E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 15°C

Karneval: Kampagnen-Auftakt in Bad Camberg mit Sekt, Schirm und Charme

Das war ein großes Hallo, als sich Prinz Peter I. „Schippers aan de Waterkant“ und Cambergia Anna Elisabeth I. mit dem Hofstaat zum Sektfrühstück trafen. Alle prächtig herausgeputzt in Samt und Seide und in allerbester Feierstimmung.
Prinzenpaar und Karnevalisten stimmten das Volk auf die neue Session ein. Foto: Gertrud Brendgen Prinzenpaar und Karnevalisten stimmten das Volk auf die neue Session ein.
Bad Camberg. 

„Schön, euch alle hier zu sehen! Endlich geht es wieder los!“, freuten sich Prinz und Cambergia. Die beiden gehen in ihre 2. Kampagne, und zum ersten Mal durften sie in diesem Jahr die Fastnacht auch eröffnen.

„Seit Aschermittwoch hing mein Gewand gut sichtbar im Arbeitszimmer, und jetzt darf ich’s endlich wieder anziehen!“, strahlte Prinz Peter. Insofern war also nicht wirklich Ende der Saison, zumal die Kollegen von Peter Mors, wie der Prinz im richtigen Leben heißt, ihn noch lange nach Fastnacht mit „Eure Hoheit“ begrüßt haben. Und zudem waren Prinz und Cambergia auch nach der Fastnachtssaison gerne gesehene Gäste auf Veranstaltungen in und um Bad Camberg.

Wie viele Veranstaltungen es waren, haben die beiden gar nicht mehr gezählt. Zumal der Besuchsradius bis Montabaur reichte. Dort arbeitet Cambergia Anna-Elisabeth in einer Kindertagesstätte und ist besser bekannt als Anna Hoffmann. „Das war einmalig, wie die Kinder gestaunt haben, als ich sie in meinem Prinzessinnen-Kleid in der Kita besucht habe“ erzählt sie. Ein Prinz und eine Prinzessin, wann gibt es das schon mal im Kindergarten-Alltag! Denn Prinz Peter kam natürlich auch mit. Überhaupt betreiben die beiden ihre „Regierungsgeschäfte“ sehr einträchtig, sowohl die Antrittsrede im vergangenen Jahr als auch die Eröffnungsrede jetzt am 11.11. wurden gemeinsam verfasst und im einträchtigen Wechsel verlesen. Das war vor der Regierungszeit der beiden etwas anders. Die Cambergia vertritt die Stadt, der Prinz wird vom Karnevalsverein Bad Camberg, dem CVC, eingesetzt. Insofern fanden die Auftritte früher eher getrennt statt. Anna-Elisabeth I. und Peter I. werden sich auch in diesem Jahr, wann immer es geht, gemeinsam zeigen. Ob auf den Kappensitzungen in den Ortsteilen, bei Besuchen in der Reha-Klink oder bei Senioren-Nachmittagen. Ganz besonders freut sich Prinz Peter aber auf den Rosenmontag: „Dann findet nämlich unsere große Kinderfaschingsparty im Kurhaus statt.“ Die „Romokifapa“ gab es im letzten Jahr leider nicht, da das Kurhaus wegen der Bad Camberger Großfastnacht belegt war. So erhebend es für die beiden im vergangenen Jahr war, den großen Umzug vom Prinzenwagen aus zu erleben: „Beim Handkarrenumzug in diesem Jahr sind wir hautnah dran am Fastnachtstreiben und vor allen an den Menschen“ sind beide sich einig. Und Prinz Peter sagt: „Ich find das toll, wenn man den Kindern die Bonbons direkt in die Hand geben kann!“

Bald wackelt der Kamin

Aber dann setzten sich die Herrschaften dann doch in Bewegung Richtung Marktplatz. Ein Zelt war aufgebaut, das „Volk“ wartete. Allen voran die stattlichen Herren von der Prinzengarde, die Füchse, die Streitbürger und natürlich der Elferrat. Elfmal schlug Zeremonienmeister Winfried Knechtel den Gong, dann begrüßte Martin Schütz, Vorsitzender des CVC, die Gäste und gab das Mikrofon weiter an Cambergia Anna-Elisabeth I. und Prinz Peter I. Nach deren Eröffnungsrede wurde erst mal gemeinsam gesungen: „Von Montabaur bis zur Kurstadt wackelt nicht nur der Kamin, wenn wir beim großen Zug an Fastnacht als Narren durch die Straßen ziehn.“ Danach war Wurst-Essen, Trinken und vor allem Feiern im trockenen Zelt angesagt. Gut gelaunt und voller Tatendrang starteten Prinz und Cambergia in ihre Kampagne und freuen sich jetzt auf viele fröhliche Feste und eine herrlich ausgelassene Bad Camberger Straßenfastnacht.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen