E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Limburg an der Lahn 30°C

Europacup: Niklas Frach schwimmt sich frei in die Europa-Elite

Für den Deutschen Schwimmverband war Niklas Frach aus Hintermeilingen im Einsatz. Bei den beiden Rennen der Europacupserie im Freiwasserschwimmen in Navia (Spanien) und Kopenhagen (Dänemark) belegte er jeweils Plätze unter den Top Ten.
Der Hintermeilinger Niklas Frach (vorne) auf der Freistrecke im „Clinch“ mit einem Konkurrenten aus Ungarn. Der Hintermeilinger Niklas Frach (vorne) auf der Freistrecke im „Clinch“ mit einem Konkurrenten aus Ungarn.
Waldbrunn-Hintermeilingen. 

Die erneute Berufung von Niklas Frach (Jahrgang 1998) in die deutsche Nationalmannschaft war das sportliche Highlight des für den TV Wetzlar startenden Hintermeilinger. Der 20-jährige Lehramtsstudent durfte nach der verpassten EM-Qualifikation bei den Stationen des Europacups im Freiwasserschwimmen erneut Erfahrungen sammeln. „Das große Ziel in diesem Jahr war eigentlich die Teilnahme an den Europameisterschaften Anfang August in Glasgow“ berichtet Niklas Frach: „Durch eine Viruserkrankung konnte ich mir diesen Traum leider nicht verwirklichen.“ Nach langen Gesprächen mit seinem Heimtrainer Robin Rausche und dem Bundestrainer Freiwasser, Stefan Lurz, waren aber schnell neue Ziele gesteckt. „Niklas soll bei der Europacupserie im Freischwimmen weiter an die europäische Spitze herangeführt werden“, so der sportliche Leiter der Wetzlarer Schwimmer, Uwe Hermann.

Anfang August stand für Niklas Frach das Europacuprennen im spanischen Navia auf dem Programm. Frach wurde als einziger Sportler des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) in Navia über die 10 km gemeldet. Ein Rundkurs von 2000 Metern musste fünfmal absolviert werden. Die Verpflegung während des Rennens im Wasser übernahm Niklas’ Mutter, Dr. Petra Frach. Beim Start hatte sich Niklas Frach direkt eine gute Position verschafft und hielt diese bis auf die Ziellinie. Dort blieben die Uhren bei 1:45:41,90 Stunden stehen. Das war der starke 5. Platz unter 23 internationalen Startern. Den Sprung aufs Treppchen schaffte er einen Tag später beim Rennen um den 61. Decenso, das traditionelle Flussabwärtsschwimmen in Navia über 5000 m Freistil. Auch hier ging der Sieg wieder an Pasquale Sanzullo aus Italien, nur zehn Sekunden dahinter kam Niklas Frach nach 39:20,10 Minuten als Dritter an.

Mit seinem Betreuer Steven Krüger (Chemnitz) ging der Hintermeilinger zusammen mit Fränzi Heinrich (Chemnitz) und Christian Reichert (Wiesbaden) beim Europacup-Rennen in Kopenhagen an den Start. Diesmal mussten 6 km rund um die Schloss-Insel mit Schloss Christiansborg, dem Sitz des Dänischen Parlaments, absolviert werden. Bei sehr kühlen 17 Grad Wassertemperatur war unter den 19 Aktiven mit Kristof Raszovsky aus Ungarn auch der aktuell „schnellste“ Freiwasserschwimmer Europas mit dabei. Beim Start orientierte sich Niklas Frach am schnellen Ungarn und schwamm „in seiner Welle“ mit. Mit einem Rückstand von 30 Sekunden auf den siegreichen Ungarn erreichte er als Siebter das Ziel.

Nach dem Europacuprennen stand noch das traditionelle TrygFonden Christiansborg Rundt Schwimmen auf dem Programm. 3700 Teilnehmer starteten über eine Runde um die Schlossinsel über 2000m. Im schnellsten Lauf Niklas Frach. Er ging in Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Frach schlug mit deutlichem Vorsprung als Erster an. Die Uhren blieben bei 20:57 Minuten stehen. „So schnell war hier noch niemand, das ist neuer Streckenrekord“, freute sich Niklas Frach über die Leistung, die mit Blumen, Pokal und Geldpreis belohnt wurde.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen