Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

TV-Kritik Aktuelle Kritiken und Hintergründe zum deutschen Fernsehen

Marie Brand (Mariele Millowitsch) befindet sich in einer hochgefährlichen Lage. Sitzt ihr mit Dr. Gruber (Heikko Deutschmann) ein Serienmörder gegenüber?
TV-Kritik"Marie Brand und der Liebesmord": Ein prickelnder Cocktail

Der Samstagskrimi zeigt sich hier in Hochform und schlägt einen ähnlich gearteten "Tatort"-Film gleich um Längen. mehr

TV-Kritik "Willkommen auf Rügen": Starke Tanja Wedhorn
Nora Kaminski (Tanja Wedhorn) kümmert sich um die schwangere Teenagerin Wiebke (Sinje Irslinger), die nach einem Unfall im Krankhaus ist.  "Bild: ARD Degeto/Christine Schröder" (S2+).

Die neue Arztgeschichten-Reihe "Praxis mit Meerblick" gefällt vor allem durch eine Heldin mit schwieriger Vergangenheit. mehr

clearing
TV-Kiritk "Winters letzter Fall": Abschied in Würde
Oberkommissar Becker (Wayne Carpendale) knöpft sich Simon Karner (Till Firit) vor, den Bruder des Ermordeten.

Die Krimi-Reihe "Mord in bester Gesellschaft" zeigte öfters heftige Schwankungen in ihrer Qualität. Der letzte Film der Reihe gelingt jedoch nicht schlecht. mehr

clearing
TV-Kritik "Zwei": Dieses Experiment ist mehr als geglückt
ARD/WDR ZWEI, Regie: Ariane Zeller, Drehbuchvorlage: Frank Zeller, Ariane Zeller, Drehbuchüberarbeitung: Annette Simon, am Mittwoch (19.04.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Martin (Hans Löw) und Fiona (Katharina Marie Schubert) nähern sich nach der Trennung wieder an.
© WDR/Marion von der Mehden, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Marion von der Mehden" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Ein reines Zwei-Personenstück über neu erwachte alte Liebe, Trennung und neue Annäherung: Geht das? Und ob, wie dieser Film beweist. mehr

clearing

Bildergalerien

TV-Kritik "Wir holen dich da raus: Sie helfen Kindern in Not
Nächtlicher Einsatz im Brennpunkt: In Krisensituationen müssen die Sozialarbeiterinnen schnelle Entscheidungen treffen.

Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendnotdienste haben einen Job, der sie oft an ihre Grenzen bringt. Diese "37 °"-Reportage zeigt, wieso! mehr

clearing
TV-Kritik "Tatort: Sturm": Der große Schwachsinn
ARD/WDR TATORT: STURM, Regie: Richard Huber, Autoren: Martin Eigler und Sönke Lars Neuwöhner, am Montag (17.04.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Nicht weit entfernt vom Tatort entdeckt Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) ein Büro, in dem spät in der Nacht gearbeitet wird.
© WDR/Frank Dicks, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Frank Dicks" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Wohl selten hat ein "Tatort" schon vorher so viel Staub aufgewirbelt. Aber nicht nur daran gemessen fällt das Ergebnis ziemlich bescheiden aus. mehr

clearing
TV-Kritik "Das Traumschiff – Tansania": Ein Kahn voller Unterhaltung
Robin (Sonsee Neu), von ihrem Ehemann zutiefst verletzt, sucht ihre alte Jugendliebe Jörg (Hardy Krüger jr.) auf.

Neben reichlich Schauwerten und einem schön angelegten Melodrama bietet die 78. Episode noch eine Anspielung an einen John Wayne-Klassiker. mehr

clearing
TV-Kritik "Krabbenkrieg": Zähes Beziehungswirrwarr
Süher Özlügül (Sophie Dal) und Jens Jensen (Florian Lukas) stoßen bei der Spedition Heulinger Meeresfrucht auf die Leiche des Geschäftsführers Klaus Heulinger.

Der Vorgänger "Irrfeuer" aus der ZDF-Krimireihe "Friesland" war ein Volltreffer. Ganz mithalten kann die neue Folge leider nicht. mehr

clearing
ANZEIGE
Frühlingsgefühle! Welcher Wein passt am besten zu den ersten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr? Egal was du im Frühling vorhast – wir haben den passenden Wein. mehr
TV-Kritik "Matula": Eine Legende kehrt zurück
Josef Matula (Claus Theo Gärtner) versucht seinen zugelaufenen Straßenköter zu einem Bad zu animieren.

Mit Witz und viel Liebe zum Detail hat das ZDF seinen bisher erfolgreichsten Krimihelden reaktiviert und zum Auffrischen an die Nordsee geschickt. mehr

clearing
TV-Kritik "Tod zwischen den Zeilen": Gut zubereitete Krimi-Kost
ARD Degeto DONNA LEON - TOD ZWISCHEN DEN ZEILEN, am Donnerstag (13.04.17) um 20:15 Uhr und um 01:35 Uhr im ERSTEN.
Als langjährige Leiterin der Bibliothek ist Dr. Fabbiani (Jenny Schily) vom Diebstahl der wertvollen Buchseiten zutiefst betroffen. Sie steckt viel Herzblut und Zeit in ihre Arbeit und lebt geradezu für die Bibliothek. Umso mehr beunruhigt sie, dass sie einfach keine Erklärung für den Grund und die Hintermänner des Diebstahls findet.
© ARD Degeto/Nicolas Maas, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/Nicolas Maas" (S2+). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Mit einem Hauch von Grusel-Krimi: Commissario Brunettis neuester Fall macht endlich mal wieder richtig Laune. mehr

clearing
ANZEIGE
Warum Sie eine Kreuzfahrt auf diesem Schiff keinesfalls verpassen dürfen Erleben Sie die AIDAperla als neueste Schiff der AIDA Flotte vor der spektakulären Kulisse Mallorcas. Nutzen Sie jetzt die unwiederbringliche Gelegenheit und sichern Sie sich Ihren Platz für die ersten Reisen. mehr
TV-Kritik "Freistatt": Leider ein Thesenfilm
ARD/SWR FILMMITTWOCH IM ERSTEN, "Freistatt", am Mittwoch (12.04.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Wolfgangs (Louis Hofmann, links) bester Freund in Freistatt ist Anton (Langston Uibel).
© SWR/Boris Laewen, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Boris Laewen" (S2). Presse / Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de

Der Film beleuchtet den Horror in Erziehungsheimen bis in die frühen siebziger Jahre. Aber die Handlung kommt dabei zu kurz. mehr

clearing
TV-Kritik "Helfen ist die halbe Miete": Mehr Infos wäre hilfreich
Felizitas und Klaus sind ein eingespieltes WG-Team und meistern zusammen den Alltag.

Studenten wohnen bei Senioren gegen Hilfe. Die Sendung präsentiert drei gelungene Beispiele, aber funktioniert das wirklich immer so einfach? mehr

clearing
TV-Kritik "Zweibettzimmer": Passable Komödie
Jacqueline (Carol Schuler, l.) und Konstanze (Anja Kling, r.) wollen einfach mal wieder richtig abschalten. Ob das so eine gute Idee ist?

Statt Krimi mal was halbwegs Lustiges: Eine gestresste Herzspezialistin lernt in der Reha durch eine lässig-alleinerziehende Mutter ein wenig Lässigkeit. mehr

clearing
TV-Kritik "Am Ende geht man nackt": Wo bitte bleibt der Krimi?
ONE TATORT: AM ENDE GEHT MAN NACKT, am Sonntag (09.04.17) um 21:45 Uhr.
Von links: Kommissar Sebastian Fleischer (Andreas Leopold Schad), Hauptkommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Kommissarin Wanda Goldwasser (Eli Wasserscheid) beginnen noch nachts ihre Ermittlungen in der Gemeinschaftunterkunft.
© BR/Rat Pack Fimproduktion GmbH/Bernd Schuller, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung "Bild: BR/Rat Pack Fimproduktion GmbH/Bernd Schuller" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Der dritte Franken-"Tatort" nimmt sich ein heikles Thema vor. Was daran gut ist - und warum er dennoch Freunde klassischer Krimis enttäuschen dürfte. mehr

clearing
TV-Kritik "Verlorene Mädchen": Helen Dorn fängt an zu nerven
Christine Behrens (Christina Hecke, l.) ist mit Helen Dorn (Anna Loos, r.) nicht einverstanden und will sie in ihre Schranken weisen.

Überladen und weitschweifig: Auch die neue Episode der ZDF-Krimireihe kann nicht an den herausragenden Auftakt anschließen. mehr

clearing
TV-Kritik "Frau Busche": Am besten sind die Gags
Frau Dr. Merz (Christina Große, li.) schaut sich bei der Eröffnung von Katrins (Anna Schudt) neuer Praxis um.

Die Komödie zeigt sich nicht übel in Form, krankt jedoch teilweise an dramaturgischen Schwächen. mehr

clearing
TV-Kritik "Der Transport": Ein paar Nummern zu groß
Henning Blom (Rasmus Dahlstedt, li.), Nils Ek (August Wittgenstein, Mitte) und Ole Mantell (Dennis Storhoi, re.) planen zusammen ihren Coup.

Die Krimireihe "Nord bei Nordwest" versucht sich an einer wilden Gangstergeschichte – mit durchwachsenem Ergebnis mehr

clearing
TV-Kritik "Tod einer Kadettin": Psychogramm einer Katastrophe
Lilly Borchert (Maria Dragus) geht an Bord des Segelschulschiffs Johann Kinau. Es wird für sie eine Fahrt in den Tod.

Inspiriert vom mysteriösen Tod Jenny Bökens an Bord der Gorch Fock vor neun Jahren, erzählt der packende Film die Geschichte eines schrecklichen Versagens. mehr

clearing
TV-Kritik "Das Jahrhunderthaus": Frankfurter Kranz als Gipfel des Genusses
Kaffeezeit: Thomas Müller (Michael Kessler) und seine Frau Anna (Ruth Blauert) genießen in ihrer Wohnküche der 50er Jahre ein Stück Buttercremetorte.

Ein weiteres Mal blickt eine Durchschnittsfamilie in drei historische Jahrzehnte zurück – mit vielen grotesken Details. mehr

clearing
TV-Kritik "Laim und die Zeichen des Todes": Die Frage nach Verantwortung
Laim (Max Simonischek, r.) ist sich sicher, dass seine Mutter Marlene (Gisela Schneeberger, l.) den Toten auf den Fotos erkannt hat. Diese streitet dies jedoch vehement ab. Wie tief steckt ihre Familie wirklich in dem Fall?

Kommissar Lukas Laim kommt nach fünf Jahren mit einem neuen Fall zurück, die auch ein dunkles Kapitel seiner Familiengeschichte betrifft. mehr

clearing
TV-Kritik "Fangschuss": Ungewohnte Tiefe im "Tatort" Münster
ARD/WDR TATORT: FANGSCHUSS, Autoren: Stefan Cantz und Jan Hinter, Regie: Buddy Giovinazzo, am Sonntag (02.04.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Leila Wagner (Janina Fautz) ist am Münsteraner Prinzipalmarkt unterwegs. Ist Kommissar Thiel ihr Vater?
© WDR/Martin Menke, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Martin Menke" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Anfänglich will das Krimi-Komödien-Gemisch nicht so wirklich zünden. Warum es sich aber unbedingt lohnt, dranzubleiben. mehr

clearing
TV-Kritik "Ostfriesenkiller": Geballte Ladung Emotion
Ann Kathrin (Christiane Paul, r.) will Sylvia (Svenja Jung, l.) besser kennenlernen und begleitet sie deshalb zu ihrem geliebten Pferd auf den Reiterhof.

Die erste Verfilmung aus der Bestseller-Reihe von Klaus-Peter Wolf glänzt besonders durch zwei herausragende Schauspielerinnen. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Winters": Richtig gut geworden
Matthias Winter (Walter Sittler, re.) stellt Sebastian (Bernd-Christian Althoff), den Liebhaber seiner Frau Tanja (Susanne Simon), zur Rede.

Der ARD-Film inszeniert eine auseinanderbrechende Ehe als witzigen Selbstfindungstrip eines Hausmanns. Sehr sehenswert! mehr

clearing
TV-Kritik "Die Porsche-Story": Benzin im Blut
Autofans weltweit sind fasziniert von Porsche - und das seit Jahrzehnten. Doch was macht Porsche aus?

Eine emotionale Dokumentation über eine deutsche Traumfabrik – und zugleich ein spannender Blick hinter die Kulissen von Geld und Macht. mehr

clearing
"Familie mit Hindernissen": Chaotische Sippschaft
Katrin Wiedemann (Nicolette Krebitz) will mit Phillip Esch (Hary Prinz) mal alleine sein. Frank Wiedemann (Jürgen Maurerstört) ist unverfroren.

Mit bemerkenswertem Witz und sehr guten Schauspielern - vor allem Nicolette Krebitz - nimmt diese Komödie eine Patchwork-Familie aufs Korn. mehr

clearing
TV-Kritik "Das Jahrhunderthaus": Vom Aufstieg des Durchschnittsdeutschen
Wenn einer eine Reise tut: Familie Müller mit Tochter Lena (Lilian Prent, 2.v.r.), Vater Thomas (Michael Kessler, r.), Mutter Anna (Ruth Blauert, l.) und Sohn Alex (Benedict Jacob, 2.v.l.) packt die Koffer in und auf den Oldtimer-Mietwagen - einen VW-Käfer.

Die Doku beschäftigt sich in Form kurzer pointierter Filme mit dem Leben einer Durchschnittsfamilie in drei Jahrzehnten. mehr

clearing
TV-Kritik "Der gleiche Himmel": War der Kalte Krieg so langweilig?
Stilvoll prollig: Ben Becker als Führungsoffizier Ralf Müller, der einen Romeo-Agenten auf eine Datenanalystin ansetzt.

Wie der aufwändig gemachte Dreiteiler über einen Stasi-Einsatz und weitere DDR-Geschichten trotz Starbesetzung vor allem Leerlauf produziert. mehr

clearing
"Nachbarn": Sex und Tod in fröhlicher Idylle
Zwischen Anne (Birge Schade) und Frank Möbius (Stephan Grossmann) herrscht dicke Luft: Anne gießt ihrem Mann beim Frühstück Milch über den Kopf.

Der neue Kölner "Tatort" setzt auf eine verzwickte Nachbarschaftsgeschichte. Was daran nicht ganz funktionierte und warum der Krimi dennoch überzeugte. mehr

clearing
TV-Kritik "Treibjagd": Nicht nur der Mörder ist hier müde
Der russische Killer Igor Petrow (Anton Pampushnyy, l.) hat Ermittler Sebastian (Matthi Faust, r.) in seine Gewalt gebracht.

"Ein starkes Team" erlebt eine schwache Folge. Erstaunlich bei einer Geschichte, die eigentlich viel Rasanz und Hochspannung verspricht. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Schröders": Ehe-Hölle leeres Nest
ARD Degeto ELTERN ALLEIN ZU HAUS: DIE SCHRÖDERS, am Freitag (24.03.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
In ihrer Not besuchen Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) die Paartherapeutin Dr. Merz (Christina Große).
© ARD Degeto/Georges Pauly, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/Georges Pauly" (S2). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Wie gehen Eheleute damit um, dass die Kinder flügge geworden sind? Mit einem auch im richtigen Leben verheirateten Schauspieler-Paar beginnt eine satirische Komödienreihe. mehr

clearing
"Geliehenes Glück": Sentiment ohne Kitsch
Lena Lorenz (Patricia Aulitzky, r.) hat die hochschwangere Katerina Nowak (Natalia Rudziewicz, l.) bei sich aufgenommen.

Eine Leihmutter will das Kind, das in ihr heranwächst, plötzlich nicht mehr hergeben. Die Lena Lorenz-Episode überrascht dabei durch ihren Humor. mehr

clearing
TV-Kritik "Eine mörderische Story": Lohnend
Staatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold, r.) wird zur Geisel des Landwirts Langenberger (Florian Martens, l.).

Eine kleine, aber feine gestrickte Geschichte mit vielen Verdächtigen gibt es in dieser Episode aus "Der Staatsanwalt". mehr

clearing
TV-Kritik "Charité": Erstickt in historischen Fakten
ARD CHARITE, historische Krankenhausserie mit sechs Folgen, ab Dienstag (21.03.17), 20:15 Uhr im Ersten.
Charité: Georg Tischendorf (Maximilian Meyer-Bretschneider, r.) in einer Vorlesung von Prof. Virchow (Ernst Stötzner, l.).
© ARD/Nik Konietzny - honorarfrei, Verwendung gemäss der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD - Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/Nik Konietzny" (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 23879, Fax089/5501259, mail bildredaktion@daserste.de

Der Sechsteiler beeindruckt zwar durch Riesenaufwand und prominente Schauspieler. Aber Spannung bleibt leider außen vor. mehr

clearing
TV-Kritik "Nord Nord Mord": Schöne Sylter Impressionen
Bernadette Kipling (Annette Frier) gerät unter Verdacht. Trotzdem kann Theo Clüver (Robert Atzorn) seine Gefühle für sie nicht verbergen.

"Clüver und die tödliche Affäre" reißt nicht vom Hocker, ergibt aber einen netten und optisch reizvollen Krimi-Abend. mehr

clearing
Video
TV-Kritik "Tatort": Viel gewollt und wenig gekonnt
Achtung, Ekel: Kommissar Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) stoßen auf einen grausamen Fund.

Schade um Sibel Kekilli: Sie hätte einen besseren Abschied verdient als "Borowski und das dunkle Netz". mehr

clearing
TV-Kritik "München Mord": Viel zu gemächlich
Friseurin Uschi (Petra Berndt) bringt Ludwig Schaller (Alexander Held) auf andere Gedanken - und verschafft ihm eine neue Frisur!

Frankfurt. "Einer, der’s geschafft hat": Diese allzu lässige Episode der beliebten Krimi-Reihe schafft es nur mit Mühe, etwas Spannung aufzubauen. mehr

clearing
TV-Kritik "Ich will (k) Kind von dir": Mit absonderlicher Wendung
Philipp (Felix Klare) offenbart Anna (Franziska Weisz), dass seine Priorität bei ihr liegt.

In dieser eigentlich sehr schönen Komödie gibt es eine merkwürdige Szene, die so gar nicht zum Rest der Geschichte passt. mehr

clearing
TV-Kritik "Kommissar Pascha": "Der Pate" auf Türkisch
So lernt Kommissar Demirbilek seine neue Mitarbeiterin kennen: Jale Cengiz (Almila Bagriacik) überwältigt einen jungen Mann (Nikolai Mohr), der sie beklaut hat.

Nicht nur schwarzer Humor und die Anleihen aus dem berühmten Gangsterfilm machen den Auftakt zu dieser neuen Krimireihe sehr vergnüglich. mehr

clearing
TV-Kritik "Zwei Sturköpfe im Dreivierteltakt": Geht noch so
Erst können sie sich nicht leiden, dann werden sie ziemlich beste Freunde: Hans (Herbert Knaup, l.) und Joachim (Uwe Ochsenknecht).

Das Handlungsmuster des Genres ist gar nicht mal schlecht getroffen. Woran die Geschichte aber beinahe scheitert – und was sie rettet. mehr

clearing
TV-Kritik "Mensch Schröder!" Der schillernde Kumpel
Gerhard Schröder, Bundeskanzler von 1998 bis 2005: Besonders die unter ihm umgesetzte Agenda 2010 sorgt für heftige Kontroversen.

Kann ein Portrait über den Altkanzler in nur einer Dreiviertelstunde gelingen? Das ZDF hat es zumindest versucht. mehr

clearing
„Begierde“: Ein Mann außer Kontrolle
Clara Rink (Julia Koschitz) sucht Richard Brock (Heino Ferch) nach einer seiner Vorlesungen im Hörsaal auf und bittet ihn um Hilfe. Sie ist verzweifelt, denn ihr Mann hat sich in letzter Zeit sehr verändert. Kann Brock ihr helfen?

Im seinem sechsten Fall aus "Spuren des Bösen" will Heino Ferch als Psychiater Richard Brock einer verzweifelten Julia Koschitz helfen. mehr

clearing
TV-Kritik "Kriegssplitter": Wo ist die Grenze zwischen Gut und Böse?
Nurali Balsiger (Joel Basman, li.) ist mit seinem verletzten Onkel (Jevgenij Sitochin) auf der Flucht. Bild: ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler".

Starker "Tatort"-Beitrag aus der Schweiz: Die Tschetschenien-Kriege bilden den Hintergrund für einen temporeichen Thriller. mehr

clearing
TV-Kritik "Irrfeuer": Bester Samstagskrimi seit langem
Das traditionelle Feuer an der ostfriesischen Küste hat zahlreiche Menschen angelockt. Doch als in den Flammen eine Leiche entdeckt wird, ist es mit der guten Stimmung schlagartig vorbei. (Hier mit Jens Jensen (Florian Lukas, hinten l.)).

Nicht nur optisch fasziniert der vierte Fall der ZDF-Serie "Friesland". Unser Kritiker meint: Der beste Samstagskrimi seit langem. mehr

clearing
TV-Kritik "Kein Entrinnen": Gepflegt mörderisch
Die Spur führt Kriminalhauptkommissar Voss (Jan-Gregor Kremp, l.) und seine Kollegen Annabell Lorenz (Stephanie Stumph, l.) und Tom Kupfer (Ludwig Blochberger, M.) auf einen Bauernhof. Dort suchte die Tote ihr Glück in einer Gruppe von Esoterikern.

Keine Lust auf Karneval? Dann könnte die neue Staffel von "Der Alte" genau das Richtige sein. Der Auftakt überzeugt. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Füchsin": Mit Frankfurter Anklängen
Die "Füchsin", Anne Marie Fuchs (Lina Wendel), ist nur widerwillig bereit, dem Möchtegern-Detektiv Youssef El Kilali) beizustehen.

Mit "Spur auf der Halde" versucht sich die ARD ein weiteres Mal an einer Stasi-Agentin als Detektivin. So wirklich will der Funke aber noch nicht überspringen. mehr

clearing
"Tanzmariechen": Die Narren sind böse
Annika Lobinger (Natalia Rudziewicz, r.) hat entdeckt, dass ihre Konkurrentin Saskia Unger (Sinja Dieks, l.) Medikamente nimmt.

Wahrheit oder Spielverderber? Zur Faschingssaison kommt diesmal ein "Tatort", der die fünfte Jahreszeit gnadenlos auseinandernimmt. mehr

clearing
TV-Kritik "Eine Dosis Leben": Zu beliebig
Vera Mundt (Rebecca Immanuel) möchte den Ehrgeiz von Max (Leonard Proxauf, Mitte) wecken.
Bild: ARD Degeto/Hardy Spitz" (S2).

Die zweite Episode aus der Reihe "Die Eifelpraxis" reicht trotz guter Ansätze nicht an den gelungenen Auftakt heran. mehr

clearing
TV-Kritik "Wunschkinder": Spannender als viele Krimis
Marie (Victoria Mayer) hofft beim Arztbesuch bei  Dr.Tastan (Ercan Durmaz) auf gute Neuigkeiten.

Als der Wunsch nach einem eigenen Kind qualvoll scheitert, will ein Paar ein Mädchen aus Russland adoptieren. Dieser Film geht unter die Haut! mehr

clearing
"Ein Kommissar kehrt zurück": Fesselndes Psycho-Duell
Kommissar Kovak (Uwe Kockisch, l.) verdächtigt den renommierten Physik-Professor Michael Adam (Sylvester Groth, r.) als Kindermörder.

Ein unaufgeklärter Mord lässt einen pensionierten Ermittler nicht ruhen. Uwe Kockisch und Silvester Groth spielen hier hervorragend gegeneinander an. mehr

clearing
"Wacht am Rhein": Überraschend komplex
Tobias Reisser (Patrick Abozen) sucht nach Leuten, die den Flüchtigen Khalid Hamidi (Samy Abdel Fattah) in letzter Zeit gesehen haben.

Der neue Beitrag aus Köln widmet sich der Flüchtlingskrise – und vermeidet geradezu peinlich allzu simple Gut und Böse-Muster. mehr

clearing
TV-Kritik "Dunkelfeld": Kaum zu glauben
Gleich drückt ein Killer ab: Der Kronzeuge Andreas Berger (Robert Gallinowski) überlebt seine Überführung zum Haftrichter nicht.

Wie machen die das? Gerade durch die Fehler der Vorgänger-Filme funktioniert der vierte "Tatort" um Rubin und Karow erstaunlich gut. mehr

clearing
TV-Kritik "Aufbruch": Teufelsbraten wird erwachsen
In der Buchhandlung von Julius Buche lernt Hilla (Anna Fischer) den Fabrikantensohn Godehard van Keuken (Daniel Strässer) kennen.

Zwischen Rock ’n’ Roll und kleinbürgerlichem Elternhaus: Der Film zeichnet ein spannendes Portrait der späten Adenauer-Zeit. mehr

clearing
TV-Kritik "Schutzpatron": Haushoch besser
Während Rösler (Fred Stillkrauth, li.) sich neben Kluftinger (Herbert Knaup) erleichtert, schwelgt er in Erinnerungen.

Siehe da: Im Vergleich zu seinem schwachen Vorgänger "Herzblut" zeigt sich dieser neue Kluftinger-Krimi in Hochform. mehr

clearing
TV-Kritik "Herzblut": Müde Sorte
ARD Degeto HERZBLUT. EIN KLUFTINGERKRIMI, am Donnerstag (24.11.16) um 20:15 Uhr und um 00:20 Uhr im ERSTEN.
Yoga mit Langhammer (Bernhard Schütz, links) und Kluftinger (Herbert Knaup, re.).
© ARD Degeto/BR/Hendrik Heiden, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/BR/Hendrik Heiden" (S2). BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Bildmanagement@br.de

Der vierte Kluftinger-Krimi kommt trotz blutiger Details in Sachen Spannung nicht so recht in Fahrt. Nur die Schauspieler retten das Ganze. mehr

clearing
"Taxi nach Leipzig": Die fahrende Folterkammer
Rainald Klapproth (Florian Bartholomäi, re.) hat ausgerechnet die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler, li.) und Borowski (Axel Milberg, Mitte) entführt.

Drehbuch und Regie haben sich große Mühe gegeben, aus dieser Folge etwas Besonderes zu machen: leider manchmal zu viel. mehr

clearing
"Dead Man Working": Leider nur schwach
Wie Vater und Sohn: Der Mentor Jochen Walther (Wolfram Koch, links) und sein Schüler Tom Slezak (Benjamin Lillie) sind am Rechnen.

Als überspitzte Satire und "Banken-Thriller" gedacht, fährt der Film trotz guter Regie sein Thema weitgehend gegen die Wand. mehr

clearing
TV-Kritik "Ein Mann unter Verdacht": Voller Raffinesse
Für welche Seite wird Lavinia (Petra Schmidt-Schaller) sich entscheiden?

Ein cleverer und wendungsreicher Plot, ein kräftiger Schuss Sex und die mit Spielfreude agierende Besetzung machen diesen Film sehr sehenswert. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse