Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Limburg an der Lahn 32°C

Georg Stollenwerk bleibt Präsident der IVBS

Flacht/Mainz. 
Georg Stollenwerk. Bild-Zoom
Georg Stollenwerk.

Bei den Vorstandswahlen im Rahmen des 28. Jahreskongresses der IVBS (Internationale Vereinigung für Binokulares Sehen) in Mainz ist Georg Stollenwerk für weitere drei Jahre im Amt bestätigt worden. Der 54-jährige Flachter ist seit dem Jahr 2000 Präsident der wissenschaftlichen Vereinigung, die sich interdisziplinär für gutes beidäugiges Sehen einsetzt.

Kernthema der IVBS, deren Mitglieder aus neun Nationen stammen, ist die Messung und Korrektion der Winkelfehlsichtigkeit (Fachbegriff: Assoziierte Heterophorie). Dieser Sehfehler ist bei den meisten Menschen vorhanden und führt in vielen Fällen unter anderem zu anstrengendem oder ermüdendem Sehen, insbesondere bei Bildschirmarbeit und längerem Lesen. Darüber hinaus können Augenschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne auftreten sowie Verspannungen im Hals-, Nacken- und Schulterbereich. Winkelfehlsichtige Kinder fallen häufig durch Probleme beim Lesen und Schreiben auf. Korrigiert werden Winkelfehlsichtigkeiten mit sogenannten Prismenbrillen. Die Betreuung von Betroffenen erfolgt dabei oftmals über ein Netzwerk, dem mehrere Fachdisziplinen angehören, insbesondere Augenoptiker, Augenärzte, Orthopäden, Lehrer, Ergotherapeuten, Legasthenie-Therapeuten und Logopäden. Die IVBS fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit dieser Berufsgruppen.

Der Blick von Augenoptikermeisterin Nicola Stollenwerk, Leiterin der Geschäftsstelle in Flacht, richtet sich bereits auf den nächsten Jahreskongress der IVBS, der im Mai 2016 in Lahnstein stattfinden wird.

(nnp)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse