, ist dafür ausgelegt. Der Gaskessel dient nur dazu, bei Spitzenlastzeiten oder Defekten an den anderen beiden Heizkesseln unterstützend Wärme zu liefern. Praktisch ist aber bereits die Leistung eines der beiden Hauptkessel zur Wärmeversorgung ausreichend. Die Holzhackschnitzel für die Befeuerung der Heizkessel stammen aus Camberger Wäldern. Beeindruckt waren alle Teilnehmer von dem geringen Anfall von Aschestaub, welcher in Metalltonnen gesammelt wird.

Abschluss des Rundganges war der Besuch des DRK-Stützpunktes in den Pfortenwiesen. Das DRK Bad Camberg hat nur ehrenamtliche Helfer, welche aber zunehmend Aufgaben erfüllen (müssten), die eigentlich Hauptamtlichen vorbehalten sein sollten, berichtete DRK-Bereitschaftsleiter Peter Mors. Die DRK-Ortsgruppe kämpfe ebenso wie die Kommunen mit großen finanziellen Problemen, um unverändert ihren Dienst für die Menschen erbringen zu können.

Dabei wurde sehr deutlich, dass das DRK nicht ein Verein wie die meisten anderen ist, sondern zusätzlich, wie auch die Feuerwehr, weitere wichtige Leistungen für die Gemeinschaft erbringe. Stets neue technische Standards bei der Ausrüstung, Unterhaltung des Fuhrparks und auch des Gebäudes sind große Herausforderungen. Zur Finanzierung ist das DRK Bad Camberg beispielsweise bei Veranstaltungen wie dem Kinderspielefest im Kurpark oder dem jetzt anstehenden Christkindlmarkt regelmäßig mit Verzehrständen vertreten. Gerade bei der Gebäudeunterhaltung ginge ohne die Eigenleistung der Mitglieder kaum etwas, sagte Mors.

Beim DRK wird’s eng

Das Stützpunktgebäude entspräche vom Baustandard her schon lange nicht mehr den heutigen Anforderungen. So sei die unzureichende Wärmedämmung verantwortlich für recht hohe Heizkosten. Dabei sei schon fast selbstverständlich, dass auch das Platzangebot für die vielfältige Ausrüstung und die Schulungsflächen kaum noch ausreiche. Ein wesentlicher Bestandteil des DRK Bad Camberg sind auch das Jugendrotkreuz und die Bad Camberger Ferienspiele, welche jetzt bereits seit einigen Jahren eigenverantwortlich vom DRK veranstaltet und auf den Pfortenwiesen direkt vor dem DRK-Stützpunkt durchgeführt werden. Anschließend wurde noch diskutiert, wie ein befestigter Festplatz, insbesondere für die Ausrichtung der Zeltkerb, mit den Aktionen des DRK auf dem alten Rasensportplatz in Einklang gebracht werden kann.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen