E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 14°C

Spende: Sportkreis zeigt in der Flüchtlingsfrage Flagge

Weilburg. 

Unter der Devise „Sport bringt Menschen zusammen“ hat der Sportkreis Limburg-Weilburg mit Unterstützung von Intersport dem von der Stadt Weilburg am Flüchtlingscamp in Waldhausen eingerichteten und betreuten „Treffpunkt“ ein Tischfußball gespendet.

Unter großem Gedränge hatte das Gerät Premiere mit einem Eröffnungsspiel, in dem der Sportkreisvorsitzende Hermann Klaus und seine Stellvertreterin Hildegard Stein auf der einen und Flüchtlingskinder auf der anderen Seite die schwarzen und weißen „Fußballer“ drehten. Die Repräsentanten des Sportkreises waren zusammen mit Bürgermeister Hans-Peter Schick (parteilos) von den jungen Flüchtlingen, Treffpunkt-Leiter Torsten Händel und Koordinator Knut Rehn sowie dem Team ehrenamtlicher Helfer freundlich empfangen worden.

An den vorhandenen Spielgeräten – je zwei Billardtische und Tischfußballspiele und eine Tischtennisplatte – tummeln sich viele Jugendliche, umlagert von Zuschauern, die Tore und Punkte bejubelten und darauf warteten, bald selbst an die Reihe zu kommen.

Es war Puls in den Räumen, die täglich von 150 bis 200 Menschen aus rund sieben Nationen durchlaufen werden. Von Menschen, die Kommunikation suchen und mit Speis und Trank versorgt werden. Der Sportkreis Limburg-Weilburg habe mit der Spende dieser Geräte – auch eines in Limburg – ein Zeichen des Willkommens setzen wollen, erklärte Hermann Klaus, der Attacken, Anschlägen und Hetzreden gegen Flüchtlinge die rote Karte zeigte.

Rund 1000 Flüchtlinge haben derzeit in Weilburg ein Dach über dem Kopf, über 200 Bürger sind ehrenamtlich als Helferinnen und Helfer engagiert, sagte Bürgermeister Hans-Peter Schick und lobte die „erstaunliche Hilfsbereitschaft der Weilburger“. Der Bürgermeister ließ keinen Zweifel daran, dass die Flüchtlingsfrage die Stadt noch lange beschäftigen wird. Auch Knut Rehn und Torsten Hänsel dankten hilfsbereiten Unternehmen in Weilburg und der Region für die Unterstützung des „Treffpunkts“.

(mhz)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen