Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 11°C

Wo es Informationen über die Kandidaten und Programme gibt

Im Netz gibt es zahlreiche Webseiten, die sich Kandidaten, Abgeordnete, Parteiprogramme, und Umfragen im Detail vorknöpfen. Ein paar nützliche Angebote:

  Wahl-O-Mat Seit dem 30. August können Nutzer hier Ihre Einstellungen mit denen der kandidierenden Parteien vergleichen. Der Wahl-O-Mat ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Neben dem Wahl-O-Mat verfügt die bpb über ein breites Informationsangebot zum Funktionieren unseres politischen Systems, den Parteien und Hintergründen der Wahl.

  Abgeordnetenwatch:

Wer sich über die Kandidaten in seinem oder auch in anderen Wahlkreisen informieren möchte, findet hier umfassende Informationen zur Person und ihren politischen Zielen. Dazu gibt es die Möglichkeit, den Kandidaten Fragen zu stellen. In vielen Fällen gibt es sogar eine Antwort. Dazu gibt es Links zu den Wahlprogrammen von 16 Parteien.

  Signal & Rauschen Dieses Angebot ist etwas für Zahlenliebhaber. Das Watchblog beobachtet Umfragen und errechnet dann nach eigenem Modell den Durchschnitt der aktuellen Wählermeinung.

  Wer zahlt für meine Stimme? Sie gelten als neue Geheimwaffe im Wahlkampf: Mit sogenannten „Dark Ads“ können Parteien auf Facebook Werbung mit verschieden Botschaften für bestimmte Zielgruppen schalten und somit unbemerkt widersprüchliche Botschaften an verschiedene Nutzer verbreiten. T-Online und Buzzfeed haben deshalb ein Tool entwickeln lassen, das Nutzer sich herunterladen und somit zur Aufklärung über diese Wahlkampfmethode beitragen können. rou

Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse