E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 24°C

Zirkusprojekt an der Franz-Leuninger-Schule: Schüler als Artisten

In einem besonderen Projekt wurden Schüler der Franz Leuninger-Schule Mengerskirchen zu kleinen Zirkus-Artisten ausgebildet.
Die Clowns rissen das Publikum zu Lachsalven hin. Die Clowns rissen das Publikum zu Lachsalven hin.
Mengerskirchen. 

Diese Projektwoche an der Franz-Leuninger-Schule in Mengerskirchen werden die Schüler ihr Leben lang nicht vergessen. Es wurden keine Klassenprojekte wie Ausstellungen, Spiele, Theateraufführungen oder Basteleien angeboten, sondern nur „Zirkus“ gemacht. Die Schule hatte den Zirkus Rondel engagiert, der unter dem Motto „Circus for Kids“ eine Woche lang im Mittelpunkt des Schulablaufs stand.

Drei Tage lang wurden die Schüler vom professionell arbeitenden Zirkuspersonal zu kleinen Zirkuskünstlern ausgebildet, ehe sie das Gelernte zum Besten geben konnten. In drei ausverkaufen Veranstaltungen zeigten die Schüler in zehn Programmpunkten ihre Künste, das Publikum kam aus dem Staunen nicht heraus und applaudierte minutenlang.

Schon der Aufbau der Zelte auf dem Schulgelände war für die Kinder ein Ereignis. Dann begann die Arbeit. Alle Mädchen und Jungen trafen sich gemeinsam im großen Zirkuszelt und lernten in einer vom Zirkus gegebenen Vorstellung die einzelnen artistischen Darbietungen kennen, worauf jedes Kind nach Neigung entscheiden konnte, in welcher Gruppe es am Training teilnehmen wollte. Alle Schüler waren mit großer Begeisterung bei der „Arbeit“ und sehnten die Galavorstellung herbei. Die erlernten Künste wurden schließlich den staunenden Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten, Freunde und vielen Besuchern vorgeführt.

Clowns, Blumenkinder mit Tauben, Akrobaten, Jongleure, Trampolinspringer, alte Akrobaten, Bauchtänzerinnen, Feuerschlucker, Trapezkünstler, Fakire und Pony- und Ziegendresseure zeigten ihre erlernten Künste. Ziel des „Circus for Kids“ ist das Fördern und Erlernen sozialer Kompetenzen, die Steigerung des Selbstbewusstseins, Selbstwertgefühls, der Kreativität, Phantasie, Hilfsbereitschaft und des kollektiven Handelns und Zusammenarbeitens. Gefördert werden außerdem die motorischen Fähigkeiten und das Entwickeln von Ausdauer.

Die Projektwoche „Kinder machen Zirkus“ war ein Volltreffer, der der Schulleitung unter ihrer Rektorin Nicole Schäfer viel Lob einbrachte. Die Schule selbst dankte dem Zirkus Rondel für die Ausrichtung der Projektwoche mit der Überreichung von zwei jungen Zicklein, die bezeichnenderweise die Namen „Franzi“ und „Leuni“ tragen.

(ast)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen