Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Pianist darf nicht auf der Zeil spielen

Frankfurt/Main. 

Ein Pianist mit einem elektronisch verstärkten Flügel darf nicht auf der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil spielen. Der Musiker hatte die Kommune verklagt, weil sie ihm eine Sondernutzungserlaubnis verweigert hatte. Das Verwaltungsgericht aber gab der Stadt recht: Der Flügel könne auf der Zeil «große Menschenansammlungen hervorrufen und damit den freien Straßenverkehr behindern», begründete das Verwaltungsgericht am Freitag die noch nicht rechtskräftige Entscheidung, die bereits am 4. Juli fiel.

Das Gericht billigte der Stadt einen Ermessensspielraum zu: Sie müsse das private Interesse des Klägers und das öffentliche Interesse abwägen. Als die Fußgängerzone neu gestaltet wurde, habe der Magistrat beschlossen, zwischen Liebfrauenstraße und Konstablerwache keine Sondernutzungsgenehmigungen zu erteilen. Ließe man den Musiker gewähren, «könnte auch jeder andere Straßenmusiker (...) im Wege der Gleichbehandlung für sich das gleiche Recht in Anspruch nehmen.»

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse