E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 22°C

Kultur Nachrichten und aktuelle News aus der Welt der Kultur, aus Kunst, Literatur, Musik und Film

Der Pop-Art Künstler Mel Ramos wurde 83 Jahre alt.
Pop-Art-Künstler Mel Ramos gestorben

Er galt als einer der wichtigsten Künstler des Pop-Art. Mel Ramos starb jetzt im Alter von 83 Jahren. mehr

Kirill Serebrennikows Prozess beginnt

Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow sitzt seit einem Jahr im Hausarrest.

Moskau. Ein Jahr lang bangt einer der bekanntesten russischen Künstler im Hausarrest, nun wird ein Richter im Prozess über seine Zukunft entscheiden. Kirill Serebrennikows Leben steht am Scheideweg. mehr

clearing

Eminem rappt „Venom” vom Empire State Building

US-Rapper Eminem bei einem Auftritt auf dem "Austin City Limits Music Festival".

New York. Auf den Spuren von King Kong: Rapper Eminem hat sich aufs Empire State Building gewagt. mehr

clearing

Europäische Filmakademie ehrt Ralph Fiennes

Schauspieler Ralph Fiennes auf dem 11. Filmfest in Rom 2016.

Berlin/Sevilla. Der 31. Europäische Filmpreis wird am 15. Dezember in der spanischen Stadt Sevilla verliehen. Ralph Fiennes erhält den Ehrenpreis. mehr

clearing

Bildergalerien

Dörte Hansen bleibt sich in „Mittagsstunde” treu

Dörte Hansen zieht es wieder aufs Land.

Hamburg. Mit „Altes Land” gelang der norddeutschen Autorin Dörte Hansen der Überraschungserfolg des Jahres 2015. Auch in ihrem neuen Roman „Mittagsstunde” dreht sich wieder alles um das Thema Heimat. mehr

clearing

Rembrandts „Nachtwache” wird öffentlich restauriert

Der Direktor des Rijksmuseums, Taco Dibbets, kündigt die Restaurierung von Rembrandts „Nachtwache” an.

Amsterdam. „Die Nachtwache” ist das berühmteste Gemälde von Rembrandt. Nun wird es ganz genau unter die Lupe genommen. Mit neuesten Techniken spüren Forscher auch nach dem Geheimnis des Malers. mehr

clearing

Pop-Art-Künstler Mel Ramos gestorben

Der Pop-Art Künstler Mel Ramos wurde 83 Jahre alt.

San Francisco. Er galt als einer der wichtigsten Künstler des Pop-Art. Mel Ramos starb jetzt im Alter von 83 Jahren. mehr

clearing

Kirill Serebrennikows Prozess beginnt

Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow sitzt seit einem Jahr im Hausarrest.

Moskau. Ein Jahr lang bangt einer der bekanntesten russischen Künstler im Hausarrest, nun wird ein Richter im Prozess über seine Zukunft entscheiden. Kirill Serebrennikows Leben steht am Scheideweg. mehr

clearing
ANZEIGE
fes
Eine saubere Innenstadt, ein persönliches Anliegen Wenn Kadir morgens an der Kita vorbeifährt, drücken sich die Kinder an der Scheibe die Nase platt. Sie wissen genau, wann er kommt und warten schon mit glänzenden Augen. Kaum einen Beruf verehren sie so wie diesen. mehr

Revuetheater Zum ersten Mal führte eine Frau Regie im Berliner Friedrichstadt-Palast

Was opulent glitzert und sehr auf den Effekt bedacht ist, muss nicht oberflächlich sein: „Vivid“ im Friedrichstadt-Palast will den Beweis antreten.

Singende Blumen, bunte Hüte und das erste Stück einer Regisseurin: „Vivid“ im Berliner Friedrichstadt-Palast stellt existenzielle Fragen zwischen Konfetti und knappen Höschen. mehr

clearing

Hanna Bekker vom Rath Unbekannte Bilder einer berühmten Frau

Ein Reise-Mitbringsel: Die Fischerhütten in Riga malte Hanna Bekker vom Rath um 1937.  Abb.: Museum Wiesbaden

Die Gründerin des Frankfurter Kunstkabinetts ist als Galeristin und Sammlerin bestens bekannt. Ihr eigenes malerisches Werk wird bis heute unterschätzt – zu Unrecht, wie die Schau zeigt. mehr

clearing

Freie Schauspielgruppe Ensemble 9. November begeht im Gallustheater ihr 30-jähriges Bestehen

Wilfried Fiebig und Helen Körte im Fundus des „Ensemble 9. November“.

Das „Ensemble 9. November“ begeht im Gallustheater Frankfurt 30-jähriges Bestehen: mit zwei Tagen Highlights und den „Szenen eines Kulturvolks“. Marcus Hladek besuchte das Künstler-Duo Körte / Fiebig. mehr

clearing

Moritz Bleibtreu dreht letzte „Schuld”-Staffel

Schauspieler Moritz Bleibtreu (l) und Autor Ferdinand von Schirach 2014 in Hamburg.

Mainz. Geschichten von Ferdinand von Schirach dienen als Vorlage. Moritz Bleibtreu spielt noch einmal den Anwalt, der vor menschlichen Abgründen steht. mehr

clearing

Astronauten-Film „First Man” startet schlapp

Ryan Gosling als Neil Armstrong in einer Szene des Weltraumdramas „First Man - Aufbruch zum Mond”:

New York. Die Geschichte um Neil Armstrongs Flug zum Mond mit Ryan Gosling in der Hauptrolle lockt überraschend wenig Zuschauer in die Kinos. Zwei Filme aus der Vorwoche schneiden deutlich besser ab. mehr

clearing

Weibliche Metal-Band mischt Musikszene auf

Sheryline Beshara (l-r), Lialas Mayassi und Drummerin Tatyana Boughaba von Slave to Sirens lieben Heavy Metal.

Beirut. Die Kultur im Libanon ist männlich geprägt und voller Tabus. Ausgerechnet fünf Frauen haben dort eine Heavy-Metal-Band gegründet - wohl die erste ihrer Art im Nahen Osten. Nun zieht es die Frauen nach Deutschland. mehr

clearing

Nacherleben eines Abenteuers: Kunstmuseum Marburg eröffnet

Der Eingang des Kunstmuseums Marburg, das nach jahrelanger Sanierung vor der Wiedereröffnung steht. Foto: Thomas Scheidt

Marburg. Sieben Jahre war das Kunstmuseum Marburg wegen einer umfangreichen Sanierung geschlossen. Zur Wiedereröffnung plant Direktor Christoph Otterbeck ein völlig neues Ausstellungskonzept. mehr

clearing

Rockkonzert „Blackberry Smoke“ zelebrieren in der Frankfurter „Batschkapp“ grandios ...

Lange Haare, virtuose Soli: „Blackberry Smoke“.

Frankfurt. Mit ihrem sechsten Studioalbum „Find A Light“ im Gepäck macht das Southern-Rock-Ensemble „Blackberry Smoke“ in Frankfurt Station. mehr

clearing

Agentenkomödie „Johnny English“ i Interview mit Rowan Atkinson: „Niederlagen sind sehr komisch“

Horcher vom Dienst: Agent Johnny English (Rowan Atkinson) ist froh, dass er so altmodisch ist. Während seine Kollegen durch eine Cyberattacke enttarnt wurden, besitzt Johnny nicht mal ein Smartphone, damit er nicht geortet werden kann.

Als tollpatschiger „Mr. Bean“ wurde Rowan Atkinson weltweit zum Lacherfolg. Mittlerweile ist er auch als Spion in der Agentenparodie „Johnny English“ eine Spaßkanone. In der neuen Episode „Man lebt nur dreimal“, unzweifelhaft wieder eine ... mehr

clearing

Friedenspreis Aleida und Jan Assmann verteidigen Wahrheit, Glaubwürdigkeit und Solidarität

Aleida (71) und Jan Assmann (80) in der Frankfurter Paulskirche. Hans Ulrich Gumbrecht hielt die Laudatio auf die Friedenspreisträger.

Frankfurt. Zum Abschluss der Buchmesse spricht das Gelehrten-Ehepaar der deutschen Gesellschaft ins Gewissen: Ihre Rede ist ein Bekenntnis – und ein Weckruf. mehr

clearing

Lespublikum stürmt die Buchmesse

Besuchermassen strömten am ersten Publikumstag auf der Frankfurter Buchmesse an den Verlagsständen vorbei.

Frankfurt/Main. Volle Hallen, lange Schlangen bei Signierstunden: Die Buchmesse hat am Wochenende die Leseinteressierten angezogen. Beim Harry-Potter-Treffen zum 20. Jubiläum scheiterte jedoch ein Weltrekordversuch. mehr

clearing

Friedenspreis für Aleida und Jan Assmann

Jan Assmann, Ägyptologe und Kulturwissenschaftler, und seine Ehefrau Aleida, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, in der Paulskirche.

Frankfurt/Main. Aleida und Jan Assmann sind wissenschaftliche Spezialisten in Sachen Erinnerungskultur. Für „Vogelschiss”-Thesen haben sie nichts übrig, wie sei in der Frankfurter Paulskirche deutlich machen. Auch nicht für diejenigen, die Grundrechte untergraben wollen. mehr

clearing

Große Klimt-Schau im Kunstmuseum Moritzburg

Das Bild „Marie Henneberg” (1901/02) von Gustav Klimt in der Ausstellung „Der Zauberer aus Wien”.

Halle. Mehr als 70 Werke sind in Halle versammelt zu „Gustav Klimt - Der Zauberer aus Wien”. mehr

clearing

Jacob-Grimm-Preis für Fanta 4

And.Ypsilon (l-r), Smudo, Michi Beck und Thomas D. von Fanta 4 mit dem Jacob-Grimm-Preis für Verdienste um die deutsche Sprache.

Kassel. Von „Die Da!?!” bis „MFG” - die Songs der Fantastischen Vier gehören zur deutschen Popkultur. Auch in der deutsche Sprache haben sie Spuren hinterlassen. Dafür wurden sie nun ausgezeichnet. mehr

clearing

Premiere für Rufus Wainwrights Oper „Hadrian”

Rufus Wainwrights Oper „Hadrian” feierte in Toronto Weltpremiere”.

Toronto. Eine große Liebe zwischen zwei Männern - das ist seltener Stoff für die Opernbühne. Mit viel Freizügigkeit und emotionalen Monologen hat Rufus Wainwrights Oper „Hadrian” in Toronto Weltpremiere gefeiert. mehr

clearing

Herbert Grönemeyer bei „Unteibar”-Demo in Berlin

Herbert Grönemeyer (r) trat zusammen mit dem Sänger Andac Berkan Akbiyik alias BRKN (l) bei der Demonstration gegen Rassismus und Rechtsruck auf.

Berlin. „Niemand ist deutscher als andere”. Sagte Herbert GRönemeyer beim Abschlusskonzert der „Unteilbar”-Demo in Berlin. mehr

clearing

Taiwan eröffnet größtes Kulturzentrum unter einem Dach

Besucher fahren nach der Eröffnung des weltweit größten Zentrums für darstellende Künste unter einem Dach in der südtaiwanesischen Hafenstadt Kaohsiung auf einer Rolltreppe nach oben. Der Komplex hat eine überdachte Fläche von 141 000 Quadratmetern - soviel wie 20 Fußballfelder.

Kaohsiung. Der Kunstdirektor dirigiert auch am Rhein, die Orgel stammt aus Bonn - und bald kommen die Berliner Philharmoniker. Mit einem gigantischen neuen Komplex für Oper, Konzert, Theater und Tanz will sich Taiwans Metropole Kaohsiung zur Drehscheibe für Kultur aufschwingen. mehr

clearing

Spielleiter: Jesus von Oberammergau könnte ein Muslim sein

Am 16. Mai 2020 findet die Premiere der Oberammergauer Passionsspiele statt. Insgesamt müssen 21 Haupt- und 127 Nebenrollen besetzt werden.

Oberammergau. In Oberammergau finden alle zehn Jahre die Passionsspiele statt. Derzeit laufen die Vorbereitung für die Premiere im Mai 2020. Insgesamt müssen mehr als 100 Rollen besetzt werden. Leiter Christian Stückl hat bereits mitgeteilt, wenn er sich als Jesus vorstellen könnte. mehr

clearing

Handy aus für den „Gitarrengott”: Jack White in Berlin

US-Musiker Jack White mag keine Smartphones auf Konzerten.

Berlin. Wenn es heute überhaupt noch einen „Gitarrengott” gibt, dann ist es wohl Jack White. In Berlin erfüllt der US-Amerikaner auch höchste Erwartungen - bei der Einweihung einer neuen Konzert-Location. mehr

clearing

Hackathon weckt Museumsdaten aus Dornröschenschlaf

Karteikarten aus der Schülerkartei der „Reichsvereinigung der Juden” liegen auf einem Karteikasten des Internationalen Suchdienstes (International Tracing Service, ITS) in Bad Arolsen. Die 10.964 Karteikarten von Kindern und Jugendlichen sind als Dokument des Holocausts einer von etwa 30 Datensätzen für den Kultur-Hackathon „Coding da Vinci ” in Mainz.

Mainz. Immer mehr kulturelle Einrichtungen öffnen ihre Daten für die Entwicklung von Apps. Neue Ideen dafür entwickeln die Teilnehmer beim „Coding da Vinci”. Diesen Herbst tüfteln Programmierer und Designer beim Kultur-Hackathon in Mainz - und hoffen auf ungeahnte ... mehr

clearing

Matthias Brandt beim Hessischen Filmpreis ausgezeichnet

Der Schauspieler Matthias Brandt wurde bei der Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Frankfurt/Main. Für Olli Dittrich ist er ein Titan, dem man beim Denken zusehen kann. Auf jeden Fall ist Matthias Brandt ein charismatischer Schauspieler. Der nun einen Ehrenpreis erhielt. mehr

clearing

Ballett Arbeiten von Jacopo Godani und William Forsythe sind bis 21. Oktober in Frankfurt zu sehen

Die Choreografien muten geradezu akrobatisch an.

Die Dresden Frankfurt Dance Company zeigt im Bockenheimer Depot den ersten Tanzabend der neuen Saison und eine Uraufführung ihres künstlerischen Leiters Jacopo Godani. mehr

clearing

Comic-Spaß Die Figur des pfiffigen Spirou erlebt ihre Renaissance im Berlin von 1989

<span></span>

Altes kann neu werden. Das gilt auch im Comic. Die Highlights des Jahres beweisen, dass in der Vergangenheit vieles gut war und in Bildern mit Sprechblasen jetzt noch besser werden kann: Hotelpagen, Volkslieder. Sandalenfilme und das 20. Jahrhundert. mehr

clearing

Jahrhunderthalle George Ezras Auftritt in Frankfurt gleicht einer Partysause mit Tiefgang

Der britische Singer-Songwriter George Ezra spielte zum Auftakt seiner Tournee in der Frankfurter Jahrhunderthalle.

Upgrade gemeistert: George Ezra, britischer Singer-Songwriter mit Herz und Bass-Bariton, gelingt der Aufstieg vom Club in die Mehrzweckhalle. mehr

clearing

Alternativer Literaturpreis in Stockholm an Maryse Condé

Maryse Conde, eine in Paris lebende Autorin aus Guadeloupe, erscheint nach der Verleihung des Alternativen Nobelpreises per Videolink in der Stadtbibliothek Stockholm.

Stockholm. Weil der Literaturnobelpreis 2018 ausfällt, haben Kulturschaffende einen eigenen Literaturpreis ins Leben gerufen - mit offener Wahl und Crowdfunding. Geehrt wird eine Autorin mit Wurzeln in der Karibik. mehr

clearing

Neue Show „Vivid” im Friedrichstadt-Palast

Sängerin Devi-Ananda Dahm in der Show &bdquo;Vivid&rdquo; im Friedrichstadt-Palast".

Berlin. Singende Blumen, bunte Hüte und das erste Stück einer Regisseurin: Am Donnerstag feierte „Vivid” im Berliner Friedrichstadt-Palast Premiere. Die Show stellt existenzielle Fragen zwischen Konfetti und knappen Höschen. mehr

clearing

Halbzeit bei „Babylon Berlin”

Liv Lisa Fries (Mitte, l) als Charlotte Ritter in einer Szene der Krimiserie &bdquo;Babylon Berlin&rdquo;.

Berlin. Sicher war es nicht, wie erfolgreich die Krimiserie im Ersten wohl sein würde. Aber bisher läuft es rund für „Babylon Berlin”. Das Interesse der Zuschauer ist groß, auch und gerade in der Mediathek. mehr

clearing

Barbra Streisand mit Anti-Trump-Song

Barbra Streisand singt Trump ins Gewissen.

Los Angeles. Sie ist überzeugte Demokratin. Barbra Streisand wehrt sich musikalisch. mehr

clearing

Münchner Philharmoniker feiern mit Mahler

Die Münchner Philharmoniker spielen unter der Leitung von Waleri Gergijew in Münchens Philharmonie im Gasteig.

München. Mit einem großen Festwochenende und Gustav Mahlers „Symphonie der Tausend” begehen die Münchner Philharmoniker ihr 125-jähriges Bestehen. Musikalisch ist der russische Chefdirigent Waleri Gergijew nach holprigem Start in München angekommen. mehr

clearing

Elvis Costellos starkes Comeback

Elvis Costello meldet sich eindrucksvoll zurück.

Berlin. Elvis Costello war krank, sehr krank sogar. Kurz nach einer Krebsdiagnose veröffentlicht der Brite nun ein neues Album. Als wolle er der besonderen Gemeinheit seiner Krankheit etwas besonders Schönes entgegensetzen: „Look Now” - seht her, ich bin wieder voll da. mehr

clearing

Festhalle Maluma: Ein Träumer lässt den Macho raus

Geschniegelt und gestriegelt – so präsentiert sich Maluma in der Frankfurter Festhalle seinem Publikum.

Frankfurt. Der 24 Jahre alte Latino-Sänger Maluma lässt es bei seinem Frankfurt-Auftritt mit Titeln wie "Corazón" oder "Carnaval" so richtig krachen. mehr

clearing

Diskussion Die Buchmesse ist diesem Jahr so politisch wie lange nicht mehr

Pavillon des Gastlandes Frankreich auf der Buchmesse in Frankfurt am Main.

Frankfurt. Die Frankfurter Buchmesse will eigene Themen setzen, die Diskurshoheit nicht den Rechten überlassen. Es geht um die Freiheit des Worts, Menschenrechte und Courage. mehr

clearing

Prunk und Revolution: 200 Jahre Bayerisches Nationaltheater

Das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Nationaltheater in München wurde wieder aufgebaut und 1963 wieder eröffnet.

München. Knappe öffentliche Kassen und große Bauvorhaben - das sorgt meist für Diskussionen. Geht es nicht eine Nummer kleiner? Das war schon vor 200 Jahren so, als in München das Bayerische Nationaltheater gebaut wurde. Ein Ort der Musik, der Pracht und der Revolution. mehr

clearing

Buchmarkt entdeckt Parallelwelt der Self-Publisher

Monika Pfundmeier braucht keinen Verleger mehr.

Frankfurt/Main. Self-Publisher standen lange am Rand des Buchmarkts. Doch das gilt nicht mehr. Die Szene bekommt zunehmend Aufmerksamkeit - und es gibt immer mehr Auszeichnungen. Zum Teil mit ordentlichen Preisgeldern. mehr

clearing

Buchmesse will den „verlorenen Dialog” wieder aufnehmen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seinem Besuch auf der Frankfurter Buchmesse.

Frankfurt/Main. Der Bundespräsident und das Enfant terrible der SPD, der Enthüllungsjournalist Wallraff und die frisch gekürte Buchpreisträgerin hatten Termine in Frankfurt. Viele treibt das gleiche Thema um, aber sie finden unterschiedliche Antworten. mehr

clearing

Rowan Atkinson: Man muss anderen mal ans Bein pinkeln dürfen

Rowan Atkinson macht weiter Späße.

Hamburg. Der britische Komiker pocht auf seine künstlerische Freiheit. „Ich bin sehr bedacht auf freie Meinungsäußerung und Ausdrucksfreiheit, wenn es um Humor geht”, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. mehr

clearing

„Der wache Träumer” - Marc Chagall in Münster

Marc Chagalls &bdquo;Die Seele der Stadt&rdquo;.

Münster. Unter den Gemälden, kolorierten Zeichnungen und farbigen Grafiken sind Leihgaben aus dem Centre Pompidou in Paris oder selten gezeigte Werke aus Privatbesitz. 120 sind es an der Zahl. mehr

clearing

Mehr als drei Millionen Videoabrufe von „Babylon Berlin”

Peter Kurth als Wolter &bdquo;Babylon Berlin&rdquo;.

München. Vom Start der historischen Krimiserie im Ersten am 30. September bis einschließlich Montag, 8. Oktober, sind die sechs bisher gezeigten Folgen rund 3,39 Millionen Mal in der Mediathek abgerufen worden. mehr

clearing
Fotos

Country-Girl Taylor Swift wirbt für die Demokraten

Taylor Swift mit ihrem Award als Künstlerin des Jahres.

New York. Bei Wahlen stimmt Taylor Swifts Heimat Tennessee seit Jahren republikanisch. Kurz vor der Kongresswahl bricht die Sängerin eine Lanze für die Demokraten. Auch bei den American Music Awards wiederholt Swift ihre überraschend politische Botschaft. mehr

clearing

Xavier Naidoo in der „DSDS”-Jury

Xavier Naidoo wird Juror bei &bdquo;Deutschland sucht den Superstar&rdquo;.

Berlin. „Bitte bringt mich zum Staunen und Schwärmen.” Wünscht sich Xavier Naidoo für seinen neuen Job. mehr

clearing

Remake von „Honig im Kopf” startet im November

Regisseur Til Schweiger (r-l) mit den Schauspielern Nick Nolte, Matt Dillon, Emily Mortimer und Jacqueline Bisset in Berlin.

Los Angeles. Für die US-Version von„Honig im Kopf” holte Til Schweiger Nick Nolte vor die Kamera. Jetzt steht ein Starttermin fest mehr

clearing

Georgien wirbt mit der Sprache für sich

Im Ehrengast-Pavillon stehen übergroße Buchstaben, die das georgische Alphabet interpretieren.

Frankfurt/Main. Ehrengast Georgien will sich auf der Frankfurter Buchmesse kulturell in Europa verankern. In seinem Pavillon schlägt das Land eine Brücke - und setzt dabei auf sein einzigartiges Alphabet. mehr

clearing

Interview Rod Stewart über die eigene Sterblichkeit und sein neues Album „Blood Red Roses“

Auch wenn er es sich für diese Aufnahme betont lässig auf dem Sofa bequem gemacht hat: Rod Stewart weiß, dass er mit 73 nicht mehr der Jüngste ist. Aber der Rocksänger hält sich fit und hat gerade sein 30. Studioalbum herausgebracht.

Seit mehr als 50 Jahren ist Rod Stewart nicht aus der Pop- und Rockmusik wegzudenken. Mit seiner markanten Reibeisenstimme steht der Brite für unverwüstliche Songs wie „Sailing“ oder „Maggie May“. Sein neues Album „Blood Red Roses“, das ... mehr

clearing

Literaturgeschäft Die Verlagsstadt Frankfurt profitiert vom wachsenden Handel mit Rechten

Allein die Frankfurter Verlage haben im vergangenen Jahr 1723 neue Titel herausgebracht. Doch die Zahl der gekauften und gelesenen Bücher sinkt. Ihr Geschäft macht die Frankfurter Buchmesse vor allem mit dem Handel von Lizenzen, der um 6 Prozent wächst.

Rund 280 000 Besucher kommen jedes Jahr zur Buchmesse nach Frankfurt. Dann brummt die Stadt, nicht nur literarisch, sondern auch wirtschaftlich. Die Hotels machen ebenso gute Geschäfte wie das Taxigewerbe und das Bahnhofsviertel. Den Verlagen geht es zwar schlechter, die ... mehr

clearing

Georgien hat eine große literarische Tradition

Aka Morchiladze zählt zu den bekanntesten Autoren Georgiens.

Tiflis/Frankfurt. Georgien hat schon seit über 1500 Jahren eine eigene Sprache. Das fördert die literarische Identität des Landes im Kaukasus, das fast immer unter Fremdherrschaft stand. Auf der Buchmesse will das Land seine kulturelle Verankerung in Europa festigen. mehr

clearing

Wie panisch sind die Deutschen?

Ist Angst eine typisch deutsche Gefühlslage? Hat Angela Merkel vor der Flüchtlingswelle Angst?

Bonn. Befürchten Deutsche immer gleich das Schlimmste, neigen sie zu Panikattacken? Eine Ausstellung im Haus der Geschichte untersucht das Phänomen der „German Angst”. Und relativiert dabei manche aktuelle Debatte. mehr

clearing

Panik bei Konzert von Rapper Lil Wayne

Lil Wayne in action (Archivbild).

Los Angeles. Bei einem Auftritt des Rappers kam es zu einem Zwischenfall, in dessen Folge Konzertbesucher aus Angst vor Schüssen flüchteten. Einige wurden leicht verletzt. Die Polizei habe dem Veranstalter später bestätigt, dass keine Waffen im Spiel gewesen seien. mehr

clearing

Rowan Atkinson findet Filmemachen „ungeheuer stressig”

Rowan Atkinson schlüpft wieder in die Rolle des Johnny English.

Der britische Comedy-Star steht nicht gern vor der Kamera. Ihm gefalle es besser, Filme zu entwickeln und später zu schneiden, verriet er jetzt in einem Interview. mehr

clearing

87 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar

Alle wollen einen Goldjungen.

Für Deutschland geht Florian Henckel von Donnersmarck mit „Werk ohne Autor” über ein bewegendes Künstlerschicksal im Nachkriegsdeutschland in den Wettbewerb. Die Konkurrenz ist groß. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen