Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Gartenbau- und Verschönerungsverein: Mulchplatz als neue Idylle

Keine Frage: Auf den Gartenbau- und Verschönerungsverein Hambach kommt mit der Neugestaltung des Mulchplatzes jede Menge Arbeit zu. Aber als Ergebnis soll ein neues Kleinod für die Bürger entstehen.
Der Vorstand des Gartenbau- und Verschönerungsvereins Hambach: Willi Hecht, Günther Fassbender, Christa Ries, Markus Fassbender und Werner Helfrich (von links). Der Vorstand des Gartenbau- und Verschönerungsvereins Hambach: Willi Hecht, Günther Fassbender, Christa Ries, Markus Fassbender und Werner Helfrich (von links).
Hambach. 

Erst im Juli vergangenen Jahres wurde die Gemeinde Eigentümerin des Mulchplatzes oberhalb der Ortschaft, und schon möchte Peter Sehr das Gelände im Rahmen der Dorfentwicklung gestalten – gemeinsam mit dem Gartenbau- und Verschönerungsverein. In der Hauptversammlung rief der Ortsbürgermeister die Mitglieder dazu auf, in der Dorfwerkstatt mitzumachen. Um Wasser, Toilette, Strom und eventuell eine Hütte auf das als Grillplatz bekannte Grundstück zu bekommen, um, wie er sagt, eine Idylle zu schaffen.

Wirft der Verein – wie beim 25-jährigen Bestehen im vergangenen Sommer – den überdimensionalen Grill an, lassen allein schon Anblick und Geruch die Vorfreude auf die angerichteten Spezialitäten steigen. Das war beim Jubiläum so und Himmelfahrt nicht anders. Allerdings bereitet das Areal den Mitgliedern in Hambach auch jede Menge Arbeit – insgesamt summierte sich der Einsatz auf rund 320 Stunden. Im Februar schnitt Werner Helfrich die Obstbäume (und die hinter dem Friedhof gleich mit), im März wurden Wurzeln ausgemacht und Schnittgut von den Obstbäumen entsorgt. Zur Vorbereitung des Jubiläumsfestes musste Mulch umgelagert und Grünschnitt gehäckselt werden. Im Juli wurden auf dem Friedhof Hecken geschnitten und im September Äpfel eingesammelt und 180 Liter Apfelsaft gepresst. Und vom 4. bis 7. November durfte wieder angefallener Grünschnitt gehäckselt werden.

Im Jahresbericht des Vorsitzenden tauchen weitere Arbeitseinsätze auf. Beim Umwelttag im Frühjahr fällte Wolfgang Ott im Gemeindewald Bäume, die zum Abtransport an den Waldrand geschafft wurden. Auf dem Mulchplatz nahm der Verein Grünschnitt aus dem Ort entgegen. Beim Umwelttag im Herbst widmeten sich zehn Mitglieder Friedhofsparkplatz und Spielplatz. Natürlich blickte Günther Fassbender auch auf das Jubiläum mit Ehrungen und den Ausflug ins Altmühltal zurück. Zum Abschluss der Veranstaltung riefen Bilder und ein Film von Christa Ries die Ereignisse in Erinnerung.

Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Günther Fassbender (Vorsitz), Willi Hecht (Stellvertreter), Christa Ries (Kasse) und Markus Fassbender (Schriftführer). Beisitzer sind Wolfgang Ott, Fernando Cisneros-Lores und Werner Helfrich.

Am 23. April wird sich der Verein am Umwelttag der Gemeinde beteiligen, am 9. Juli steht wieder das Grillfest auf dem Mulchplatz an. hbw

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse