Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Limburg an der Lahn 24°C

Familie Informationen, Berichte und Tipps – alles, was Eltern interessiert und wissen sollten

Am Babystrand von Butjadingen können Kinder dank einer Glaswand behütet und windgeschützt im Sand spielen.
Sonnensegel und Sicherheitsglas: Ein Strand für Babys

Butjadingen. Für Babys gibt es Yogakurse, Musikunterricht, Konzerte und Theater - und nun sogar einen speziellen Strand. Eltern finden's toll. Ob Babys das wirklich brauchen, ist eine andere Frage. mehr

Eckiges Gesicht mit zwei Rougefarben schminken
Frauen mit einem eckigen Gesicht benutzen für das Rouge am besten einen helleren und einen dunkleren Farbton.

Worms. Mit Rouge lassen sich die Gesichtskonturen hervorheben. Wer ein eher eckiges Gesicht hat, verwendet dabei am besten unterschiedliche Farbtöne. Ein Experte erklärt, wie es geht. mehr

clearing
Klare Sicht und Bewegung: Wie Senioren Stürzen vermeiden
Ein harmloser Stolperer kann für ältere Menschen schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie hinterher noch immobiler und damit gefährdeter, erneut zu stürzen.

Bonn. Viele ältere Menschen haben Angst, zu fallen. Denn sind die Knochen schon angegriffen, kann ein Stolperer schwerwiegende Folgen haben. Mit ein paar Tricks lassen sich die meisten Stürze allerdings von vornherein vermeiden. mehr

clearing
Die eigene Lethargie durchbrechen
Warum nicht mal ins Naturhistorische Museum gehen? Da sehen und hören Senioren mal etwas Anderes.

Köln. Täglich grüßt das Murmeltier. Wenn Senioren jeden Tag das gleiche tun und sozusagen schon im eigenen Saft schmoren, dann brauchen sie dringend Abwechslung. Das muss keine große Sache sein. mehr

clearing

Bildergalerien

Kinder brauchen im Patchwork Zeit zum Ankommen
Wenn die Kinder tageweise zwischen den Eltern pendeln, sollte man ihnen immer Zeit zum Ankommen geben. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Fürth. Eine Woche bei Mama, eine Woche bei Papa: Kinder bleiben beim Wechselmodell immer eine bestimmte Zeit bei einem Elternteil. Das erfordert Verständnis und gute Absprachen von den Eltern. mehr

clearing
Kind mit erhöhtem Förderbedarf: Anspruch auf Unterhalt
Wird ein krankes Kind fremdbetreut, hat die Mutter trotzdem Anspruch auf Unterhalt. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Hamm/Berlin. Wenn ein Kind behindert ist, braucht es oft mehr Aufmerksamkeit und Zeit von dem betreuenden Elternteil - auch wenn es bereits älter ist. Nicht immer ist eine zeitintensive Betreuung mit einem Vollzeitjob vereinbar. Welche Folgen hat das für den Unterhaltsanspruch? mehr

clearing
Frauen brauchen lange im Bad - denken Männer
Viele Frauen verbringen in den Augen von Männern eine Menge Zeit im Bad.

Frauen können nicht einparken, frieren schneller und brauchen ewig im Bad. Das sind drei weit verbreitete Vorurteile über Frauen. Letzterem ging eine Umfrage nach. Sie deckt auf, ob Frauen tatsächlich viel Zeit für ihr Styling benötigen. mehr

clearing
Homo- oder Hetero-Eltern? Für die Identität von Kindern egal
Die sexuelle Orientierung der Eltern beeinflusst deren Kinder nicht.

Lexington. Gleichgeschlechtliche Paare dürfen in Deutschland künftig gemeinsam Kinder adoptieren. Eine US-Studie belegt nun: Die sexuelle Identität des Nachwuchses wird nicht davon beeinflusst, ob er von herkömmlichen oder gleichgeschlechtlichen Paaren betreut wird. mehr

clearing
So testen Eltern die Sehfähigkeit ihrer Kinder
Einen Sehtest können viele Eltern mit ihrem Nachwuchs auch in Eigenregie durchführen. Doch gleichwertig mit einem Besuch beim Augenarzt oder beim Optiker ist dies nicht einzuordnen.

Berlin. Probleme mit den Augen sollten bei Kindern möglichst schnell erkannt werden, um dagegen vorgehen zu können. Das Internet bietet dabei einige Tests, die erste Schwächen aufdecken können. Vergleichbar mit einem Arztbesuch ist dies jedoch nicht. mehr

clearing
Alternative zu Pads: Mikrofasertücher zum Abschminken
Mit einem Mikrofasertuch lässt sich verschmierte Wimperntusche ganz leicht entfernen.

Nachhaltigkeit liegt im Trend: Beim Abschminken gibt es nun mit Mikrofasertüchern einen Gegenentwurf zu Einwegprodukten. Wichtig dabei ist, die Tücher regelmäßig zu reinigen. mehr

clearing
Chaos vor der Schule: Lassen sich „Elterntaxis” stoppen?
Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Dabei wäre es wichtig, dass die Schüler den Weg alleine gehen.

Hannover. Der Morgen rast schon wieder dahin, und draußen regnet es auch noch. Schnell haben Eltern doch wieder einen Grund, ihr Kind ausnahmsweise mit dem Auto zur Schule zu fahren. Zweimal täglich verursachen sie so ein Chaos auf den Straßen um viele Schulen. mehr

clearing
Einschulung als Event: Private Feiern als Statussymbol
Experten beobachten einen Trend bei den Einschulungen. Die privaten Feiern werden größer und öffentlicher.

Frankfurt/Main. „Der Ernst des Lebens beginnt” hieß es jahrzehntelang zur Einschulung. Inzwischen feiern viele Familien diesen Tag groß mit Freunden und Verwandten. Pädagogen sehen das durchaus auch kritisch. mehr

clearing
Khaki mit peppigen Farben kombinieren
Khaki liegt im Trend. Wer die Farbe gern trägt, sollte sie zusammen mit einem anderen farbigen Stück tragen.

Brekendorf. Khaki ist elegant - und jeder kann die Farbe tragen. Damit die Trendfarbe zum Hingucker wird, sollte sie mit auffälligen Farben getragen werden. Denn das bringt das Gesicht erst so richtig zum Strahlen. mehr

clearing
Umfrage: Jungen bekommen mehr Taschengeld als Mädchen
Eine Umfrage ergab, dass Jungen mehr Taschengeld als Mädchen bekommen.

Berlin. Kinder in Deutschland bekommen vergleichsweise ein üppiges Taschengeld. Bei den Zuwendungen der Eltern und den Geldgeschenken geht es aber nicht immer gerecht zu, wie eine Umfrage zeigt. mehr

clearing
Radikal normal: Demna Gvasalia von Vetements
Genial oder normal? Diese Frage spaltet die Mode-Kritiker von Demna Gvasalia.

Paris. Demna Gvasalia ist einer der neuen Stars der internationalen Designerszene. Er gilt als Mode-Revolutionär, der scheinbar Banales in seine Mode aufnimmt und damit die Alltagskultur umkrempelt. mehr

clearing
Wasserabweisende Mascara kann im Schwimmbad verlaufen
Wirklich wasserfest ist Wimperntusche nur, wenn sie die Kennzeichnung „waterproof” trägt.

Darmstadt. Wer im Schwimmbad nicht auf Mascara verzichten möchte, sollte zum richtigen Produkt greifen. Doch die einen sind mit „waterresistant” gekennzeichnet, die anderen mit „waterproof”. Wo liegt da der Unterschied? mehr

clearing
Mutter nimmt Droge: Umgangsrecht nicht pauschal beschränkbar
Die Mutter darf ihr Kind sehen. Denn es verbietet sich, das Umgangsrecht allein aufgrund einer abstrakten Gefahreneinschätzung einzuschränken.

Dresden/Berlin. Das Wohl des Kindes steht immer Vordergrund. So auch bei der Entscheidung, ob das Umgangsrecht eines Elternteils eingeschränkt werden soll. Doch was heißt das konkret, wenn ein Elternteil Drogen konsumiert? mehr

clearing
Besuche im Pflegeheim am besten absprechen
Angehörige sollten sich mit ihren Besuchen am Tagesablauf des Pflegeheim-Bewohners orientieren.

Potsdam. Auf die Besuchszeiten in Pflegeheimen wird nicht mehr so streng geachtet. Angehörige sollten trotzdem nicht einfach kommen, wann sie wollen. Denn auch die Bewohner haben Termine. mehr

clearing
Das neue Bier-Mantra: Londons erste alkoholfreie Brauerei
Mit exotischen, fast alkoholfreien Sorten will die Nirvana Brauerei in London den Markt erobern.

London. Neue Ideen und Innovationen sind auf dem heiß umkämpften Markt für Bier schwer zu finden. Eine Brauerei in London will jetzt mit einem alternativen Geschäftsmodell punkten. mehr

clearing
Einschlafritual sollte für Eltern nicht zur Qual werden
Endlich schläft die Kleine.

Fürth. Wie Kinder schlafen lernen - dieses Thema wird unter Eltern und Experten heiß diskutiert. Dabei ist eins klar: Nur wenn die Eltern abends zur Ruhe kommen, können sich auch die Kinder entspannen. mehr

clearing
Die Widrigkeiten des Lebens annehmen
Grübeln bringt nichts: Wer Schicksalsschläge schnell abschütteln kann, kommt entspannter durchs Leben. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa

Berlin. Sich nach Schicksalsschlägen wieder aufrappeln und aus durchkreuzten Plänen das Beste machen - das sind Fähigkeiten, die man lernen kann. Vor allem zählt: machen statt grübeln! mehr

clearing
Quietschbunter Käsekuchen: Einhorn-Hype nimmt kein Ende
Eine Bäckerei in New York bietet jetzt auch Kuchen im Stil des derzeit sehr beliebten Einhorn-Looks an.

New York. Einhörner sind der derzeit wohl größte Trend in der Food- und Lifestyle-Branche. In New York wird jetzt auch mit Unicorn-Kuchen Kasse gemacht. mehr

clearing
Was ist besser für Babys: Daumen oder Schnuller?
Moderne Schnuller schaden dem Gebiss weniger als der Daumen. Eine beruhigende Wirkung haben beide.

Hamburg. Er ist fast immer mit von der Partie und wirkt Wunder: der Schnuller. Manche Eltern sehen das nicht gern. Sie lassen ihre Kinder lieber am Daumen lutschen. Beides hat Vorteile. mehr

clearing
Söckchen für Ballerinas: Füßlinge mit Silikon rutschen nicht
Die „unsichtbare Socke” ist die Lösung für alle, die nicht barfuß in die Schuhe schlüpfen wollen oder denen Socken zu warm sind.

Ulm. Ballerinas sehen am besten ohne Socken aus. Was noch geht sind Füßlinge. Doch die sollten nicht sichtbar im Schuh verschwinden. mehr

clearing
Partnervermittlung für Menschen mit Handicap
Im „Cafe Herzenssache” findet ein Mal im Monat ein Treffen der Partnerbörse statt.

Würzburg. Wenn sich Menschen mit Behinderungen bei einer Partnerbörse anmelden, bleiben sie oft glücklos. Bei der Partnervermittlung „Herzenssache.net” ist das anders. Sie bringt Menschen mit Handicap zusammen. Ein Paar gibt sich in diesen Tagen das „Ja”-Wort. mehr

clearing
Bei schmalem Gesicht gebogene Brillenfassung wählen
Für schmale Gesichter ist nicht jedes Brillengestell geeignet. Am besten ist eine gebogene Fassung.

Welche Brille steht mir am besten? Die Auswahl an Gestellen im Handel ist groß und es ist gar nicht einfach, darunter ein wirklich passendes zu finden. Ein Tipp für Menschen mit schmalem Gesicht. mehr

clearing
Fotos
Bunte Haare - der neue Hit aus dem Friseursalon
Das macht Spaß: L'Oréal Professionnel färbt für seinen Beispiel-Look namens #UNICORNHAIR die Längen und Spitzen in fröhlichen Farben ein.

Dieser Trend ist ungewöhnlich für das modisch eher konservative Deutschland - doch er wird sich Experten zufolge noch eine ganze Weile halten: Besonders junge Mädchen und Hipster färben ihr Haar derzeit puderrosa, strahlendblau oder kräftig pink. mehr

clearing
Vor dem Streicheln eines Hundes den Halter fragen
Manche Hunde werden nicht gern gestreichelt. Deshalb sollten Kinder immer erst fragen, bevor sie ein fremdes Tier berühren.

Berlin. Hunde wirken auf Kinder faszinierend. Allerdings sollten Eltern immer erst den Besitzer fragen, ob das Tier gestreichelt werden darf. Denn die Vierbeiner können unberechenbar sein. mehr

clearing
Vor der Mondfinsternis: Passende Webseiten für Kinder
Die Mondfinsternis ist faszinierend. Kinder finden alle Informationen rund um das Phänomen im Netz. Foto:Matthias Balk/dpa

Mainz. Für Kinder gibt es zu aktuellen Ereignissen passende Websites im Netz. Die informieren und bilden: So zum Beispiel zur Mondfinsternis. Dafür haben Experten Klick-Tipps speziell für Kinder zusammengestellt. mehr

clearing
Modedesigner Alessandro Michele: Der romantische Exzentriker
Der italienische Designer Alessandro Michele ist bekannt für seine hyperornamentierten Kollektionen.

Berlin. Regeln? Sind da, um gebrochen zu werden. Guccis Kreativdirektor Alessandro Michele entwirft über alle Grenzen hinweg und holt die Genderdebatte in die Mode. mehr

clearing
Von Turn- zum Trendschuh: Das Geschäft mit dem Sneaker-Kult
Der Sneaker-Cleaner bei der Arbeit. Sein Service lohnt sich vor allem bei teueren Modellen.

Kassel. Hunderte Euro für einen Sportschuh, lange Warteschlangen vor Geschäften: Der Kult um Sneakers treibt merkwürdige Blüten. Die modischen Schuhe sind ein Stück Zeitgeist - und ein Milliardengeschäft. mehr

clearing
„Nicht komedogene” Kosmetika sollen Mitesser verhindern
„Nicht komedogene” Kosmetika wie manche Sonnencremes können die Poren nicht zusätzlich verstopfen.

Überschüssige Hautschuppen und Fett setzen sich in den Poren ab. So entstehen Mitesser, die sehr unangenehm sein können. „Nicht komedogene” Produkte schaffen jedoch Abhilfe. mehr

clearing
Opfer brauchen Hilfe Hilfe für Opfer häuslicher Gewalt
Opfer häuslicher Gewalt können auf ein vielschichtiges Hilfsangebot zurückgreifen: vom Notruftelefon über Beratung bis hin zu Zufluchtsorten.

Berlin. Am Anfang ist es Liebe. Später wird daraus Gewalt. Diese Entwicklung nimmt so manch eine Beziehung. Opfer sind in den meisten Fällen Frauen und Kinder. Zum Glück stehen ihnen Hilfsangebote zur Verfügung. mehr

clearing
Konsequent und gelassen: Regeln mit Teenagern aushandeln
Eltern müssen ihren Kindern im Teenager-Alter ganz klar die Grenzen aufzeigen. Das gilt zum Beispiel beim Umgang mit Alkohol.

Fürth. Das Teenageralter ist für Eltern eine Herausforderung. Einerseits müssen sie ihren Kindern in dieser Phase mehr Freiraum lassen, andererseits dürfen sie die Kontrolle nicht verlieren. Doch es gibt Strategien, wie man diese Aufgabe meistert. mehr

clearing
So können Großeltern und Enkel voneinander lernen
Technische Geräte wie das Laptop sind für Senioren oftmals eine Herausforderung. Den Zugang zu ihnen finden sie am beten mit Hilfe ihrer Enkel.

Köln. Heutige Senioren sind mit anderen Medien aufgewachsen. Deswegen stellt das Internet für sie oftmals eine Herausforderung dar. Meistern lässt sie sich mit der Hilfe der Enkel. Aber auch diese können von ihren Großeltern einiges lernen. mehr

clearing
Einkaufsnetze sind die neuen It Bags
Das „Netbag”, früher als Einkaufsnetz bekannt, ist heute wieder ein echter Verkaufsschlager.

Mannheim/Berlin. Was früher gut war, kann heute nicht schlecht sein - das gilt jedenfalls für das wieder sehr beliebte Einkaufsnetz. mehr

clearing
Rosi rackert: Warum eine 75-Jährige noch arbeitet
Die 75-jährige Rosemarie Halmos arbeitet in einer Kindertagesstätte. Foto: Uli Deck/dpa

Bretten. Typische Biografien älterer Frauen gehen bekanntlich so: Beruf gelernt, nicht gearbeitet. Stattdessen: Mann Rücken frei gehalten, Kinder großgezogen. Nur geht dann oft die Rentenrechnung nicht auf. Weswegen eine fast 75-Jährige immer noch arbeitet. mehr

clearing
Fotos
Plötzlich ohne Partner: Alleinerziehend sein als Chance
Nur wir beide: Zwischen Alleinerziehenden und ihren Kindern entwickelt sich oft ein sehr enges Band. Trotzdem brauchen sie ein gutes und verläßliches Netzwerk.

Berlin. Geld verdienen, den Haushalt schmeißen und sich um den Nachwuchs kümmern: Alleinerziehende haben viel um die Ohren. Neben all den Schwierigkeiten birgt ein solches Familienmodell aber auch Chancen. mehr

clearing
Kinderbuch-Apps können Kinder zum Lesen motivieren
Bücher-Apps üben auf Kinder durchaus Faszination aus.

Mainz. Viele Kinder können ohne Smartphones und Tablets nicht mehr leben. Allerdings birgt dieses Verhalten auch Potenzial. Denn es gibt mittlerweile nützliche Apps, die das Lesen schmackhaft machen. mehr

clearing
Blumenmuster auf Problemzonen: Auf Größe und Verlauf achten
Größeren Frauen stehen größere Blumenmuster gut - hier ein Beispiel von Anna Scholz for sheego aus der Herbst-/Winterkollektion 2017/18 (129 Euro).

Hamburg. Blumenmuster auf Kleidern liegen im Trend. Allerdings können sie Problemzonen betonnen. Wichtig ist deshalb auf die Größe der Muster und deren Platzierung zu achten. mehr

clearing
Kita-Erzieher dürfen Asthmaspray geben
Eltern sollten mit den Kita-Erziehern die Art der Medikamenten-Einnahme ihres asthmakranken Kindes gut absprechen - und am besten auch schriftlich festhalten.

Baierbrunn. Erzieher in einer Kita dürfen asthmakranken Kindern Medikamente wie Asthmaspray geben. Dies sollte aber gut vorbereitet sein. Was es für Eltern und Erzieher dabei zu beachten gilt. mehr

clearing
Missglückter Friseurbesuch: Model bekommt Schadenersatz
Haare färben will gelernt sein. Ein Model klagte, weil dem Friseur der Farbton nicht gelungen ist.

Köln. Das Haar sollte braun-gold werden, hatte am Ende aber einen Rotstich. Wegen einer misslungenen Haarfärbung hat ein professionelles Model Verdiensteinbußen hinzunehmen. Die Frau klagte und bekam recht. mehr

clearing
Vedes ruft Schlaf-Baby-Puppe zurück
Verbraucher sollten die Schlaf-Baby-Puppe der Marke Amia aus Sicherheitsgründen zurückgeben.

Nürnberg. Von der Schlaf-Baby-Puppe der Marke Amia könnten sich Teile lösen, die verschluckbar sind. Wegen des Sicherheitsrisikos für Kleinkinder ruft die Firma Vedes die Puppe nun zurück. mehr

clearing
Fotos
Rosa Möbel erobern den Designermarkt
Der Einrichter Vitra zeigt in seinem Museum in Weil am Rhein einen Wohntraum (nahezu) komplett in Rosa. Foto: Lorenz Cugini/Vitra/dpa-tmn

Berlin. Rosa wirkt sanft, mädchenhaft und fröhlich. Kein Wunder also, dass in bewegten Zeiten eine so unschuldige Farbe im Design wieder den Ton angibt. Und das vom Sofa bis zur Wand. mehr

clearing
Eisdiele in New York verkauft Eisbecher mit Heuschrecken
So sieht der fertige „Happy Hoppy” aus. Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa

New York. Immer mal was Neues: Den New Yorkern ist reines Vanilleeis viel zu schnöde. Da fehlt das gewisse Extra. Jetzt ist es da - in Form von gerösteten Heuschrecken obendrauf. mehr

clearing
Männer sagen schneller „Ich liebe Dich” als Frauen
„Ich liebe Dich” zu sagen, fällt den Deutschen nicht so leicht. Männer beeilen sich aber mehr als Frauen mit dem Liebesgeständnis. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Große Worte, wie „Ich liebe Dich”, kommen den Deutschen nicht so schnell über die Lippen. Einer Umfrage zufolge können sich Männer jedoch eher dazu durchringen. mehr

clearing
Bratfett bis Bier: Wenn das Matterhorn Produkte ziert
Mit dem Matterhorn lässt sich gut werben. Foto: Felix Brönnimann/Alpines Museum der Schweiz

Zermatt. Das Matterhorn ist einer der höchsten Berge in den Alpen und das Wahrzeichen der Schweiz. Aber den Viertausender findet man in der ganzen Welt. mehr

clearing
Krankengeldanspruch für Kinder ist übertragbar
Wenn die Kleinen krank sind, können Mama oder Papa zu Hause bleiben. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Fieber, Scharlach, Windpocken: Kleine Kinder sind häufig krank. Berufstätige Eltern können dann zu Hause bleiben und erhalten Krankengeld. Jeder für zehn Tage pro Kind. Was viele nicht wissen, diese Ansprüche lassen sich untereinander aufteilen. mehr

clearing
Beziehungen „Wenn es hoch kommt, haben wir drei gute Freunde”
Freundschaften seien heute belastbarer als früher, sagt der Psychotherapeut und Buchautor Wolfgang Krüger. Foto: Gerald Wesolowski/dpa

Berlin. An Freundschaften hängen viele Ideale - und oft scheitern sie schneller als Partnerschaften. Doch noch nie waren sie so alltagstauglich wie heute, sagt der Psychologe Wolfgang Krüger. mehr

clearing
Partnerlook für Fortgeschrittene
William und Kate mit ihren Kindern George und Charlotte in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Bei ihrem Besuch in Deutschland haben die britischen Royals ihre Garderobe fein aufeinander abgestimmt. Aber der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. mehr

clearing
Fit im Kopf: Mit diesen Tricks bleibt das Gehirn auf Zack
Am besten trainieren Gespräche und gemeinsame Aktivitäten das Gehirn. Deswegen ist ein gutes soziales Umfeld besonders wichtig, um geistig rege zu bleiben. Foto: Rainer Berg/Westend61/dpa-tmn

Die Vorstellung, im Alter schusselig, orientierungslos oder gar dement zu werden, ist für die meisten Menschen schrecklich. Wer möglichst lange rege im Kopf bleiben will, kann selbst etwas dafür tun. Sieben Tipps für die geistige Fitness. mehr

clearing
Spezielle Ferienanlagen: Urlaub mit Pflegebedürftigen
Endlich Urlaub! Wollen das Pflegende gemeinsam mit ihrem Schützling tun, sollten sich über die speziellen Angebote informieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin. Die Pflege von Angehörigen ist anstrengend für die ganze Familie. Die Betreuung ist zeitintensiv, und ein normaler Urlaub ist schwierig umzusetzen. Damit man sich trotzdem erholen kann, gibt es spezielle Angebote. mehr

clearing
Welche Taktik Eltern in Erziehungsfragen hilft
Eltern sollten sich überlegen, was ihnen in der Erziehung ihrer Kinder wichtig ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Fürth. Laisser-faire oder feste Regeln? Eltern sollten sich sicher sein, was ihnen in der Erziehung der Kinder wichtig ist. Diese Ziele sollten sie - fast immer - konsequent verfolgen. mehr

clearing
„Öko-Test” findet Nitrosamine in Nagellacken
Wer bunte Nagellacke mag und Schadstoffe meiden will, sollte zu Naturkosmetik greifen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Frankfurt/Main. Schön, aber schadstoffbelastet: „Öko-Test” hat mehrere Nagellacke untersucht. Dabei haben die Tester unter anderem krebserregende Nitrosamine gefunden. mehr

clearing
Ferienbetreuung kann große Herausforderung sein
Töchter von Schott-Mitarbeitern und ihre Austauschpartnerinnen aus Brasilien, China und den USA besichtigen im Rahmen eines Betreuungsprogramms das Werk des Spezialglasherstellers Schott. Foto: Melanie Bauer/Schott/dpa

Mainz. Viele Eltern müssen in den Sommerferien arbeiten - und brauchen eine Betreuung für ihre Kinder. Vor allem größere Unternehmen bieten dies reichlich an. Kleine Betrieben können das dagegen oft nicht leisten. mehr

clearing
Zahl der Kleinkinder in Tagesbetreuung gestiegen
Immer mehr Eltern nutzen den Rechtsanspruch auf einen öffentlich geförderten Betreuungsplatz für ihr Kind. Foto: Patrick Seeger/dpa

Wiesbaden. Die Zahl der Kleinkinder, die in Kitas, Krippen oder von einer Tagesmutter betreut werden, steigt. Dabei verläuft die Entwicklung in Ost und West unterschiedlich. Was laut Statistischem Bundesamt aber leicht zu erklären ist. mehr

clearing
Grasflecken vor dem Waschen einweichen
Bei Kleidung mit Grasflecken hat Mama nicht viel zu tun. Ab in die Waschmaschine damit und vor dem Waschgang das Einweichen einstellen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer Kinder hat, muss sich mit Fleck-weg-Mitteln auskennen. Manchmal ist aber gar keine große Extra-Behandlung nötig. Grasflecken gehören zum Beispiel in diese Kategorie. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse