E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 30°C

Unterstützung: Gesucht: Pflegefamilien für Flüchtlingskinder

Das Jugendamt des Landkreises Limburg-Weilburg sucht Pflegefamilien für Flüchtlingskinder.
Die Bilder von Flüchtlingen sind derzeit ständig präsent. Foto: Arne Dedert/Archiv Die Bilder von Flüchtlingen sind derzeit ständig präsent.
Limburg-Weilburg. 

Die Bilder von Flüchtlingen sind derzeit ständig präsent. Die Masse ankommender Menschen stellt alle Institutionen vor große Herausforderungen. Neben den erwachsenen Flüchtlingen und den Flüchtlingsfamilien gibt es auch eine hohe Zahl von Minderjährigen, die alleine nach Deutschland eingereist sind.

Diese Kinder und Jugendlichen haben ihre Familien entweder auf der Flucht verloren, wurden von ihnen getrennt oder werden von ihren Familien aus dem jeweiligen Heimatland nach Europa geschickt, um dem Krieg zu entfliehen und ein besseres Leben beginnen zu können.

Sie werden im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe betreut und versorgt. Die verantwortlichen Jugendämter stoßen bei den Versorgungskapazitäten inzwischen allerdings an ihre Grenzen und sind auf Mithilfe angewiesen, berichtete gestern die Kreisverwaltung in Limburg.

Vorübergehendes Zuhause

Das Amt für Jugend, Schule und Familie des Landkreises Limburg-Weilburg sucht daher interessierte Einzelpersonen und Familien, die sich im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe als Pflegefamilie für die Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingen zur Verfügung stellen möchten, um diesen ein vorübergehendes Zuhause zu geben. Interessierte, die sich dieser Aufgabe und Verantwortung stellen möchten, werden durch die Fachkräfte des Amtes für Jugend, Schule und Familie begleitet und unterstützt. Die Kosten werden im Rahmen der Jugendhilfe übernommen.

Im Rahmen einer Informtionsveranstaltung am Mittwoch, 7. Oktober, um 18.30 Uhr in der Aula der ehemaligen PPC-Schule am Freiherr-vom-Stein-Platz 1 sollen weitergehende Informationen vermittelt und Fragen beantwortet werden. Anmeldungen werden gerne entgegen genommen.

Ansprechpartner ist Christian Stokuca, Telefon (064 31) 96 75 9, E-Mail an c.stokuca@limburg-weilburg.de.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen