Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Neue Idee für alte Brücke: Wohnungen, Büros, Hotel

Im Bauausschuss sollte gestern Abend ein kleiner Film gezeigt werden mit Bildern, die noch völlig utopisch erscheinen: Eine alte Brücke als Standort für Hotel, Wohnungen, Büros. Noch rollt der Verkehr über die Autobahnbrücke, deren Jahre jedoch gezählt sind. Nun gibt es neue Ideen, wie die stillgelegte Brücke einmal genutzt werden soll.	Foto: Sascha Braun Noch rollt der Verkehr über die Autobahnbrücke, deren Jahre jedoch gezählt sind. Nun gibt es neue Ideen, wie die stillgelegte Brücke einmal genutzt werden soll. Foto: Sascha Braun

Limburg. 

Es klingt abenteuerlich, soll aber von längerer Hand geplant sein. Die alte Autobahnbrücke in Limburg, die bald ausgedient hat, als Standort für Wohnungen, Büros, ein Hotel und mehr. Die angedachte Bebauung soll sich dabei an den Pfeilern orientieren, die auf der Westerwaldseite stehen. Die angedachte Bebauung findet somit unter der Fahrbahn statt, die in einer Höhe von 57 Metern über der Lahn verläuft.

Dieses spektakuläre und weltweit vermutlich einzigartige Bauvorhaben könnte bei Limburg Wirklichkeit werden. Informationen dieser Zeitung zufolge plant das Unternehmen der Familie Egenolf aus Dehrn mit Albert Egenolf und Marcel Kremer die Lahntalbrücke zu nutzen, die mit Inbetriebnahme der neuen Brücke, deren Bau gerade begonnen hat, eigentlich abgerissen werden soll.

Die nun an die Öffentlichkeit gelangten Informationen, zunächst wurde der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr, der am Mittwochabend tagte, von Bürgermeister Martin Richard (CDU) kurz informiert, gestern Abend sollte dann im Bauausschuss ein kleiner Film folgen, mit dem das Projekt im Oktober auf der Immobilienmesse Expo Real in München vorgestellt werden soll.

Mehreren Ausschussmitgliedern zufolge betonte Richard dabei, dass es sich um ein sehr frühes Planungsstadium handle. Vor einer eventuellen Verwirklichung müssten viele Rahmenbedingungen geklärt und Investoren gefunden werden. Nach Informationen dieser Zeitung soll diese Art der Bebauung jedoch nicht nur an der Autobahnbrücke in Limburg vorgesehen sein, sondern auch an weiteren stillgelegten Brücken.

Das hessische Verkehrsministerium bestätigte auf Anfrage, dass ihm die Überlegungen bekannt seien, an der alten Brücke Gebäude zu errichten. Allerdings liege die Entscheidung darüber beim Bund als Eigentümer des Bauwerks. Das Ministerium weist zudem darauf, dass der Rückbau der alten Brücke Teil des Ausgleichskonzepts für den Bau der neuen Brücke sei.

Richard bestätigte zwar, dass „es etwas vorzustellen“ gebe, wollte jedoch gegenüber der Presse seine Aussagen aus dem Stadtentwicklungsausschuss nicht wiederholen oder näher konkretisieren. vt

Zur Startseite Mehr aus Limburg und Umgebung
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 7 x 2: 




Mehr aus Limburg und Umgebung
Arbeitskreis Flüchtlingsarbeit besser vernetzen
Wo gibt es Hilfe? Die Helfer der verschiendenen Flüchtlingsinitiativen legten auf einem Umriss des Landkreises ihre Kontaktdaten nieder.

Elz/Limburg. Mehr Informationen und mehr Unterstützung: Die ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingshilfe möchten nicht einfach ins kalte Wasser geworfen werden. Die Helfer durften beim zweiten Netzwerktreffen des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe vom Kreis Limburg-Weilburg (AKF) ihre ... mehr

clearing
Aktion „Limburg engagiert sich“ ...
Ungefähr 500 Schubkarren Kies bewegten die Tilemannschüler mit Unterstützung eines Männer-Quartetts der Firma Eisen Fischer.

Limburg. Zum fünften Mal fand gestern die Aktion „Limburg engagiert sich“ statt, bei der Mitarbeiter von ansässigen Firmen und der Stadtverwaltung Schulen und soziale Einrichtungen handwerklich unterstützen. Ein Männerquartett der Firma Eisen Fischer versetzte gemeinsam ... mehr

clearing
Lahntalbrücke bei Limburg Kein Hitzefrei auf der Brücke
Einige der Arbeiter setzen auf kurze Hosen, aber das ist nicht ganz ohne auf einer Baustelle. Der Beton darf beim Abbinden nicht zu warm werden, sonst kommt es zu Schäden. Deshalb werden die Zuschlagsstoffe gekühlt und notfalls muss nachts betoniert werden.

Limburg. Die hohen Temperaturen haben auch Auswirkungen auf die Baustelle der Autobahnbrücke. Nicht dass die Arbeiter hitzefrei bekommen, sondern es geht darum, Schäden am Bauwerk zu vermeiden. mehr

Fotos
clearing
Prüfung des Autoclubs Europa „Gut“ für fünf Limburger Parkhäuser
Die Parkhaus-Tester vor der Einfahrt des neuen Parkhauses in der Grabenstraße (v.l.): ACE-Kreisvorsitzender Willi Kerkes, ACE-Regionalbeauftragter Uwe Völker, Ulrich Dorn, Michael Malki und Gerhard Hollighaus vom ACE-Kreisvorstand.

Limburg. Bei einem Parkhaustest des Autoclubs Europa (ACE) in Limburg haben das neue „Parkhaus Mitte“ in der Grabenstraße und die Tiefgarage WERKStadt am besten abgeschnitten, am schlechtesten das Parkhaus an der Stadthalle. mehr

clearing
Tilemannschule 113 Überlebende auf „Abitanic“
Die Abiturienten der Limburger Tilemannschule.

Limburg. Mit einer feierlichen Entlassfeier verabschiedete die Tilemannschule 113 Abiturienten im Beisein ihrer Eltern sowie ihrer Tutoren. mehr

clearing
Extrem-Trip Zu Fuß bis auf die Zugspitze
Nach zweiwöchigem Marsch stolz am Ziel:   Dominic Voss auf der Zugspitze.

Limburg-Lindenholzhausen. Die 580 Kilometer lange Strecke von Limburg nach Garmisch kann schon mit dem Auto strapaziös sein; der 30-jährige Dominic Voss legte sie zu Fuß zurück. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse