E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 19°C

Reparaturen: Die alte Turnhalle neben der Feuerwehr wird saniert

Zugegeben, eine Zierde ist sie nicht unbedingt, die alte Sporthalle an der Straße Am Sportfeld. Doch hat sie schon allerhand gesehen und wird trotz ihres Alters rege von Vereinen und Schulen genutzt. Nun stehen einige Reparaturen an, die die Vereine nicht weiter in ihrem Alltagsgeschäft stören werden. Sorge bereitet nicht nur dem TV Bad Vilbel eher eine umfassende Sanierung, die irgendwann nötig wird.
Die Stadt listet derzeit die Mängel der alten Turnhalle Am Sportfeld auf. Foto: Niklas Mag Die Stadt listet derzeit die Mängel der alten Turnhalle Am Sportfeld auf.
Bad Vilbel. 

Generationen von Schülern hat die alte Sporthalle an der Ecke Am Sportfeld und Saalburgstraße schon gesehen und auch die Handballabteilung des TV Bad Vilbel ist regelmäßiger Gast. Alt und von außen voller Schmierereien steht die Halle in einem gewissen Gegensatz zu der nagelneuen Halle, die erst vor wenigen Jahren direkt neben das alte Gebäude gebaut worden ist. Doch bietet die alte Halle neben viel Platz auch eine erhöhte Tribüne.

Die Handballer des TV sind jedenfalls gerne dort: „Das Alter der Halle beeinträchtigt uns eigentlich gar nicht im Spielbetrieb“, erklärt Handball-Abteilungsleiter Johannes Heib auf Nachfrage gegenüber dieser Zeitung. „Die Stadt hat die Vereine und auch die Schulen neulich zu einer kleinen Informationsrunde eingeladen,“ sagt der Handballer. In dieser sei man darauf hingewiesen worden, dass bald einiges an der Halle repariert werde. „Das sind aber vor allem Kleinigkeiten,“ so Heib.

Eine große Sorge

Beispielsweise funktioniere eine der Trennwände nicht richtig, das habe der Hausmeister aber gut im Griff, meint der Abteilungsleiter. Dazu erklärt der Sprecher der Stadt Bad Vilbel, Yannick Schwander: „Was die alte Sporthalle betrifft, so ist unser Bauamt gerade dabei, etwaige bestehende Mängel aufzunehmen und einen entsprechenden Plan zu entwickeln.“

Dabei sei unter anderem die neue Leiterin des Fachbereichs involviert, auch der entsprechende Fachdienst Hochbau sei beteiligt. Genaue Ergebnisse könne man derzeit noch nicht verkünden, doch habe man die Halle natürlich auf dem Schirm. Johannes Heib macht sich aber vor allem Sorgen darüber, was geschieht, wenn die Halle für eine umfassende Sanierung einmal ganz geschlossen werden sollte: „Dann hätten wir ein echtes Kapazitätsproblem“, meint er.

Schwander beruhigt

Einfach auf andere Hallen ausweichen, könne man mit dem Handball-Spielbetrieb nicht so einfach, denn nur die beiden Dortelweiler Sporthallen Am Siegesbaum und im Kultur- und Sportforum seien vom Handballverband zugelassen.

Dabei gehe es unter anderem um die genormte Größen des Spielfeldes. „Einen Plan für diesen Fall haben wir nicht, aber ich denke, die Stadt wird uns da wahrscheinlich auch rechtzeitig informieren.“ Laut Yannick Schwander steht eine so umfassende Sanierung aber ohnehin noch nicht in naher Zukunft an: „Wann da etwas passiert, kann ich derzeit nicht genau sagen, aber definitiv nicht in den kommenden Monaten“, kann er die Vilbeler Handballer beruhigen.

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen