Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Ganz viele „tArt-Orte“

Limburg-Weilburg. 

Rund 70 Veranstaltungen in einem weiten Umkreis – das sind die „tArt-Orte 2015“ in der Zeit vom 29. Mai bis zum 14. Juni. Zum sechsten Mal haben Klausjürgen Herrmann (Bad Camberg) und Kurt Bethge-Krafft (Idstein) diese übergreifende Kulturreihe organisiert. Zum ersten Mal erhoffen sie sich, auch im Rahmen des Projekts „Ab in die Mitte“ zum Zug zu kommen. „Bad Camberg engagiert sich hier bereits seit Jahren. Wir werden sehen, ob es möglich ist, die tArt-Orte mit einzubeziehen“, so Herrmann.

„Eine hohe Dichte an künstlerischer Vielfalt in der landschaftlich reizvollen Region zwischen Idstein und Weilburg“ – das sollen die „tArt-Orte“ nach den Worten von Kurt Bethge-Krafft wieder bieten. Dabei gibt es nicht nur viel zum Staunen und zum Schauen, sondern auch Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Die Besucher können sich bei Kreativangeboten zum Selbermachen mit einbringen. „Vielleicht ist das ja die Initialzündung für eigene Kreativität mit künstlerischem Tun“, meint der Vorsitzende des Idsteiner Kulturrings.

Zauberstäbe in Schadeck schmieden, den Pinsel bei Malvorführungen in Erbach oder den Holzbildhauer-Workshop mit Uli Eulberg in Diez besuchen, wo sicherlich die Späne fliegen werden – es gibt einiges zum Mitmachen. Für Kinder in Idstein lohnt ein Besuch des Kreativateliers „Ideenreich“. Hier werden eigene fantasievolle Stempel hergestellt. Die „Creative Wirkstatt“ in Steinfischbach bietet Mosaik, Malerei und Modellbau an.

Freunde des Musicals kommen in der Villa Scheid in Limburg mit „Cashmores Musical Night“ oder „MusiTanten meets Musical“ im Kulturbahnhof Idstein auf ihre Kosten. Sehr reizvoll sind dann auch noch die Erich-Kästner-Vertonungen im „Speicher“ in Idstein oder Hits der 1970er und 1950er Jahre in Wallbach und Idstein mit den „Tonsüchtigen“.

Eröffnungskonzert

Die Künstlergruppe der Lahn Artists Limburg präsentiert gleich mit drei Aktionen eine bunte Vielfalt bis hin zum gemeinsamen Singen am Lagerfeuer. Spannend wird dann auch wieder die Ausstellung in Niederbrechen mit dem Titel „Raunächte-inside-outside“ mit Stahl, Feuer, Rauch, Fotografie, Video-Installationen und Farbpigmenten auf Leinwand.

Es ist viel zu viel, um an dieser Stelle alles zu nennen. Aber eines noch: Etwas ganz Besonderes soll das Eröffnungskonzert der „tArt-Orte“ werden. Der Niederbrechener Musiker Walter Born präsentiert mit seinen musikalischen Freunden Marvin Frey, Thilo Willach, Dieter Kociemba, Adrian Herkenroth und Christopher Herrmann ein einzigartiges „Beatles-Jazz-Konzert“. Es beginnt am Freitag, 29. Mai, um 19.30 Uhr im Bad Camberger Kurhaus.

Die „tArt-Orte 2015“ werden von den beiden Städten Bad Camberg und Idstein sowie den beiden Landkreisen Limburg-Weilburg und Rheingau-Taunus unterstützt. Die genauen Veranstaltungstermine werden noch koordiniert und bekannt gegeben. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Website, www.tart-orte.de.

(pp)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse