Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Limburg an der Lahn 25°C

Lange Staus am Nieder Tor

Die Umleitung an Nied / Kirche führt derzeit zu langen Staus. Daran wird sich in den nächsten Tagen kaum etwas ändern.
Die Umleitung an der Ecke Nied/Kirche verursacht lange Staus.	Foto: Reuß Die Umleitung an der Ecke Nied/Kirche verursacht lange Staus. Foto: Reuß
Nied. 

Die Sperrung der Mainzer Landstraße in Fahrtrichtung Höchst zwischen Nied / Kirche und Tillystraße führt im Berufsverkehr zu langen Staus, weil der komplette Verkehr in Richtung Höchst durch die Straße Alt-Nied laufen muss. Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) lässt seit dem 29. Mai die Oberleitung der Straßenbahnlinie 11 modernisieren. Dazu wurde in der Nähe der Wörthspitze ein neues Gleichrichterwerk gebaut. Dieses wird zurzeit mit Energiekabelverbindungen an die Fahrleitungsanlage und an die Schienen der Straßenbahnlinie angeschlossen.

In diesem Zusammenhang werden Tiefbauarbeiten zur Querung der Mainzer Landstraße (Nähe zur Station Tillystraße) ausgeführt. Wenn die Baustelle nicht in Verzug gerät, soll die Sperrung in der 25. Kalenderwoche wieder aufgehoben werden - die Umleitung bleibt also noch mindestens zehn Tage bestehen. „Damit wird eine größere Zuverlässigkeit der Fahrstromversorgung der Straßenbahnen erreicht. So können die Vorteile dieses Fahrzeugtyps an Beschleunigung, Kapazität und Fahrkomfort voll ausgeschöpft werden“, wirbt VGF-Sprecherin Dana Vietta.

Thema in Nied bleibt außerdem eine Baustelle, die noch gar keine ist: Die Umgestaltung eben jener Kreuzung Alt-Nied / Mainzer Landstraße, im Volksmund „Nied / Kirche“. Laut einem Magistratsbericht vom 5. Mai kann mit der Umgestaltung der Kreuzung in einen Kreisverkehr nicht zeitnah begonnen werden.

Dem gegenüber stehen die Aussagen des Planungsdezernenten Olaf Cunitz (Grüne). Der hatte den Niedern bei seinem Besuch im Stadtteil Mitte Mai angekündigt, dass bis zum Spätsommer dieses Jahres eine Planung vorliegen soll, welche anschließend mit den Bürgern besprochen und dann schnellstmöglich umgesetzt werden soll. Hubert Schmitt (SPD) hat diesen Zeitplan für den Ortsbeirat 6 (Frankfurter Westen) noch einmal zusammengefasst und plädiert nun mit einem Antrag für die nächste Sitzung des Stadtteilparlaments dafür, den Magistratsbericht abzulehnen.   

(Holger Vonhof)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse