Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 12°C

Fußball-Kreisoberliga: Überzeugender Sieg von Obertiefenbach - Heute Abend Selters gegen "Hollese"

Der TuS Obertiefenbach ist der gesicherten Zone in der Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg durch seinen Sieg gegen den TuS Dietkirchen 2 einen großen Schritt näher gekommen. Heute Abend duellieren sich die SG Selters und die TuS Lindenholzhausen (20 Uhr).
Symbolbild


Foto @ Tom Klein. Foto: Thomas Klein (Sportfoto Klein) Symbolbild Foto @ Tom Klein.
Limburg. 

Limburg. Vor wenigen Wochen noch wäre es das Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg gewesen, inzwischen haben sich die Verhältnisse relativiert. Wenn heute Abend, 20 Uhr, die SG Selters auf dem Kunstrasen in Oberselters gegen die TuS Lindenholzhausen antritt, ist es ein Duell im gefestigten Mittelfeld. Die Selterser haben sich zuletzt zu einem 2:0-Erfolg über den TuS Obertiefenbach gequält und sollten sich vor den unberechenbaren „Hollesern“ in Acht nehmen. Die haben nämlich das Kunststück fertiggebracht, die starke SG Oberlahn mit 4:0 auf die Heimreise zu schicken und strotzen vor Selbstvertrauen. Ein Abonnement auf die drei Punkte hat die Mannschaft von Uli Deisel und Patrick Jahn jedenfalls nicht.
In der Kreisliga B Nord kommt heute um 19.30 Uhr eine Mammutaufgabe auf den SV Wilsenroth zu. Der muss zum TuS Drommershausen, den an seinem spielfreien Wochenende die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach vom Tabellenthron geschubst hat. Diesen Elite-Platz wollen die Drommershäuser natürlich unbedingt zurückerobern. Als „Opferlamm“ wollen die Wilsenröther aber keineswegs in die nördlichen Nordkreis reisen, sondern ihrerseits vom derzeitigen Rang acht ein Stückchen nach oben klettern.    mor

Dem TuS Obertiefenbach ist unterdessen der dritte Sieg in der Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg gelungen. Die Gastgeber bezwangen den TuS Dietkirchen 2 mit 3:1 (1:0). In einem kampfbetonten Match markierte Hannappel aus kurzer Distanz das 1:0 (17.). Kurz vor der Pause sah Gästeakteur Vincenzo Lo Guasto wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Nach der Pause übernahm Dietkirchen die Initiative, und Berkessel belohnte die Anstrengungen mit dem Ausgleich. Doch Obertiefenbach raffte sich nun auf und ging durch einen 20-Meter-Schuss von Alban in den Winkel wieder in Führung (68.). Der Sturmpartner von Hannappel krönte seine Leistung elf Minuten später mit dem 3:1. Hannappel wäre im zweiten Spielabschnitt beinahe sogar ein Flugkopfballtor gelungen.

Obertiefenbach: Steffen, Leber, D. Alves, Serafim, F. Alves, Alban, Salih, Guerreiro-Chaparro, Mink, Hannappel, Matondo (L. Schmitt, Gonzales, Rudolf, Polonio, K. Schmitt, Alickovik, Celik). – Dietkirchen 2: Foth, Nennstiel, Lo Guasto, Steinebach, Dienst, Wincek, Becker, Thaler, B. Bouillon, Bergs, Berkessel (S. Bouillon, Basler, Jung, Schmitt, Baladi, Pötz, Baran) – SR: Devin Kakmaci (Beuerbach) – Tore: 1:0 Andre Hannappel (17.), 1:1 Marc Berkessel (58.), 2:1 Alexander Alban (68.), 3:1 Alban (79.) – Zuschauer: 110.

(dsü)


 
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse