Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fußball-Kreisoberliga Frankfurt: Tempos Torwart Jevtic hält den Sieg fest

Foto: Thomas Klein (Sportfoto Klein)
Frankfurt. 

In den gestrigen Nachholspielen der Fußball-Kreisoberliga Frankfurt bezwang der FC Tempo Aufsteiger Blau-Gelb, während Posavina zu Hause gegen Westend gewann.

FC Tempo – SV Blau-Gelb 3:2 (3:2). – Tempo erwischte den besseren Start und führte durch Vladan Nicolic (15./26.) und Bosco Sladojevic (18.) schnell mit 3:0. Nach einer halben Stunde erwachten die Gäste: Mark Scherpf traf zum 1:3 (30.), Marijo Papic gelang per Foulelfmeter nur acht Minuten später der Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt war Blau-Gelb die bessere Mannschaft, doch Tempos Keeper Alek-sandar Jevtic hielt die drei Punkte fest. „Bis zum 3:0 lief alles sehr gut, dann haben wir den Faden verloren“, sagte Tempos Sportlicher Leiter Zoran Marcetic. Blau-Gelbs Trainer Sven Janssen meinte: „Wir sind gut zurückgekommen. Tempo hat den Sieg ihrem Torwart zu verdanken.“

FC Posavina – SG Westend 5:2 (2:1). – Posavinas Sportlicher Leiter Pero Bosnjak war zufrieden: „Das war ein Arbeitssieg. Wir haben den Kampf von der ersten Minute an angenommen und waren giftiger in den Zweikämpfen. Nach dem zweiten Tor haben wir aber vergessen nachzulegen. Westend steht nicht umsonst auf dem siebten Tabellenplatz.“ Die Tore: 1:0 Anto Pejic (7.), 1:1 Mirsen Mehmedovic (25.), 2:1 Ante Peko (27.), 3:1 Marin Bago (49.), 4:1 Pejic (70.), 4:2 Emir Rovcahin (81.), 5:2 Mato Djukic (88.). Bei den Gastgebern sah Bago die Gelb-Rote Karte (63.).

(gie)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse