E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 14°C

Flüchtlinge kochten Gerichte: Integration geht durch den Magen

Flüchtlinge präsentierten Spezialitäten aus ihren Heimatländern und den Westerwäldern schmeckte es bestens.
Flüchtlinge servierten Spezialitäten beim Wallmeröder Weihnachtsmarkt. Flüchtlinge servierten Spezialitäten beim Wallmeröder Weihnachtsmarkt.
Wallmerod. 

Wieder einmal hatten sich alle ehrenamtlichen Helfer der Flüchtlingshilfe aus der Verbandsgemeinde Wallmerod getroffen, um sich einerseits zu informieren und andererseits Schwerpunkte und Koordinationsansätze zu initiieren.

In einer Liste wurden die Hilfeangebote zusammengefasst. Dabei installierte sich auch eine Gruppe zum Thema Freizeit. Viele dieser Ehrenamtlichen kommen auch alle zwei Wochen zum Willkommenstreff im evangelischen Gemeindehaus in Wallmerod.

Wer mag kann etwas zum Kaffee mitbringen. Ein kleines Kuchenbüfett ist immer schnell aufgebaut. Im Treff wird sich rege ausgetauscht. Es ist eine willkommene Abwechslung für die meist jungen Flüchtlinge, aber hier werden auch die Kontakte geknüpft, die für Helfer und Flüchtlinge wichtig sind. Die jungen Menschen können Fragen stellen, Sorgen und Nöte vortragen oder einfach nur einmal die Seele baumeln lassen.

Hier hatten Ehrenamtliche aus dem Freizeitresort des Ehrenamtsteams spontan einige Rezepte aus den Herkunftsländern ausprobiert und mitgebracht. Ganz aufgeregt wurden die Gebäcke begutachtet und als nicht ganz dem Original entsprechend bewertet. „Wie geht das richtig? Zeigt es uns bitte. Wir möchten etwas von euch lernen.“ Denn eigentlich schmeckten die Sachen ja schon ganz gut. Da wurde die Idee geboren. „Integration geht durch den Magen. Lasst uns auf dem Wallmeröder Weihnachtsmarkt leckere Sachen aus eurer Heimat kochen“.

Innerhalb einer Woche war alles organisiert. Es wurden plötzlich so viele Rezepte vorgestellt, dass den Helfern ganz schwindelig wurde. Freitagabends wurde gemeinsam in Limburg eingekauft. Das war sehr interessant. Schwer bepackt ging es zurück nach Wallmerod. Am Samstagmorgen in aller Frühe ging es dann los. Es wurde gemeinsam schnippelt, gebrutzelt, gerührt, gekocht und gebacken.

Im Gemeindehaus zogen schnell herrliche Düfte durch alle Räume. Auf der Speisekarte standen Gerichte aus Syrien, Eritrea und Sierra Leone. Die ehrenamtlichen Helfer achteten darauf, dass die Schärfegrade unseren deutschen Zungen entgegen kamen und die Köche machten sich viele Gedanken über eine schöne Präsentation.

Zwischendurch wurde ein Zelt auf dem Weihnachtsmarkt gemeinsam aufgebaut und bestückt. Kurz vor Beginn wurde alles ins Auto geladen und zum Zelt gebracht. Schnell war alles hergerichtet und die ersten Neugierigen fanden sich ein. Zuerst wurde nur ein wenig geschaut und schnell weiter gegangen.

Aber als die ersten stehen blieben und die schön angerichteten Schälchen entgegennahmen, um zu probieren, war ständig ein reges Treiben im Zelt zu verzeichnen.

Die Kostproben reichten von Vorspeisen über Hauptgerichte bis zum Nachtisch. Für alle Geschmäcker war etwas dabei. Und ganz wichtig: Man kam ins Gespräch. Denn die meistgestellte Frage war: „Was ist das?“ Hier konnten die Flüchtlinge ihre Deutschkenntnisse unter Beweis stellen.

Mit großer Begeisterung wurde dann das Rezept, die Zutaten und Herstellung erklärt. Alle hatten sichtlich Spaß, was an den vielen lachenden Gesichtern im Zelt auch deutlich zu sehen war. Eine ältere Dame war ganz angetan von der Idee mit dem Kochen und führte sie dann noch weiter.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen