Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 21°C

Wellengang im „KuHtelier“

Von Zu einem Seegang mit Wellengeflüster und Liedern hat Peter Mayer ins „KuHtelier“ Karben eingeladen. Es trafen sich Nordlichter, Kreuzfahrtbegeisterte und literarisch-musikalisch Interessierte, die einen unterhaltsamen Abend genossen.
Der Shanty-Chor Oberursel rahmt Autorin Brina Stein ein. 	Foto: Dostalek Der Shanty-Chor Oberursel rahmt Autorin Brina Stein ein. Foto: Dostalek
Karben. 

Passt das denn? Seemannslieder in einem Kuhstall, weit weg vom Meer und Wellengang? Die Nidda mit ihrem Geplätscher kann man schließlich nicht vergleichen mit dem Ostseestrand - und Kreuzfahrtschiffe wurden auf ihr noch nie gesichtet. Ja es passte, denn das „KuHtelier“ in Karben ist längst kein Kuhstall mehr. Sondern eine Kleinkunstbühne mit Flair.

Dorthin verschlug es am Freitagabend den Shanty-Chor aus Oberursel, der die mitreißende Begleitmusik zur Lesung „Wellengeflüster“ von Brina Stein anstimmte. Für alle, die in Urlaubsstimmung waren oder das Meer lieben, war dieses Programm ein Anreiz, ins „KuHtelier“ zu kommen.

Zur Begrüßung servierte Kommunikator und KuHtelier-Chef Peter Mayer ein Gläschen bläulich schimmerndes Wellengeflüster, und dann konnte es losgehen. Ein Dutzend sangeslustiger Männer mit Akkordeonspielerin stimmte den Evergreen „Nimm uns mit Kapitän auf die Reise“ an und sorgte für maritime Stimmung. Danach machte es sich Brina Stein auf der Bühne gemütlich. „Es gibt hier sogar einen Liegestuhl für mich“, staunte die Autorin von Kreuzfahrt-Geschichten nicht schlecht.

Eingerahmt wurde sie von Glasgravuren des Künstlers Boris Noruschat. Sie zeigten Kreuzfahrtschiffe in Bildformat 50 x 40, die dank einer Glasfaserbeleuchtung sogar leuchteten. Noruschat lebt in Castrop-Rauxel, die geborene Lübeckerin Brina Stein im Taunusstädtchen Eppstein, doch das Meer und die schönen Kreuzfahrtschiffe lieben beide. Von den Menschen auf den Schiffen und Amors Liebespfeilen, die nicht immer ihr Ziel treffen, erzählte entspannt und unterhaltsam die Autorin Brina Stein. Seit einem Jahr ist ihr Buch „Wellengeflüster“ auf dem Markt und daraus las Stein mehrere „Seegänge“ vor.

„Schuld daran ist die Fernsehreihe Traumschiff“, bekannte sie. Geschichten geschrieben habe sie schon als Kind gerne, doch erst nach einem Internet-Schreibkurs sei die Idee geboren, ein Buch zu produzieren. Und weil sie so viele Urlaube auf Kreuzfahrtschiffen verbracht habe, handelten ihre Geschichten von dem Leben an Bord.

Überrascht stellten die Zuhörer fest, dass auch ein Korken sein spezielles Leben an Bord hat. Schmunzelnd hörten sie, welche Beziehungsrätsel die Landfrauen-Betreuerin Ina lösen muss, und nachdenklich stimmte die Geschichte eines reiselustigen Spatzen.

Die Wellen hoch schlagen ließ der Shanty-Chor mit „Rolling home“ und „What shall we do with the drunken sailor“, dem Gorch-Fock-Lied, und anderen Seefahrer-Weisen. „Jetzt wollen wir aber den Henkelmann sehen“, forderte ihr Kapitän auf, und das Publikum hakte unter, als ob sie im schweren Seegang stünden.

Nächste Veranstaltung: Single-Trommel-Workhop „Gleichklang“ am 20.Juli für Anfänger und Fortgeschrittene. Kursgebühr 65 Euro. Es folgt der Frühshoppen am 18.August mit den Steps. Die Kultband aus Frankfurt spielt Rock und Pop. Kontakt unter Telefonnummer (06039) 938173.

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse