E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 28°C

Möbelhaus: „Müllerland“ wechselt den Eigentümer

Das Möbelhaus „Müllerland“ in Görgeshausen hat einen neuen Eigentümer: Die XXXLutz-Unternehmensgruppe übernimmt das aus Limburg stammende Unternehmen.
Verkehrsgünstig an der Autobahn 3 liegt das Müllerland am Ortsrand von Görgeshausen. Verkehrsgünstig an der Autobahn 3 liegt das Müllerland am Ortsrand von Görgeshausen.
Görgeshausen. 

Die XXXLutz-Unternehmensgruppe übernimmt mit sofortiger Wirkung die Müllerland-Einrichtungshäuser in Görgeshausen und Hennef bei Bonn. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, teilte XXXLutz gestern mit.

„Müllerland mit seinen etablierten Einrichtungshäusern in Görgeshausen und Hennef ergänzt unser bestehendes Filialnetz in Deutschland sinnvoll“, sagte der verantwortliche Geschäftsführer der XXXLutz-Unternehmensgruppe, Alois Kobler. Er verwies auf die attraktiven Regionen beider Standorte. Die XXXLutz-Unternehmensgruppe bündele für ihre Standorte zentrale Aufgaben wie Verwaltung, Marketing und Einkauf. Mit einem eigenen Einkaufsverbund sei die XXXLutz-Gruppe in der Lage, ihren Kunden ein umfassendes Produktangebot zu günstigen Preisen zu bieten, kombiniert mit umfangreichen Serviceleistungen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Von diesen Vorteilen profitieren künftig auch die Kunden in Görgeshausen und Hennef“, betonte Kobler.

Die Müllerland Einrichtungshäuser verfügen über eine Verkaufsfläche von 65 000 Quadratmeter und beschäftigen mehr als 300 Mitarbeiter. Mit der Übernahme vergrößert sich das Filialnetz der XXXLutz-Möbelhäuser in Deutschland auf 44 Standorte mit über 11 000 Mitarbeitern. Müllerland besteht am Standort Görgeshausen seit 1995; gegründet wurde das Einrichtungshaus 1970 in Limburg.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen