Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Stadtparlament Bad Camberg: Kita künftig kostenlos

SPD kritisiert „Mogelpackung“
Das Stadtparlament hat die Weichen für die von der schwarz-grünen Landesregierung beschlossenen Beitragsfreiheit in den Kindergärten gestellt. Die SPD sprach von einer Mogelpackung, da die meisten Kosten dafür bei den Kommunen lägen.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der erste Buchstabe im Alphabet?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Kinder sind das höchste Gut
    von Limburg1971 ,

    Wenn der Stadt Bad Camberg die 14.000 Euro nicht wert sind, dann sollten sie das Geld in fünffacher Höhe in die Rentenkassen investieren. Das ist das Gegenargument gegen die Gegner. Kinder sind das höchste Gut, das wir haben. Und nach Matthäus 18.6, als Jesus ein Kind zu sich geholt hatte: "wer dieser nur im geringsten ärgert die an mich (Jesus) glauben, den solle man einen Mühlstein um den Hals hängen und an der tiefsten Stelle im Meer ersäufen!"
    Es ist für uns alle die Pflicht für Kinder zu sorgen und ihnen Schutz zu gewähren. Auch wenn man selbst keine Kinder hat.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse