Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Spende statt Geschenke

Heinz und Hildegard Schuy überreichten im Hadamarer Hospizium 1500 Euro. Mit im Bild: Pflegerin Sabrina Schleifer (links) und die stellvertretende Leitung des Hospizes, Eva Stegemann. Heinz und Hildegard Schuy überreichten im Hadamarer Hospizium 1500 Euro. Mit im Bild: Pflegerin Sabrina Schleifer (links) und die stellvertretende Leitung des Hospizes, Eva Stegemann.
Hadamar. 

Statt sich zum 85. Geburtstag beschenken zu lassen, hat sich Unternehmer Heinz Schuy Spenden für die Hospiz-Arbeit gewünscht. Am vergangenen Freitag überbrachten er und seine Frau Hildegard Schuy dem Hospiz in Hadamar den Erlös des Spendenaufrufs: 1500 Euro waren zusammengekommen.

Heinz Schuy will eines Tages zu Hause sterben. Aber ein Ehepaar aus dem Bekanntenkreis hatte die Dienste eines Hospizes in Anspruch genommen. Hildegard Schuy: Da haben wir mitbekommen, was für ein Segen des Himmels es ist, eine solche Einrichtung in der Nähe zu haben. Es ist ein Trost und ein großes Glück, dass es jetzt das Hospiz Hadamar gibt.“ Deshalb hatten sie neben der Spendenbox bei der Geburtstagsfeier auch gleich Prospekte ausgelegt.

Im Nachhinein dankt das Ehepaar noch einmal herzlich für die rege Anteilnahme und die vielen Glückwünsche.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse