Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 19°C

Willi Kuhmann †

In wenigen Tagen wäre Wilhelm Kuhmann 93 Jahre alt geworden. Nun starb er an den Folgen einer längeren Krankheit, die in den letzten Wochen auch mehrere Krankenhausaufenthalte notwendig machten, zu Hause im Kreise seiner Angehörigen.
Willi Kuhmann. Foto: Kahl Willi Kuhmann. Foto: Kahl
Flacht. 

In wenigen Tagen wäre Wilhelm Kuhmann 93 Jahre alt geworden. Nun starb er an den Folgen einer längeren Krankheit, die in den letzten Wochen auch mehrere Krankenhausaufenthalte notwendig machten, zu Hause im Kreise seiner Angehörigen.

Über die Ortsgrenzen von Flacht hinaus bekannt wurde Kuhmann vor allem durch eine Tätigkeit. Über einen Zeitraum von 26 Jahren wirkte er als Ortschronist von Flacht. Das, was im Jahre 1980 mit einer Bitte von Altbürgermeister Erich Seifert seinen Anfang nahm, hatte sich bei Kuhmann zur Leidenschaft weiterentwickelt. Seinerzeit hatte Seifert für die im Jahre 1981 anstehende 1100-Jahr-Feier der Aargemeinde um einen geschichtlichen Beitrag für die Festschrift gebeten. Da bei Kuhmann bereits vorher ein großes Interesse an Heimatgeschichte bestand, bekam er somit einen Auftrag, der ihn mehr und mehr in seinen Bann zog.

Die Ergebnisse seiner Arbeit fanden in mehreren Büchern und in eine Fülle von Aktenordnern, Mappen, Notizbüchern und Fotosammlungen ihren Niederschlag.

Vor sieben Jahren hatte Kuhmann, der immer nach dem Wahlspruch: "Es geht mir nicht darum, dass ich es schreibe, sondern darum, dass es überhaupt aufgeschrieben und festgehalten wird", arbeitete, sein Werk an seine Nachfolgerin Angelika Meyer übergeben.

Und Kuhmann hatte zeitlebens noch einen Herzenswunsch. Aus dem Geschriebenen sollten auch Lehren gezogen werden, um begangene Fehler nicht zu wiederholen. Dies sei neben der chronologischen Auflistung geschichtlicher Begebenheiten und Geschehnisse, Sinn und Aufgabe einer Ortschronik. Für ihn stellte Heimatgeschichte nichts Kleinkariertes dar. Er war immer der Überzeugung, dass viele Probleme von heute mit Hilfe der Kenntnis der Vergangenheit zu lösen seien.

Die Trauerfeuer findet am heutigen Mittwoch um 14.30 Uhr auf den Flachter Friedhof statt. Die Urnenbeisetzung wird im Kreise der Familie zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.rpk

(Rolf-Peter Kahl)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse