E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 30°C

Mädchenchor am Dom zu Münster: Mädchen singen für Flüchtlingshilfe

Limburg. 

Der Mädchenchor am Dom zu Münster ist vom 26. bis 28. Juni zu Gast in Limburg. Der Chor mit rund 50 Sängerinnen im Alter von zwölf bis 19 Jahren folgt der Einladung der Limburger Mädchenkantorei. Im Rahmen dieser Begegnung geben die beiden Chöre ein Konzert am Samstag, 27. Juni, um 19.30 Uhr im Dom, auch die Gottesdienstgestaltung des Hochamtes am Sonntag, 10.15 Uhr, im Dom steht auf dem musikalischen Programm. Das Konzert der Chöre ist mit dem Titel „Gott liebt diese Welt“ überschrieben. Mit Werken verschiedenster Epochen präsentieren die Mädchen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm gleichstimmiger Literatur.

Beide Mädchenchöre sind Mitglied im weltweiten Pueri-Cantores- Verband, ein Zusammenschluss von katholischen Kinder- und Jugendchören. Die Intention des Verbandes ist, sich für Frieden und Gemeinschaft einzusetzen. In besonderer Weise möchten die Mädchen den Auftrag der Pueri Cantores erfüllen. Bei kostenfreiem Eintritt wird es am Ende des Konzertes ein Spendenkörbchen geben. Der geht an die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe der Gemeinde in Lindenholzhausen. Bereits in der Woche vor dem Konzert wird Annegret Huchler in die Probe der Mädchenkantorei kommen. Als Beauftragte für Flüchtlingsarbeit im Bistum wird sie von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen berichten und einen Einblick in die Flüchtlingsarbeit geben.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen