Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kochen & Essen Informationen rund um die Themen Kochen, Essen und Trinken

Das Besondere an der Ahlen Wurscht ist, dass für sie nur Fleisch von älteren Schweinen verwendet wird. Der Name „ahl”, also alt, bezieht sich aber auf die lange Lagerung. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Alt, aber nicht oll: Was Ahle Wurscht so besonders macht

Stuttgart. Die „Ahle Wurscht” ist vor allem in Nordhessen eine Spezialität. Wer sie nicht kennt, kann mit ihr jetzt auf der Slow Food Messe in Stuttgart Bekanntschaft machen. Dort erfahren die Gäste, wodurch sich die Wurst auszeichnet. mehr

Käse wie eine Praline: Neue Geschmackserlebnisse garantiert
Besonders veredelter Käse: Rechts unten ein Blauschimmelkäse mit Lakritz und Kakaobohnen, links daneben ein bunter Schafscamembert mit Rosenblättern, links oben ein Käse eingelegt in Spätburgundertrester und rechts oben der Käse mit Apfelwein und Blüten. Foto: Christoph Schmidt/dpa-tmn

Stuttgart. Ein guter Käse kann eine wahre Gaumenfreude sein. Spannend wird es für die Geschmacksnerven, wenn Käse mit eher ungewöhnlichen Lebensmitteln verbunden wird: Wie wäre es beispielsweise mit einer Kombination aus Käse und Kakao oder Honig? mehr

clearing
Die perfekte Kombination: Whisky trifft auf Schokolade
Eine spannende Kombination: Herbe Schokolade unterstreicht das rauchige Whisky-Aroma. Foto: Christoph Schmidt/dpa-tmn

Stuttgart. Es klingt nach einem Klassiker für eine gediegene Herrenrunde: Rauchiger Whisky und herbe Schokolade. Für den perfekten Genuss ist besonders die Reihenfolge des Zusammenspiels wichtig. mehr

clearing
Fotos
Mischen, mörsern, wolfen: So kann man Bratwurst machen
Mit gutem Fleisch und den richtigen Gewürzen kann jeder zu Hause Bratwurst einfach selbst machen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Stuttgart. Wer Freunde beeindrucken will, grillt Steaks, ganzen Fisch oder Obst. Fächert Luft zu, löscht ab. Wer noch einen draufsetzen will, legt eine Bratwurst auf den Rost - selbst gemacht! mehr

clearing

Bildergalerien

Brennnesseln vor dem Essen blanchieren
Brennnesseln können auf der Haut ganz schön weh tun. Richtig zubereitet, sind sie aber eine leckere Ergänzung in der Küche. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Berlin. Brennessel-Tee kennen viele, doch nur wenige wissen, dass die Pflanze mit den gezähnten Blättern auch als Beilage für Gerichte taugt. Wichtig ist, sie vor der Zubereiutng zu blanchieren. mehr

clearing
Schnittlauch lieber schneiden als hacken
Schneiden ist bei Schnittlauch besser als Hacken. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Bonn. Würzig und leicht scharf schmeckt der Schnittlauch. Sein Aroma entfaltet er am besten, wenn er kurz vor Ende der Garzeit zu den Gerichten gegeben wird. Am schnellsten geht das mit einer Schere. mehr

clearing
Hähnchenragout mit Bandnudeln und grünem Pfeffer
Scharfe Soße trifft bissfeste Nudel: Hähnchenragout mit Schmand und grünem Pfeffer ist die ideale Ergänzung zur Pasta. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.de//dpa-tmn

Berlin. Was geht schnell, wenn man richtig Hunger hat? Klare Sache: Nudeln! Die Kombinationsmöglichkeiten von Nudeln sind schier endlos. Heute stellt Food-Bloggerin Doreen Hassek ein Blitzrezept vor. Das Gericht steht in zehn Minuten auf dem Tisch. mehr

clearing
Fotos
Königliches Gemüse mal anders: Spargel in Pesto und Knödeln
In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa

Möhrendorf/Erlangen. Die Freude ist groß, wenn es heißt: Spargelzeit. Nährstoffreich und kalorienarm, findet das edle Gemüse von Jahr zu Jahr seinen Weg auf unsere Teller. Und: Es schmeckt längst nicht nur zu Sauce Hollandaise und Kartoffeln. mehr

clearing
ANZEIGE
Frühlingsgefühle! Welcher Wein passt am besten zu den ersten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr? Egal was du im Frühling vorhast – wir haben den passenden Wein. mehr
Fotos
Gefüllt, gewickelt, gerollt: Food-Pops sind Snacks am Stiel
Aufgespießter Klassiker: Königsberger Klöpschen als Party-Snack am Stiel. Dazu passt ein Kaperndip. Jörn Rynio/Gräfe und Unzer Verlag/dpa-tmn Foto: Jörn Rynio

Berlin. Kleine Leckereien am Stiel: Wer im Internet sucht, findet hier schnell den Hinweis auf süße Cake-Pops. Aber auch als herzhafte Variante kommen die kleinen aufgespießten Häppchen ganz groß raus. mehr

clearing
Korkgeschmack beim Wein ist heute kaum noch ein Problem
Neue Verfahren helfen um Korkgeschmack in Wein zu vermeiden. Foto: Christian Volbracht/dpa

Düsseldorf. In Portugal wächst ein Großteil der Korkeichen, aus denen der Kork gewonnen wird. Doch seinen Geschmack sollte der Naturstoff nicht im Wein hinterlassen. Um das zu verhindern, werden neue Verfahren entwickelt. mehr

clearing
ANZEIGE
Warum Sie eine Kreuzfahrt auf diesem Schiff keinesfalls verpassen dürfen Erleben Sie die AIDAperla als neueste Schiff der AIDA Flotte vor der spektakulären Kulisse Mallorcas. Nutzen Sie jetzt die unwiederbringliche Gelegenheit und sichern Sie sich Ihren Platz für die ersten Reisen. mehr
Aus Spargelschalen einen Fond kochen
Schälen muss sein: Wegschmeißen muss man die Spargelreste aber nicht, sondern kann sie auskochen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Bonn. Die Spargelzeit hat begonnen. Wer das voll auskosten möchte, bringt nicht nur die zarten Stangen auf den Teller. Auch die Schalen können noch einem Spargelgericht dienen. mehr

clearing
Ernährung & Gesundheit Mineralwasser: Wer sollte welches Wasser trinken?
Viel Magnesium oder wenig? Jedes Mineralwasser hat seine eigene Zusammensetzung an Mineralstoffen. Foto: Silke Heyer/dpa-tmn

München. In jedem Mineralwasser sind unterschiedlich viele Mineralstoffe. Das richtige Wasser könne einem Mineralstoffmangel entgegenwirken, sagen Experten. Dabei kommt es sehr auf die Inhaltsstoffe an. Eine Übersicht. mehr

clearing
Übrig gebliebene Eimasse einfrieren
Der beim Basteln übrig gebliebene Inhalt der Eier bleibt im Kühlschrank oder Gefrierfach frisch. Bild: Andrea Warnecke/dpa Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Gerade um die Osterfeiertage herum steigt der Verbrauch von Eiern an. Damit keine Lebensmittel verschwendet werden müssen, gibt es verschiedene Tipps. mehr

clearing
Weiß oder braun? Ostern und die Farbe der Eier
Zu Ostern steigt die Nachfrage nach weißen Eiern. Diese eignen sich besser zum Färben. Foto: Peter Endig/dpa

München. Ostern und bunte Eier - das gehört für die meisten Deutschen zusammen. Wer selbst färben will, braucht dafür oft weiße Eier. Doch kaufen Verbraucher deshalb auch mehr weiße Eier - und wo kommen sie her? mehr

clearing
Rote-Bete-Schokokuchen
Ungewöhnliche Kombi, die aber für einen wunderbar schokoladigen Geschmack sorgt: Rote Bete geben diesem Kuchen das gewisse Etwas. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn

Leipzig. Süß-erdig schmeckende rote Bete mit zartbitterem Kakao zu kombinieren, klingt zunächst ungewöhnlich. Das Gemüse eignet sich jedoch wunderbar als gesunde Zutat für Backkreationen mit dem gewissen Etwas. mehr

clearing
Blitzschnelle Desserts: Süße Ideen für jeden Geschmack
Sieht aufwendig aus, ist aber ganz einfach: Ein Karamell-Dessert aus Schlagsahne und Kondensmilch mit Banane. Foto: Mona Binner/Bassermann Verlag/dpa-tmn

Dortmund. Ein besonders edler Milchreis oder ein superschneller Bienenstich: Dessert müssen kein großer Aufwand sein. Profis geben Tipps für köstliche Nachspeisen - die immer noch machbar sind und jedes Menü aufwerten. mehr

clearing
Radieschen-Blätter als Beilage verwenden
Das Grün von Radieschen muss nicht in die Tonne: Die Blätter lassen sich anbraten oder als Salatzutat verwenden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Köln. Viel zu schade für die Mülltonne: Wer hätte gedacht, dass Radieschen-Blätter eine leckere Beilage sind? Spitzenkoch Maximilian Lorenz zumindest. Er kennt das simple Rezept dazu. mehr

clearing
Vitamin-Spiralen mit Soße: Wenn Gemüse Pasta ersetzt
Auch ein Burgerbun lässt sich aus spiralisiertem Gemüse zaubern - wie hier für den Auberginen-Burger mit einem Bun aus Süßkartoffel. Foto: Studio Klaus Arras/Edition Fackelträger/dpa-tmn

München. Nudeln ohne Kohlenhydrate, das klingt wie der Himmel auf Erden für ernährungsbewusste Pastafans. Gemüsenudeln sind nicht nur kalorienarm und vitaminreich, sondern auch optisch ein Hingucker. Aber schmecken sie auch? mehr

clearing
Fotos
Süße Knolle in Orange: Kochen mit Süßkartoffeln
So kennt sie fast jeder: Die Süßkartoffel als Pommes. Damit sie schön knusprig werden, sollte man sie zweimal garen. Foto: Stock Food GmbH/Jan Thorbecke Verlag/dpa

München. Pürees und Pommes aus Süßkartoffeln sind aus vielen Burgerläden und Restaurants nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur die knallige Farbe macht die Süßkartoffel zu einer Alternative. Mit ihrem feinen Geschmack lassen sich viele Gerichte veredeln. mehr

clearing
Gin schmeckt man in Mixgetränken immer heraus
Ein Wacholderschnaps, oder auch Gin, ist in seinem Geschmack einzigartig. Man schmeckt ihn in jedem Mixgetränk heraus. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Kufstein. Guter Gin ist bei Alkoholkundigen sehr beliebt. Der Wacholderschnaps ist in Mixgetränken vielseitig einsetzbar und vom Geschmack unverkennbar. Ein paar Tipps für das richtige Servieren von Gin. mehr

clearing
Tipps zum Verzehr Reinigt Magen und Darm: Bärlauch ist reich an Sulfiden
Es ist Erntezeit für Bärlauch. Für Pflanzenunkundige ist beim Sammeln jedoch Vorsicht geboten. Leicht kann die Pflanze mit den äußerst giftigen Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen verwechselt werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

München. Frühlingszeit ist auch Bärlauchzeit. Das nach Knoblauch duftende Gewächs ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch sehr gesund. Außerdem hat Bärlauch eine reinigende Wirkung. mehr

clearing
Kaffeetrinker mahlen ihre Bohnen immer häufiger Zuhause
Viele Kaffeetrinker scheuen keine Mühe und mahlen die Bohnen vor dem Aufbrühen selbst. Foto: Arno Burgi/dpa

Hamburg. Kaffee gehört bekanntlich seit Jahren zu den absoluten Lieblingsgetränken. Ein Trend: Ganze Bohnen kaufen und den Kaffee zu Hause mahlen. mehr

clearing
Von kaltgepresstem Öl keine großen Mengen kaufen
Kaltgepresste Öle besser nicht in großen Flaschen kaufen, denn sie halten sich nicht lange. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Kartoffeln mit Quark und einem Schuss Leinöl. Oder ein Salat-Dressing mit Walnussöl. Einige Öle nutzt man selten und in geringen Mengen. Diese Sorten sollten Verbraucher in kleinen Flaschen kaufen. mehr

clearing
Von bläulichen Dottern und weißen Schalen: Fragen zum Ei
Eier enthalten neben Eiweiß auch Vitamine, Mineralstoffe, Jod, und Lecithin. Foto: Armin Weigel/dpa

Berlin. An Ostern ist es wieder in (fast) aller Munde: das Ei. Braun oder weiß, Cholesterinbombe oder Nährstofflieferant - fast jeder hat seine eigene Meinung dazu. Aber was stimmt? mehr

clearing
Fotos
Garnelen richtig entdarmen
Schritt 1: Tiefgekühlte Garnelen lässt man am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen. Ein Tuch fängt dabei das Schmelzwasser auf. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Velbert. In der leichten mediterranen Küche sind Garnelen eine beliebte Fischzutat. Bei den meisten Tieren zeigt sich bei der Zubereitung ein dunkler Schatten unter der Haut. Dabei handelt es sich um den Darm. Wie man ihn entfernt, erklärt Spitzenkoch Sascha Stemberg. mehr

clearing
Brühe selbst gekocht - Omas Allheilmittel liegt im Trend
Selbst gekochte Brühe ist nicht nur zuhause wieder sehr angesagt, sie wird mittlerweile auch als Streetfood verkauft. Foto: Susan Brooks-Dammann/Westend61/dpa-tmn

Bonn. Schnell auf dem Weg zur Bahn oder ins Büro - den Coffee-to-go kennt jeder. An den Straßenecken New Yorks gibt es mittlerweile auch Brühe im Pappbecher. Ein Revival von Omas Hühnersuppe. Aber hilft Brühe wirklich dabei, gesund zu werden und zu bleiben? mehr

clearing
Thailändischer Glasnudelsalat
Lässt sich unendlich variieren: Ein scharfer Glasnudelsalat mit frischem Gemüse und kross gebratenem Hackfleisch. Foto: Julia Uehren/dpa-tmn

Köln. Food-Bloggerin Julia Uehren schätzt, es gibt vom Thailändischen Glasnudelsalat ähnlich viele Varianten wie von der deutschen Erbsensuppe. Wie soll man da ein gutes Rezept finden? Da hilft eigentlich nur ausprobieren... mehr

clearing
Wann man krause und wann glatte Petersilie nimmt
Krause Petersilie eignet sich sehr gut zum Dekorieren. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Bonn. Auch die Wahl zwischen krauser und glatter Petersilie ist eine Frage des Geschmacks. Die eine schmeckt aromatisch, die andere mild. Als Deko zum Essen hält die eine länger durch, die andere macht schneller schlapp. mehr

clearing
Diese Kriterien gelten bei Bio-Honig
Ob ein Honig sich „Bio-Honig” nennen darf, hängt unter anderem davon ab, wie der Imker sein Bienevolk hält. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild

München. Wer Bioprodukte kauft, will sicher gehen, möglichst unbehandelte Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Bei Honig ist die Sache kompliziert: Wie kann kontrolliert werden, ob eine Biene biologisch unbedenkliche Blumen ansteuert? mehr

clearing
Handwerklich produzierter Gouda ist rar
Biobauer Paul Brandsma produziert in der Eifel Goudakäse in verschiedenen Variationen. Foto: Thomas Frey/dpa

Wittlich. Wenn sich Niederländer in die Eifel verlieben, ist das mitunter buchstäblich „Käse”: Das Ehepaar Brandsma fertigt in Wittlich Gouda-Käse - eine Rarität in Rheinland-Pfalz. mehr

clearing
Handel erprobt Lebensmittel-Bestellstationen
Bahn-Manager Thomas Böhm testet die „Bahnhofsbox”. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Stuttgart. Im Stuttgarter Hauptbahnhof steht eine riesige Box mit 52 Fächern - sie erinnert an eine Paketstation. Doch auf der Wand sind Nudeln, Obst und Gemüse abgebildet - es ist eine Art Automaten-Supermarkt. Ein Sonderfall oder ein Trend im deutschen Handel? mehr

clearing
Schwierige Eiersuche schon vor Ostern
Eier aus Freilandhaltung sind knapp. Grund ist die Vogelgrippe. Foto: Holger Hollemann/dpa

Frankfurt/Main. Zu Ostern werden längst nicht so viele Eier verkauft, wie viele annehmen. Doch wer Ware aus Freilandhaltung bevorzugt, könnte in diesem Jahr Schwierigkeiten bekommen. mehr

clearing
Sind Tacos der neue Burger?
Tacos lassen sich auf vielerlei Arten füllen. Foto: Markus Scholz

Berlin. Tacos sind ein Klassiker der mexikanischen Küche. Und damit kann man kulinarisch viel anstellen. Einige Imbisse machen daraus inzwischen einen Trend. mehr

clearing
Aus Maiwirsing Pesto machen
Ein frisches Pesto gibt Pasta ein besonderes Aroma. Auch aus Maiwirsing lässt es sich ganz einfach zubereiten. Foto: Manuela Rüther

Berlin. Warum nicht mal ein Pesto aus Kohlgemüse zubereiten? Besonders gut eignet sich für diese Variante der Maiwirsing, mit seinem besonders milden Aroma. mehr

clearing
Frühlingszwiebeln würzen Salate und Aufläufe
Frühlingszwiebeln sind in der Küche vielseitig verwendbar. Im Kühlschrank kann man sie etwa eine Woche frisch halten. Foto: Holger Hollemann/dpa

Berlin. Sie peppen Brote und Salate optisch auf und sind mit ihrer eher milden Schärfe ein echter Allrounder in der Küche. Frische Frühlingszwiebeln haben Saison und sind in jeder Gemüseabteilung zu finden. mehr

clearing
Bärlauch nicht trocknen oder einfrieren
Bärlauch verliert beim Trocknen oder Einfrieren schnell sein Aroma. Besser ist es, aus ihm ein Pesto oder Würzöl zu machen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn

Bonn. Manche Kräuter lassen sich schwer lagern. Das gilt etwa für das Wildgemüse Bärlauch. Hobbyköche, die nicht alle Blätter auf einmal verwenden und verspeisen können, haben schmackhafte Ausweichoptionen. mehr

clearing
Wenig Arbeit, großer Genuss Italienische Minitörtchen
Ein zarter Mürbeteigboden trifft auf süße Creme und frische Früchte: Pasticcini sind ein feiner Genuss. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.de/dpa

Berlin. Pasticcini sind flexibel in der Zubereitung und mit Erdbeeren, Schokolade oder auch anderen Früchten kombinierbar. Genau diese Vielfalt zeichnet die italienischen Minitörtchen aus. mehr

clearing
Grundloser Weizenverzicht ist teuer und nicht gesund
Nur weil „Glutenfrei” auf der Packung steht, ist dieses Produkt nicht automatisch gesünder. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Es gibt unzählige Ernährungstrends, die angeblich gesund sind - und auch noch schlank machen. Manche verzichten auf tierische Produkte, andere ernähren sich Low-Carb. Und immer mehr Menschen essen kein Weizen und Gluten. Doch ist das sinnvoll und vor allem gesund? mehr

clearing
Fotos
Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs
Sehr lecker schmeckt etwa eine Onigirifüllung aus Kürbis-Sesam. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Für den kleinen Hunger zwischendurch: Onigiri sind kleine japanische Häppchen, die inzwischen auch in Deutschland immer beliebter werden. Sie bestehen in der Regel aus Sushireis, einer würzigen Füllung und sind mit einem Algenblatt umhüllt. mehr

clearing
Fett mildert Chilischärfe
Enthalten Gerichte zu viel Chili, sollten fettreiche Beilagen auf dem Tisch nicht fehlen. Sie schwächen die Schärfe ab. Foto: Patrick Pleul/dpa

München. Manche Hobby-Köche mögen ihr Essen scharf. Deswegen enthalten ihre Gerichte oftmals Chili. Wer es dabei übertreibt, kann den feurigen Effekt mit einem Trick mindern. mehr

clearing
Außen kross und innen saftig: So funktioniert Kurzbraten
Beschichtete Pfannen eignen sich für Geflügel, zum Beispiel Putenfleisch, aber auch für Fisch, Gemüse und Geschnetzeltes. Foto: Nicolas Armer/dpa

Hamburg. Viele lieben ihr Putenfilet kurzgebraten, also außen knusprig und innen zart. Dafür muss das Fleisch bei großer Hitze zunächst scharf angebraten werden - und die richtige Pfanne muss zum Einsatz kommen. mehr

clearing
Geschmack von Rhabarber lässt sich an der Farbe erkennen
Rhababer sollte man wegen der Oxalsäure maximal zwei- bis dreimal in der Woche essen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

München. Manche Menschen lieben seinen Geschmack, anderen ist er viel zu sauer. Dabei gibt es den Rhabarber in unterschiedlichen Sorten - von extrem sauer bis mild-süß. Welches Aroma die Stangen haben, verrät die Farbe. mehr

clearing
Tiefkühlkost im Aufwind Deutschlands verändertes Kochverhalten
Tiefkühlgerichte punkten beim Verbraucher durch ihre schnelle Zubereitung. Fürs Einkaufen und Kochen nehmen sich die Deutschen immer weniger Zeit. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Bremerhaven. Als erste Tiefkühlware kamen 1955 Fischstäbchen und Spinat in Deutschland auf den Markt. Inzwischen reicht die Palette von Obst und Gemüse bis Fisch und Fleisch, Backwaren und Pizza. Die Verbraucher finden daran Gefallen - auch weil sich Gewohnheiten verändert haben. mehr

clearing
Leicht und frisch: Pak Choi schmeckt leicht süß
Beim Pak Choi kann man sowohl die Blätter als auch die Stiele für die Zubereitung von Speisen verwenden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

München. Würzig und süß zugleich: Pak Choi, auch chinesischer Blätterkohl genannt, überzeugt mit seinem Geschmacksreichtum. Das Blattgemüse ist kalorienarm und in seiner ganzen Form verwendbar. mehr

clearing
Fotos
Weg mit Schale, Strunk und Augen: Ananas richtig zubereiten
Schritt 1: Ananas quer vor sich aufs Brett legen und mit einem mittelgroßen Messer den Blütenansatz abschneiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Velbert. Ananas ist immer lecker. Sie ist süß und saftig. Wäre da nur nicht die hartnäckige Schale außen. Und der Strunk innen. Gut, dass es Sascha Stemberg gibt. Der Koch weiß, wie man die Ananas am schnellsten aufschneidet. mehr

clearing
Pfannkuchenröllchen mit Lachs
Sind schnell gemacht und liegen gut in der Hand: Pfannkuchen werden mit Räucherlachs, Frischkäse und Dill zu kleinen Snacks gerollt. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Berlin. Lange Autofahrten, Picknicks, Umzüge, Buffets, Geburtstage: Es gibt unzählige Gründe, die nach raffinierten Kleinigkeiten verlangen. Pfannkuchenröllchen mit Lachs sind eine willkommene Abwechslung zu belegten Brötchen und Co. mehr

clearing
Frische Salate schnell zubereitet
Perfekter Snack fürs Büro: Wer seinen Salat stapelt, kann ihn später einfach mischen und genießen. Das Dressing wird erst direkt vor dem Essen dazu gegeben. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag

München. Gesund essen - da dauert die Zubereitung ewig, und dann schmeckt es noch nicht einmal? Das ist ein Mythos. Wer ein bisschen plant, hat jeden Abend schnell einen frischen Salat auf dem Teller. mehr

clearing
Muskat und Maracuja: Aromatische Weine sind wieder im Kommen
Aromatische Weine liegen im Trend. Besonders süße Weine sind beliebt, da sie gut mit scharfen Speisen kombinierbar sind. Foto: Roland Weihrauch dpa

Bodenheim. Süß liegt im Trend, aber trocken unangefochten an der Spitze: Beim Wein scheiden sich bekanntlich viele Geister. Auffällig ist, dass immer mehr Weise passend zu einzelnen Speisen angeboten werden. mehr

clearing
Nach Rot, Weiß und Rosé: Orange ist die vierte Weinfarbe
Wenn weiße Trauben mit Schäle vergärt werden, entsteht orangener Wein - auf der Messe ProWein ist er in diesem Jahr stark vertreten. Foto: DWI/dpa-tmn

Düsseldorf. Manche Experten lieben orangenen Wein, andere beschimpfen ihn. Einerseits heißt es: alte Gemüsesuppe, gärendes Obst. Andererseits: Komplexität und toller Speisebegleiter. Ein Besuch auf der Messe ProWein zeigt: Orangener Wein ist vor allem erklärungsbedürftig. mehr

clearing
Süß oder herzhaft Trendobst Jackfrucht? Nachtisch und Fleischersatz
Jackfrüchte wachsen in den tropischen Gebieten Asiens. In der internationalen Küche werden sie inzwischen gern als Fleischersatz verwendet. Foto: Jens Kalaene

München. Eine exotische Frucht aus Asien hält in die vegane Küche Einzug. Die Jackfrucht wird zum Fleischersatz und landet in Burgern und Eintöpfen. Doch auch in Süßspeisen taucht sie immer öfter auf. mehr

clearing
Spargel in feuchten Tüchern im Kühlschrank lagern
Der erste frische Spargel ist da. Foto: Uwe Anspach/dpa

Berlin. Der erste Spargel ist da. Beheizter Böden und kleiner Folien-Tunnel sei dank, können die Bauern früher ernten. Verbraucher lieben das Gemüse. Damit die Sehnsucht mit frischer, leckerer Ware gestillt wird, hat der Vegetarierbund Deutschland einige Tipps parat. mehr

clearing
Seitan schmeckt auch im Burger
Ein Burger kann man auch mit „Seitan-Fleisch” zubereiten. Foto: Ulrich Perrey/dpa

Bonn. Fleischlos essen, möchten viele. Doch ganz auf den Geschmack wollen sie nicht verzichten. Deshalb gibt es Ersatzprodukte wie Tofu, Lupine und Seitan. Letzteres kann man selbst herstellen und als Schnitzel oder für einen Burger zubereiten. mehr

clearing
Infektionsgefahr Keine Chance für Keime - Lebensmittel richtig lagern
Gemüse und Obst lagert man im Kühlschrank am besten in den Schubladen ganz unten. Foto: Monique Wüstenhagen

Bonn. Eier ganz oben, Getränke unten - beim Einräumen des Kühlschranks gibt es einiges zu beachten. Wird er falsch befüllt oder nicht richtig gesäubert, bilden sich leicht Keime. Tipps für die richtige Lagerung von Lebensmitteln. mehr

clearing
Auberginen-Koriander-Dip
„Baba Ghanoush”: Dieser Auberginen-Dip mit Koriander passt gut zu frischem Brot oder gegrilltem Fleisch. Foto: Julia Uehren/dpa-tmn

Köln. Beim Namen dieses Gerichts ist die Foodbloggerin Julia Uehren neugierig geworden: „Baba Ghanoush”. So heißt der Auberginen-Dip aus der orientalischen Küche. Hörte sich irgendwie putzig an, sagt sie. mehr

clearing
Fotos
Die berüchtigte Knolle - So klappt's mit dem Knoblauch
Knoblauch gibt Gerichten ordentlich Aroma - wie dieser Lammhaxe mit Aprikosen. Foto: Clare Winfield

Berlin. Nicht nur Vampire fliehen vor ihm - auch viele Normalsterbliche können mit Knoblauch nichts anfangen. Doch es gibt Mittel und Wege, Skeptikern die Knolle schmackhaft zu machen. Und auch gegen schlechten Atem lässt sich vorgehen. mehr

clearing
Salz und Säurezusätze haben in Curry nichts verloren
Salz, Zucker und Säurezusätze haben in der Gewürzmischung nichts verloren. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Hamburg. Beim Kauf von Curry sollte man einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Salz und Zucker sollten nicht enthalten sein und auch Säurezusätze gehören nicht in die Gewürzmischung. mehr

clearing
Früher Saisonstart „Tunnel-Spargel” in der Nische
Auf dem Spargelhof Heinl wird der erste Spargel des Jahres gestochen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/ZB/dpa

Goldbeck/Plätz. Normalerweise beginnt die Spargelsaison Ende April. Mit ein paar Kniffen gelingt das schon ein paar Wochen früher. Die frühe Ernte hat aber ihren Preis. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse