Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 21°C

Märkte in Hadamar: Vom Mittelalter bis zur neuen Badewanne

Frühlingsmarkt, Mittelaltermarkt, Schnäppchenmarkt – fast könnte man denken: Alles wie immer in Hadamar. Doch für 2017 hat sich der Gewerbeverein einige Neuerungen einfallen lassen.
Bilder > Foto: Kerstin Kaminsky
Hadamar. 

Das Jahr des Hadamarer Gewerbevereins beginnt im Frühjahr. Und gleich am ersten April-Wochenende steht mit dem Frühjahrsmarkt ein Höhepunkt an.

Frühjahrsmarkt

„Wir müssen uns ganz schön ins Zeug legen, um 2017 an die Erfolge der Vergangenheit anzuknüpfen“, sagt Bianca Woidich, die erste Vorsitzende von Hadamar aktiv. „Aber das ist auch ein Ansporn für uns.“ Denn 2017 wird der Gewerbeverein den Markt auf dem Rathausplatz zum ersten Mal selbst organisieren.

In den beiden Vorjahren hatte die traditionelle Veranstaltung nicht stattfinden können – zuerst wegen einer Sturmwarnung, dann wegen der städtischen Haushaltslage. Also hätten die Gewerbetreibenden beschlossen, am verkaufsoffenen Palmsonntag selbst aktiv zu werden.

„Hoffentlich besteht bis dahin wegen der Vogelgrippe keine Stallpflicht mehr“, sagt Woidich. Denn sonst könne der Rassegeflügelzuchtverein seine Tiere nicht zeigen. „Und das Federvieh – und vielleicht auch ein kleiner Streichelzoo – sind gerade für Kinder immer ein Höhepunkt.“

Schnäppchenmärkte

In der Stadthalle wird es 2017 auch wieder zwei Schnäppchenmärkte geben, im kommenden Jahr aber mit erweitertem Konzept. 2017 können sich dort nicht nur Händler präsentieren, sondern auch Dienstleister und Handwerker. In lockerer Atmosphäre besteht dann die Möglichkeit, mit dem Fachbetrieb zum Beispiel über Badsanierung, den Austausch von Fenstern oder Gartengestaltung unterhalten.

Mittelaltermarkt

Das größte Ereignis auf dem Terminplan von „Hadamar Aktiv“ wird im Herbst der Mittelaltermarkt sein. Ursprünglich sei die Veranstaltung im Zweijahresturnus geplant gewesen, sagt Woidich. „Aber das bunte Treiben von fahrenden Händlern, Handwerkern und Gauklern sowie das eindrucksvolle Lager der Clans war ein Publikumsmagnet weit über unsere Stadtgrenzen hinweg. Deshalb wollen wir das auch im kommenden Jahr wieder machen.“

Stadtgestaltung

Mit Spannung verfolge „Hadamar aktiv“ den Versuch, die Innenstadt neu zu gestalten, sagt Bianca Woidich. Eine Belebung des Stadtzentrums sei natürlich ganz im Sinne des Vereinsvorstands.

clearing

Wenn sich Bianca Woidich für die Gewerbetreibenden in Hadamar etwas wünschen könnte, dann wäre das mehr Entgegenkommen vom einen oder anderen Hausbesitzer, um jungen und innovativen Geschäftsgründern die Ansiedlung zu erleichtern. Vielleicht ließe sich so das Warenangebot vor Ort breiter fächern und somit auch mehr Kaufkraft in bestehende Geschäfte lenken, sagt Woidich. „Schließlich möchten wir den veränderten Gegebenheiten durch den wachsenden Online-Handel etwas entgegensetzen.“

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse