Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Teurer Sachschaden: Dieses Hinweisschild kostet 3750 Euro

Auf der B49
Verkehrsunfälle passieren und können, je nach Sachschaden, sehr teuer sein. Das gilt auch, wenn ein Hinweisschild beschädigt worden ist, so wie auf der B 49 kurz vor der Autobahnauffahrt Limburg Nord Richtung Frankfurt.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe hat eine reife Banane?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Anschaffungskosten
    von besserwiss ,

    Die Schilder müssen ja auch alle mal angeschafft werden - und das sind sehr sehr viele - gerade in Deutschland zu viele. Das hier die Versicherung zahlen muß tut da nichts zur Sache. Sie (der Steuerzahler) zahlen das dann übrigens über höhere Versicherungsbeiträge auch mit.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Schildbürgerstreich oder Schildermafia?
    von besserwiss ,

    Bei diesen unverschämten Preisen frage ich mich, ob ich nicht besser ins Schildergeschäft eingestiegen wäre. Man verdient sich dort ja offensichtlich dumm und dämlich - natürlich auf Kosten der Steuerzahler (wieder einmal). Neben der Müllmafia scheint es auch eine Schildermafia zu geben (siehe auch KFZ-Kennzeichenprägung).

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Versicherungsschaden!
    von KritischerLeser ,

    Wieso auf Kosten des Steuerzahlers? Im Artikel steht doch, dass es sich um einen Versicherungsschaden handelt, und dass der Verursacher bekannt ist.
    Was ich immer wieder bemerkenswert finde, auf welch langen Behördenwegen der simple Austausch eines Schildes wandelt...

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse