Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Lindner: Wollen 2018 in Hessen und Bayern mitregieren

Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Aus wie vielen Bundesländern besteht Deutschland?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Beschafft "Dellen"-FDP Hessen und Bayern Mehrheit ?
    von Seckberry ,

    Das gemeine Volk will neuen Jahr 2018 weniger Alkohol trinken, weniger fernsehen, weniger Handy, Computer und Internet nutzen, abnehmen, sich Gesünder ernähren, sich mehr Zeit für sich selbst nehmen, sich mehr bewegen und Sport machen, mehr Zeit für Familie und Freunde aufwenden und vor allem Stress vermeiden oder gar abbauen.

    Keines dieser Vorhaben kommt für Polit-Gernegroß Lindner auch nur entferntest in Frage.

    Nein, Lindner will 2018 die atavistische FDP-Kultur der Mehrheitsbeschaffung durch das Halten vieler flatterhafter Fähnchen in den AfD-Wind zur Polit-Hochkultur veredeln und die Hessen und Bayern das Fürchten vor dem alles verschlingenden FDP-Moloch lehren, dank seines vermeintlich bedrohlichen Arafat-Dreitage-Blitzkrieg-Barts.

    International erlangte besagter Arafat zwar Ruhm durch seinen Bart, der aber wegen der notorischen harträchtlichen Fusseligkeit nie wirklich stilbildende Wirkung entfalten konnte, die Lindner 2018 gerne durch reichhaltige Stilblüten ersetzen wird.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse