Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Kirche öffnet die Türen

Kersten Thielmann (li.) und Daniel Cremers zeigen die neuen Flyer über die evangelische Kirche von Flacht; Pfarrerin Esther Reininghaus-Cremers freut sich über die vielen Einträge im Gästebuch.	Foto: NNP Kersten Thielmann (li.) und Daniel Cremers zeigen die neuen Flyer über die evangelische Kirche von Flacht; Pfarrerin Esther Reininghaus-Cremers freut sich über die vielen Einträge im Gästebuch. Foto: NNP
Flacht. 

„Schön, dass hier die Kirchtür für den Besucher geöffnet ist.“ So schrieb jemand in das kleine Buch, das Besucher der offenen Kirche in Flacht vorfinden. Vor etwa einem Jahr entschied sich der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde, dauerhaft zu öffnen und nicht nur während der Gottesdienstzeiten. Nicht nur die Gästebucheinträge zeugen davon, dass davon auch häufig Gebrauch gemacht wird.

Rechtzeitig vor dem großen Ansturm beim Erlebnistag „Fahr zur Aar“ am Sonntag, 1. Juni, wurde eine andere Neuheit fertig: Zwei Flugblätter, die sowohl die schönen Innen- als auch Außenansichten der Flachter Kirche erläutern. Gemeindepfarrerin Esther Reininghaus-Cremers und Pfarrer Daniel Cremers sind froh, dass sich mit Kersten Thielmann ein engagierter Mitstreiter für deren Gestaltung fand. „Das Vorgängermodell hatte keine Fotos und war irgendwie nicht mehr ganz zeitgemäß vom äußeren Erscheinungsbild her“, erklärt Thielmann.

Der Text über die Geschichts- und Baudaten, Kanzel, Altar und Orgel wurde übernommen und nun mit tollen Fotos angereichert. Thielmann ergänzte sie mit eigenen Aufnahmen, die auch das Gelände rund ums Gotteshaus in die Beschreibung einbeziehen, vom 32 Meter hohen Westturm, dem ältesten Teil der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Kirche, über den Kirchhof mit seiner mehr als 130 Jahre alten „Zwingli-“ und einer Lutherlinde bis hin zu den in die Außenwand der Kirche eingelassenen Grabplatten.

„Einfach mal kurz raus aus dem Alltag – ein paar Minuten Ruhe, Einkehr und Besinnung“, laden die beiden „Flyer“ in die offene Kirche ein. „Wir freuen uns sehr, dass viele Menschen schon davon Gebrauch gemacht haben“, sagen die beiden Theologen, und dabei blättern sie in dem Gästebuch. Viele Gebete finden sich darin, „Danke, dass Du auf uns aufgepasst hast“, „Danke für die wunderbare Stunde“, „Danke für die schnelle Hilfe“, „Danke für die Sonne“ ist dort unter anderem zu lesen. Die Kirchengemeinde feiert mit allen Radlern und Passanten am 1. Juni um 11 Uhr wieder einen Gottesdienst im Grünen. Geöffnet ist die Flachter Kirche in den Sommermonaten in der Regel montags bis donnerstags von 8 bis 19 Uhr und von November bis März bis 16 Uhr.

(nnp)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse