Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

„Man(n) trifft sich mit Daniel“

Von „Wenn der Schein trügt“, lautete das Thema des zweiten Männerabends in Flacht. Ziel des neuen Angebots ist, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Udo Bühler (rechts) plaudert bei seinem Vortrag auch aus dem Nähkästchen des Falschgelddezernates. Pfarrer Daniel Cremers (sitzend, 2. v. r. ) freut sich über die große Resonanz. 	Foto: Kahl Udo Bühler (rechts) plaudert bei seinem Vortrag auch aus dem Nähkästchen des Falschgelddezernates. Pfarrer Daniel Cremers (sitzend, 2. v. r. ) freut sich über die große Resonanz. Foto: Kahl
Flacht. 

Um es vorweg zu nehmen, es war ein sehr interessanter und diskussionsreicher Abend, mit vielen Fragen und fundierten Antworten von Udo Bühler aus Holzheim. Der 53-jährige Pressesprecher des Landeskriminalamtes und jahrelang als Polizist im Falschgelddezernat tätige Bühler, hatte sich bereit erklärt, beim „2. Männerabend“ von Pfarrer Daniel Cremers in Flacht, einen ebenso unterhaltsamen wie informativen Vortrag über das Thema „Falschgeld und Blüten“ zu halten.

Pfarrer Daniel Cremers, gemeinsam mit seiner ebenfalls als Pfarrerin in der Kirchengemeinde Flacht/Holzheim/Niederneisen tätigen Ehefrau Esther, realisierte vor einigen Wochen einen schon lange gehegten Wunsch. „Schon in ganz jungen Jahren war ich mir sicher, als späterer Pfarrer in meiner Gemeinde eine Männerrunde zu haben, die sich alle zwei bis drei Monate trifft und über Gott und die Welt spricht“, erinnert sich Cremers. Beim ersten Treffen, fanden sich, sehr zur Freude von Daniel Cremers, im Sitzungssaal des Flachter Rathauses 25 Männer im Alter zwischen 30 und 70 Jahren ein. „Diese erste Zusammenkunft diente seinerzeit der Auslotung, ob an meiner Idee überhaupt Interesse besteht. Die Resonanz war überragend und alle die gekommen waren, waren neugierig“.

Nach der Präsentation seiner Vorstellungen, sich relativ regelmäßig zu treffen, um miteinander zu reden, Themen zu diskutieren, miteinander etwas zu unternehmen, miteinander zu feiern, miteinander auch die Bibel zu entdecken – um miteinander Leben zu teilen – waren sie wieder auseinander gegangen und Cremers wartete mit Spannung auf den Mittwoch, an dem er zum ersten Themenabend gerufen hatte. „Und im Grunde sind alle wieder gekommen. Die, die gefehlt haben, haben sich aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen abgemeldet und sogar entschuldigt“ schwärmte der junge Seelsorger von „seinen“ Männern.

Weitere Pläne

Für die nächsten Zusammentreffen verkündete Cremers bereits „Absichtsvorhaben“. So möchte er eine Winterwanderung durchführen und im Januar des kommenden Jahres ist bereits mit dem Stadionpfarrer der Commerzbankarena in Frankfurt ein Termin ins Auge gefasst worden.

Nun hat Daniel Cremers den Männerkreis der evangelischen Kirchengemeinde Flacht/Holzheim/Niederneisen reaktiviert. Die Männer erleben in ihm eine ganz besondere Qualität der Gemeinschaft. „Manche Dinge lassen sich unter Gleichgeschlechtlichen halt ganz anders bereden“ schmunzelt Daniel mit einem Augenzwinkern.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse