E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 30°C

Tennis: An Pfingsten steigt das Spitzenspiel der Hessenliga im Viktoriapark

Es sind zwar erst drei von sieben Spielen in der Tennis-Hessenliga der Herren 30 absolviert. Schon jetzt ist aber eine Tendenz erkennbar in Sachen Meisterschaft.
6 Spiele, 6 Siege: Domagoj Anic (TEVC Kronberg). Foto: Gerhard Strohmann 6 Spiele, 6 Siege: Domagoj Anic (TEVC Kronberg).
Hochtaunus. 

Nach der englischen Woche zum Auftakt der Saison in der Tennis-Hessenliga der Herren 30 darf man bereits davon ausgehen, dass der neue Champion aus dem Hochtaunuskreis kommt. Titelverteidiger TC Bad Homburg ist nämlich ebenso wie Lokalrivale TEVC Kronberg mit drei Siegen gestartet. Die beiden Jungsenioren-Teams aus dem Hochtaunus sind als einzige im Feld der acht Mannschaften noch ungeschlagen.

Den Pfingstmontag sollten sich die Tennisfans auch deswegen bereits vormerken: Dann kommt es ab 9 Uhr im Viktoriapark in Kronberg zum Gipfeltreffen zwischen dem TEVC und Bad Homburg.

Die Spitzenposition in der Tabelle nimmt aktuell der TEVC Kronberg ein, der dem 5:4 beim TEC Darmstadt sowie dem 8:1 am Himmelfahrtstag gegen den TC Blau-Weiß Bad Soden jetzt einen 5:4-Erfolg beim TC Gründau folgen ließ. Den Ausschlag gegeben haben in Gründau die Doppel, von denen die Gäste aus der Burgstadt durch Tim Krebs und Dennis Seifert (6:2, 6:3 gegen Ellinghaus/Czerny) sowie Domagoj Anic und Thomas Funke (7:5, 7:6 gegen Morlang/Fingerhut) gleich zwei zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Der 33-jährige Anic ist bis dato beim TEVC der erfolgreichste Punktesammler: 3:0 Siege im Einzel und im Doppel lautet die makellose Bilanz des kroatischen Spielers.

TC Gründau – TEVC Kronberg 4:5 (9:11) ; TEVC: Krebs (1), Anic (1), Seifert, Rudzinski, Funke (1); Krebs/Seifert (1), Anic/Funke (1), Rudzinski/Düber.

Auch die Jungsenioren des TC Bad Homburg haben mit dem 6:3-Sieg gegen Eintracht Frankfurt ihren Beitrag dazu geleistet, dass es am Pfingstmontag im Viktoriapark zum Spitzenspiel kommt. In derselben Aufstellung wie am Himmelfahrtstag setzten sich die Kurstädter im Derby gegen die Eintracht mit 6:3 durch. Die Doppel waren nicht mehr ausgetragen worden, nachdem die Bad Homburger fünf der sechs Einzel gewonnen und bereits uneinholbar mit 5:1 vorne gelegen hatten. Mit Bilanzen von jeweils 3:0 Siegen in den Einzeln waren Lars Pörschke und Aljoscha Thron die erfolgreichsten Punktesammler des TC Bad Homburg.

TC Bad Homburg – Eintracht Frankfurt 6:3 (12:7) ; TCHG: Pörschke (1), Jung, Kiessling (1), Thorn (1), Rybalko (1), Vennemann (1); Pörschke/Jung (1), Kiessling/Thron, Rybalko/Vennemann.

Weiter spielten: SG Arheilgen – TEC Darmstadt 3:6 und TC Bad Vilbel – TC BW Bad Soden 9:0.

Tabelle: 1. TEVC Kronberg 6:0 Punkte/18:9 Matchpunkte, 2. TC Bad Homburg 6:0/16:11, 3. TC Bad Vilbel 4:2/20:7, 4. Eintracht Frankfurt 4:2/18:9, 5. TEC Darmstadt 2:4/14:13, 6. TC BW Bad Soden 2:4/7:20, 7. TC Gründau 0:6/9:18, 8. SG Arheilgen 0:6/6:21.

Das nächste Spiel: TEVC Kronberg – TC Bad Homburg (Pfingstmontag, 9 Uhr)

Einen klassischen Fehlstart haben indes die Herren 70 des TC Oberursel in der Tennis-Hessenliga hingelegt. Die beiden ersten Begegnungen gingen glatt verloren Der 1:5-Niederlage beim TC Rot-Weiß Bad Nauheim folgte am zweiten Spieltag sogar eine 0:6-Schlappe beim TC Schwarz-Weiß Frankfurt. In Frankfurt hatten die Oberurseler nur drei Einzelspieler aufbieten können, sodass ein Punkt kampflos an die Gastgeber ging. Im Spitzenspiel setzte sich der ehemalige Neu-Anspacher Rainer Wächter im Eintracht-Trikot gegen Ferdinand Seebauer mit 6:2 und 6:2 deutlich durch.

TC SW Frankfurt – TC Oberursel 6:0 (12:0) ; TCO: Seebauer, Pries, Kolz; Seebauer/Pries, Kolz/Lepper.

Weiter spielten: TV Buchschlag II – TC BW Wiesbaden 4:2, TC BW Bad Soden – TC RW Bad Nauheim 3:3 (6:7) und Foresta Gravenbruch – TC Cassella Frankfurt beim Stand von 2:2 abgebrochen (Fortsetzung am 18. Mai, 11 Uhr).

Das nächste Spiel: TC Oberursel – TV Buchschlag II (4. Juni, 10 Uhr). sp

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen