E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 14°C

Verwechslungskomödie: Theatergemeinde Weilburg ist nach mehrjähriger Pause zurück

Nach mehrjähriger Pause ist die Theatergemeinde Weilburg wieder aktiv: Im Dezember holte sie die Verwechslungskomödie „Drei Männer im Schnee“ auf die Bühne der Stadthalle – das Publikum war begeistert. Jetzt im Januar steht wieder ein Stück über das (vermeintlich) starke Geschlecht auf dem Programm. In „Männerparadies“ sind sogar jede Menge Muskeln und nackte Haut zu bewundern.
Als der junge Axel (rechts) in die eingeschworene Männer-WG zieht, ist Schluss mit der Gemütlichkeit: Ab sofort wird auf Fitness geachtet. Als der junge Axel (rechts) in die eingeschworene Männer-WG zieht, ist Schluss mit der Gemütlichkeit: Ab sofort wird auf Fitness geachtet.
Weilburg. 

Es ist eine turbulente Komödie, die die Zuschauer am Montag, 22. Januar, 20 Uhr, auf der Bühne der Stadthalle Weilburg erwartet. Schauplatz von „Männerparadies“ ist eine Wohngemeinschaft: Dieter, Kurt, Karsten und Richard leben seit einigen Jahren in dieser WG zusammen. Die Wohnung ist ihr Nest, ihr „Männerparadies“.

Die Macken der anderen

Solange Frauen draußen bleiben, geht meistens alles gut. Die vier Kerle, alle haben ihre (schlechten) Erfahrungen mit Beziehungen und Ehen gemacht, sind geschieden oder verwitwet. Abgesehen von ein paar Alltagsproblemen läuft das WG-Leben gut. Auch wenn Schulleiter Dieter gelegentlich zu sehr auf den Regeln beharrt, wenn Zahnarzt Kurt mal wieder heimlich Frauen einschleust oder wenn Karsten den Mitbewohnern seine Hautpflege-Produkte aufschwatzt. Aber man kennt die Macken des jeweils anderen – und letztlich mag man sie irgendwie auch.

Als allerdings Dieters 25-jähriger Sohn Axel nach einer ebenfalls gescheiterten Ehe in die WG einzieht, droht das mühsam ausbalancierte Gleichgewicht zu zerbrechen. Axel ist jung, sexy und absolut von sich und seinen Qualitäten überzeugt. Das nervt die älteren Mitbewohner, erst recht, als der Neuzugang ihnen Fitness und Kosmetik näher bringen möchte. Ab sofort steht Zumba auf dem WG-Plan. Damit können die vier alteingesessenen Mitbewohner wenig anfangen. Es folgen turbulente Zeiten mit vielen Stimmungstiefs, aber auch so manchen ungeahnten Höhen.

Ein ganzes Jahr

Die Komödie von Kay Kruppa und Frank Pinkus mit Hanno Friedrich, Rhon Diels, Robert Speidel, Lukas Sauer und Thomas Rohmer begleitet die fünf Männer ein Jahr lang. Von einem Weihnachtsfest zum nächsten – bis die Wohngemeinschaft fast zu zerbrechen droht.

Wer Lust auf noch mehr Theater hat: Die Theatergemeinde Weilburg lädt in diesem Winterhalbjahr zu weiteren Stücken in die Stadthalle ein. Am 16. Februar ist die Komödie „Auf dünnem Eis“ von Eric Assous zu sehen, am 15. März „Arsen und Spitzenhäubchen“ nach dem US-Spielfilm von Frank Capra. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Hier gibt‘s Karten

„Männerparadies“ ist am Montag, 22. Januar, um 20 Uhr auf der Bühne der Stadthalle Weilburg zu sehen. Karten ab 10,50 Euro gibt es bei der Tourist-Information im Bergbau- und Stadtmuseum Weilburg sowie an der Abendkasse. Informationen unter Telefon:  (0 64 71) 3 14 36 oder E-Mail: theater@weilburg.de.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen