Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Psychologe: Neue Kontakte unerlässlich für die Integration

Asylsuchende aus Eritrea besuchen einen "Wertevermittlungskurs". Foto: Carolin Eckenfels/Archiv Asylsuchende aus Eritrea besuchen einen "Wertevermittlungskurs".
Frankfurt/Main. 

Damit die Integration von Flüchtlingen gelingt, braucht es nach Experteneinschätzung mehr Begegnungen zwischen den gesellschaftlichen Gruppen. „Der wesentliche Schlüssel für Integration ist, dass Menschen, die neu hinzukommen, und solche, die schon länger da sind, in Kontakt miteinander kommen können”, sagte der Marburger Sozialpsychologe Ulrich Wagner der Deutschen Presse-Agentur. So sei es beispielsweise gut, wenn Flüchtlingskinder nicht nur in separaten Integrationsklassen lernten. Einige Schulen unterrichten sie Wagner zufolge in Fächern wie Sport oder Kunst, wo Sprache keine so große Rolle spielt, gemeinsam mit den anderen Schülern. Das sei aus lernpsychologischer Sicht sehr zu begrüßen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse