Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 5°C

Butzbacher Stadtmeisterschaft: Nieder-Weisel macht’s erneut

Hui, war das spannend: Im zehnten und abschließenden Turnierspiel messen sich zwei Teams, die beide noch für den Stadttitel in Frage kommen. Am Ende behauptet sich der Titelverteidiger, wenn auch ohne Torerfolg.
Symbolbild Symbolbild
Butzbach. 

Der SV Nieder-Weisel hat seinen Titel als Butzbacher Fußball-Stadtmeister verteidigt – allerdings nur aufgrund der um drei Treffer besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen Kreisoberliga-Konkurrenten TSV Ostheim, der das Turnier 2018 austrägt.

Die abschließenden Partien von Samstag und Sonntag:

SVP Fauerbach – VfR Butzbach 1:1 (1:0): Im ersten Abschnitt hatte der SVP noch Spiel und Gegner im Griff – das 1:0 (18.) durch Philipp Diehl war verdient. Nach dem Wechsel jedoch bauten die Fauerbacher ab, der VfR kam auf und durch Moritz Rothermel noch zum gerechten Ausgleich (51.).

SV Hoch-Weisel – TSV Ostheim 1:4 (0:4): In einer fulminanten ersten Hälfte machte der Kreisoberliga-Aufsteiger durch Marius Bodea (2) und Dorian Blume (2) bereits alles klar. Für den späten Weiseler Ehrentreffer war Maik Zarifoglu verantwortlich, der einen von Robin Dein verursachten Elfer nutzte.

SV Nieder-Weisel – VfR Butzbach 7:2 (3:1): Das Ergebnis konnten aus VfR-Sicht Nico Goller (zum 0:1) und Jens Bergens (4:2) nur bedingt angenehmer gestalten. Für den Gastgeber waren Florian Walter (4), Sebastian Schlosser (2, davon 1 Freistoß) und Justin Weigel zur Stelle.

TSV Ostheim – VfR Butzbach 5:1 (1:1): Vom 0:1 durch Julius Schoemakers ließ sich der TSV nicht nervös machen. Christopher Wanzke glich per Freistoß zur Pause aus. Im zweiten Abschnitt war der KOL-Neuling dann drückend überlegen, traf durch Can Zarifoglu per Hattrick (darunter das 2:1 mit einem an Gregor Gall verwirkten Elfer) und durch Gall dann zum 5:1. Ein sechstes Tor hatte Martin Steinke auf dem Fuß – er setzte einen Strafstoß jedoch neben den Butzbacher Kasten.

S VP Fauerbach – SV Hoch-Weisel 1:3 (0:2): Damit war Hoch-Weisel Platz drei sicher. Tore: 0:1 (2.) Gorgis Vardi, 0:2 (29./FE) Osman Celikkale, 1:2 (46./FE) Fabian Brüning, 1:3 (49.) Niklas Beier.

SV Nieder-Weisel – TSV Ostheim 0:0: Ein spannendes Spiel, in dem Weisel das Remis zur Titelverteidigung genügte. gg

Endtabelle
1. SV Nieder-Weisel 4 14:2 10
2. TSV Ostheim 4 11:2 10
3. SV Hoch-Weisel 4 5:7 6
4. VfR Butzbach 4 4:10 2
5. SVP Fauerbach 4 2:11 1

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse