E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 29°C

Pegel-Information: Hochwasserlagezentrum: Die Lahn ist „bordvoll“

Die Wasserstände der Lahn und ihrer Nebengewässer sind durch Regen und Schneeschmelze deutlich gestiegen. Im Hochwasserlagezentrum Lahn (HWLZ-Lahn) des Regierungspräsidiums hat man die Lage genau im Blick.
Lahn-nahe Straßen sind oft mit einem Schild „Hochwasser“ gesperrt. Lahn-nahe Straßen sind oft mit einem Schild „Hochwasser“ gesperrt.
Limburg/Gießen. 

Es hat viel geregnet und teilweise kräftig geschneit. Die Folge: Die Wasserstände in den mittelhessischen Flüssen und Bächen sind gestiegen. Straßen sind teilweise mit Schildern „Hochwasser“ gesperrt. Aktuell herrscht laut Regierungspräsidium Gießen aber kein Grund zur Sorge. „Wegen des Tauwetters schmilzt zwar der Schnee und die Gewässer führen wieder mehr Wasser, das ist aber unkritisch“, berichtet Walter Debus im Hochwasserlagezentrum Lahn (HWLZ-Lahn) des Regierungspräsidiums. Von dort aus beobachtet der Bauingenieur mit seinem Kollegen Hartmut Köster, wie sich die Lage an der Lahn und ihren Nebengewässern zwischen Limburg, Biedenkopf und Schotten entwickelt. Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich nahm die steigenden Pegelstände zum Anlass und informierte sich vor Ort.

„Wir informieren darüber, ob ein Hochwasser kommt und wie hoch der Wasserstand an den Pegeln im Bezirk des Regierungspräsidium voraussichtlich steigen wird“, beschreibt Walter Debus seine verantwortungsvolle Aufgabe, die er im Dezernat 41.2 „Oberirdische Gewässer – Hochwasserschutz“ erledigt. Früher wurden die Pegelstände noch einzeln abtelefoniert. Ohne intensiven Computereinsatz wäre das mit der derzeitigen Aktualität gar nicht möglich. Die Prognosen werden mittels Diagrammen, und Tabellen aus vielen Daten angezeigt, die das Programm Larsim zuvor errechnet hat.

„Die berechneten Ergebnisse können nur so gut sein wie die Qualität der eingegebenen Daten“, sagt Debus. Hier verfügen die Experten des Regierungspräsidiums über die aktuellsten Daten, von den jeweiligen Pegelständen bis zu den Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Der DWD ist für die nächsten 24 Stunden mit einer hinreichenden Genauigkeit präzise.

Mag auch das letzte große Ereignis an der Lahn rund 34 Jahre zurückliegen: Die Gebiete an den Lahnufern gelten auch heute noch als Schwerpunkt für Hochwassergefährdung. Debus: „Dazu kommen aber auch noch viele kleinere Nebenflüsse der Lahn, die unheimlich schnell an Höhe zulegen können.“ Und wie sieht es aktuell aus, will Regierungspräsident Ullrich wissen? Teilweise könne an einzelnen Pegeln die Meldestufe I erreicht und gegebenenfalls auch leicht überschritten werden, teilen ihm die Experten mit. Meldestufe 1 heißt in der Fachsprache „Bordvolle Wasserführung mit stellenweisen Ausuferungen“. Übersetzt könnte man sagen: Das Wasser tritt teilweise über die Ufer, aber eben nur ein wenig. „Ein markantes Überschreiten dieser Meldestufe wird aller Voraussicht nach aber nicht eintreten.“

Regierungspräsident Ullrich zeigte sich beeindruckt von der Fülle der Informationen und der Präzision, mit der das Hochwasserlagezentrum Lahn seine Informationen weitergibt, unter anderem auch auf einer eigenen Internetseite. „Das ist ein wichtiger Service gerade für die Bürgerinnen und Bürger, die an einem der vielen Flüsse leben“, sagt er.

Das HWLZ-Lahn überwacht, wie sich die Wasserstände entwickeln und informiert – auch an Silvester und Neujahr – auf der Internetseite des Lagezentrums unter www.hwlz.de.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen